Auf der Suche nach sich selbst…

3 Siege, 4 Unentschieden, 3 Niederlagen, Tordifferenz +1. Nein, die Rede ist nicht von Eintracht Frankfurt, Hannover 96 oder sonst einem Verein aus dem gefühlten Mittelmaß der Liga, die Rede ist von Werder Bremen im Herbst 2008. Die Hanseaten sind in dieser Spielzeit Licht und Schatten. Oder wie 11Freunde es treffenderweise nannte, weder Fleisch noch Fisch. Wohin geht die Reise des SV Werder Bremen in dieser Saison? Alle reden von Krise, doch vielleicht ist dieses Jahr einfach nicht mehr drin. mehr

5 Tore für ein Halleluja – der fünfte Spieltag

Der fünfte Spieltag hat sich ohne Frage einen Platz in den Geschichtsbüchern erarbeitet. Es ging schon mit einem gutem Fußballspiel am Freitag los. Beim 4:0 der Leverkusener gegen H96 war es allerdings nur eine Mannschaft, die für Unterhaltung sorgte. Für den historischen Meilenstein sorgte aber zweifellos Werder Bremen. Beim 5:2 in München wurde die Festung Allianz-Arena nicht nur gestürmt, sondern regelrecht ausgeräuchert. Die unschöne Seite des Spieltags waren sicherlich die Spiele auf Schalke, in Cottbus und in Bielefeld. Diese Gruselkicks hatten neben einem hohen Dornröschenfaktor nicht viel zu bieten. Der Fußballfan kann aber insgesamt zufrieden mit dem Spieltag sein, denn eins kann man sagen: Die Meisterschaft ist völlig offen. weiter gehts…