Derbys allerorten

derby_500Es wimmelt in letzter Zeit nur so von Derbys. In der Bundesliga wird inzwischen fast jede Partie zum Derby erklärt, denn irgendeinen, noch so absurden, Anknüpfungspunkt findet man ja immer. . Und es scheint viel, viel schöner zu sein vom X-Y-Derby zu berichten, als wenn da nur ein ganz normales Fußballspiel läuft. Eine Unsitte, der Mauertaktik mit Vergnügen Vorschub leistet. MEHR…

Wildschwein mit Pfefferminzsoße

Heute abend ist es wieder soweit: das ewige Duell zwischen Deutschland und England steht auf dem Programm! Eine der schönsten und gepflegtesten Rivalitäten, die immer wieder für Glanzpunkte sorgt. Wann fing das eigentlich an? Wahrscheinlich als Wilhelm Zwo von seiner Omma (Queen) Victoria ohne Abendessen ins Bett geschickt wurde. Im fußballerischen Kontext ist der Beginn des Konfliktes ja völlig klar: Anno Domini 1966 führt Tofik „Fiki“ Bakhramov den eidgenössischen Schiedsrichter Dienst im WM-Finale aufs Glatteis und erfindet ein Tor von „Schorsch“ Hurst. Absurdes Theater in Wembley. Und heute pfeift auch ein Schweizer … na supi! >>Schnell weiterlesen>>