Foulspiel ohne Verletzungen

schwalbenkoenig
Schwalbe (Lehrbuch)

Anfang der Woche legte Unions Younga-Mouhani all den Frust, der sich im Laufe eines Jahres so bei einem Zweitligaspieler anstaut, in seinen rechten Fuß und trat das Schien- und Wadenbein des Bochumers Concha zu Klump. Dieser fällt nach dieser Attacke nun monatelang aus. Doch muss das denn wirklich sein? Also Fouls mit Verletzungen? Nein! Mauertaktik zeigt, dass es auch anders geht. „Foulspiel ohne Verletzungen“ weiterlesen

Da macht es Peng…

Pech für Trainer-Ikone Peter Neururer („Wir fahren hin, hau’n die weg und fahren wieder zurück!“). Beim Training des MSV Duisburg wollte der verkannte Edeltechniker (ehemals aktiv in der Amateur-Oberliga) seinen Schützlingen die höchste Fußballkunst näherbringen und setzte zum legendären Okocha-Trick an. Neururers welkes Fleisch (54) rebellierte umgehend – in der Wade des passionierten Motorradfahrers knallte es wie im Auspuff seines Choppers. Neururer stellte flugs die Eigendiagnose: „Da muss was gerissen sein.“ Harley-Pit teilte noch schnell zwei Mannschaften ein und fiel dann an Ort und Stelle um. Die medizinische Abteilung gab alsbald Entwarnung. Es drohe keine Amputation, hieß es. (via RevierSport)

In the Ghetto…

Diese Boatengs. Keine Woche vergeht, ohne dass die beiden Ghettokinder aus dem tiefsten Berliner Lumpenproletariat für Schlagzeilen übelster Sorte sorgen. Abwechselnd greifen die beiden Brüderlein in die Hieb- und Trittkiste und liefern den Stoff, der den deutschen Regenbogenwald am Leben erhält. Wahrhaft skandalös das alles, findet auch Mauertaktik – noch nie wurden Opa Herbergers Ideale („11 Gangmitglieder müsst ihr sein“) so missachtet! „In the Ghetto…“ weiterlesen