Von Schneebällen und Buhrufen (Neues vom Michi)

Vor knapp zwei Wochen konnten wir voller Freude berichten, dass unser Capitano voll auf Kurs war, sprich: stramm den 1.847ten Vize-Titel seiner Karriere anpeilte. Zwei Spieltage später hängt der Haussegen bei den Ballacks und auch das Lächeln des Mittelfeldmanns auf halb neun. Denn der Michi muss sich wohl doch mehr strecken, als er dachte, um sein persönliches Maximalziel Rang 2 in der Premier League zu erreichen. Platz vier mit bereits fünf Zählern Rückstand auf den Zweiten Liverpool bedeuten den Status Quo.

Grund 1: Fernando Torres trifft nach wie vor am liebsten in wichtigen Spielen, wenn der Michi sich auf der Gegenseite bemüht. Grund 2: Gegen Liganeuling Hull City kamen Ballackov und Kollegen nicht über ein 0:0 hinaus. Die zahlreich anwesende Südlondoner Plebs buhte das Team mit Verve in die Katakomben.

Zu allem Überfluss mobbt der Chelsea-Kader die sächsische Spaßbremse, wo es nur geht…

Michi B. – wohin wird Deine Reise gehen? Wir bleiben dran…