Tooor durch Gotzz und Schurrrl

Kein einziger Heimsieg am Bundesliga-Wochenende… Um dem tristen Liga-Alltag zu entkommen, sei hier noch einmal eines der Länderspiel-Highlights des vergangenen Jahres in Erinnerung gerufen. Und dank der hierzulande ungewohten sprachlichen Untermalung, garniert mit einigen feinen Jingles, ist der Sieg gegen Brasilien noch prächtiger anzusehen! „Tooor durch Gotzz und Schurrrl“ weiterlesen

Pay-TV: Das müssen Sie beachten

Der Europäische Gerichtshof hat die exklusive National-Vermarktung von Fußballspielen gekippt. Die Pay-TV-Riesen zittern, für den gemeinen Pub-Besitzer könnten dagegen rosige Zeiten anbrechen. Was bedeutet das Urteil für Otto Endverbraucher? Mauertaktik beantwortet die wichtigsten Fragen. „Pay-TV: Das müssen Sie beachten“ weiterlesen

Schlag den Effe!

„Schlag den Star“ mit Stefan Effenberg. All jene, die das TV-Gerät am Freitag Abend in der Hoffnung angeschaltet hatten, dem „Taischer“ dabei zusehen zu dürfen, wie er sich von Regina Halmich die Nase brechen lässt oder als verkappter „American Gladiator“ ein überdimensioniertes Ohrenstäbchen in die Visage gedonnert bekommt, wurden bitterlich enttäuscht. Nicht nur wurden dem Mann, der seinen Ehering traditionell auf dem Mittelfinger trägt, keinerlei Prügel zuteil. Nein, Effe triumphierte zu allem Überfluss beim Showdown powered by Raab gegen einen harmlosen Weichspüler-Kandidaten und gab sich dabei einmal mehr als Chefprolet der Nation. „Schlag den Effe!“ weiterlesen

Zeit der Entscheidungen in der J-League

33 Spieltage sind absolviert, einer steht noch bevor. Die Situation an der Tabellenspitze hat nun ein klareres Bild als noch vor kurzer Zeit, als noch bis zu sechs Mannschaften in Schlagdistanz zur Tabellenspitze zu finden waren. Jetzt sind es noch drei, nachdem sich die Urawa Reds, Oita Trinita und der FC Tokyo bittere Niederlagen einfingen. Klarer Favorit auf den Titelgewinn nächste Woche sind nun die Kashima Antlers (60 Punkte), die bei Tabellenschlusslicht Sapporo antreten. Noch Hoffnungen dürfen sich aber Nagoya Grampus Eight (58 Punkte, Auswärtsspiel in Oita) und Kawasaki Frontale (57 Punkte, Auswärtsspiel bei Tokyo Verdy) machen. Man wird sehen ob Sapporo zum japanischen Unterhaching taugt. weiteres…

Liegenbleiben lernen (DSF-Doppelpass am Sonntagmorgen)

Das Deutsche Sportfernsehen (kurz: DSF oder auch BÄH) wartet mit wenigen Sendungen auf, auf die das Stichwort „Kult“ zuträfe. Jörg Wontorra (Stammverein: Radio Bremen), der seit geraumer Zeit die aus allen Ecken der Republik am Münchner „Airport“ zusammengeflogene ballkundige Katercrew am Sonntagmorgen lenken darf, pries die Krombacher-Runde (kurz: DSF-Doppelpass) im Werbeblock um kurz vor elf jedoch mit ebenjenem Wort an. Das gerade verputzte Croissant wand sich dem Betrachter zum ersten Mal im Magen.

Es wurde aber noch besser. Bei der Vorstellung der geladenen Gäste ließ sich Wonti nämlich zu einem Verbalbonbon der edelsten Sorte hinreißen. „Am Ende… die Legende“ führte er den Jopi Heesters der Trainerzunft, Smudo Lattek, ein. Eigentlich müsste nun, so dachten wir uns, das Phrasenschwein zerbersten oder zumindest durch die Drehtür des Kempinski hinaus in Suizidabsicht auf den Hangar hoppeln, doch es verharrte regungslos und erlebte so die Ankunft des Ehrengastes, Prof. Dr. ball. Ralf Rangnick, durch selbigen gläsernen Eingang. „Liegenbleiben lernen (DSF-Doppelpass am Sonntagmorgen)“ weiterlesen

Männer, die der Ball nicht braucht (1)

Liebling der Massen: Rubi MC
Liebling der Massen: Rubi MC

Eigentlich nach jedem Länderspiel überlege ich kurz, ob ich Gerd Rubenbauer als Kommentator vermisse oder nicht. Es ist zwar mitnichten so, daß ich mich beim Schauen der deutschen Elf 90 Minuten lang auditiv verwöhnt fühle, aber ganz so schlimm, daß man sofort nach Ersatz schreien müßte, ist es ja dann auch nicht. Aber ein Gerd Rubenbauer ist halt auch eben kein Ersatzmann. Vor allem wäre Rubi MC da wohl auch die falsche Wahl. Denn es gab wohl in der gesamten Sportkommentatorenszene nie ein Exemplar, das ebenso häufig wie viel Unsinn erzählt hat wie der gebürtige Münchener. Mehr davon!