Des Favres Reuse

Borussia Mönchengladbach spielt diese Saison einen nicht ganz schlechten Fußball. Ist bekannt. Große Vergleiche gibt es schon. Nun hat sich ein Fan des Phänomens „Borussia Barcelona“ angenommen. Herausgekommen ist dieser wirklich wunderbare Image-Film „Moderner Fußball“. MAZ ab! „Des Favres Reuse“ weiterlesen

Grüezi back, Lüzieng!

Favres Fondue-Ausscheidung
Favres Fondue-Ausscheidung

Ja, sie haben der Bundesliga noch nicht den ganz großen Stempel aufzudrücken vermocht, diese Schweizer Coaches. Ob Martin Andermatt, Marcel Lagerkoller, Hanspeter Scholl-Latour, Rolf Swinger oder Lieutenant Kojak neulich beim VfB – über kurz oder lang (meist kurz) hieß es wieder: Faretheewell, oh Switzerland! „Grüezi back, Lüzieng!“ weiterlesen

Aus den Speiseplänen der Bundesliga

Was will man mehr?
Was will man mehr?

Die richtige Ernährung gewinnt in der Lebensplanung vieler Menschen immer mehr an Gewicht. In besonderem Maße gilt diese Entwicklung natürlich für Hochleistungssportler, aber auch für unsere Bundesligaprofis. Allerorten hört man von ketogenen Diäten, glykämischen Indizes und der Laktattest wird zum ersten Gradmesser in einer Saison. Vorbei sind die Zeiten in denen man mit einem Mannschaftskollegen locker in die Pizzeria gehen konnte um dann nach fünf, sechs Weizen mit den anderen Gästen noch ein lockeres Gespräch zu führen. Gerade in den Trainingslagern wird in der Ernährungsplanung nichts dem Zufall überlassen. hier gehts weiter …

Favres Geheimplan enthüllt!

Welcher Bundesligaspieler war denn hier beim Frisör?
Welcher Bundesligaspieler war denn hier beim Frisör?

Der 28. Spieltag steht vor der Tür. Am Freitag stellt sich dann gleich die alte Frage: Steinkohle oder Braunkohle? In diesem Fall wird die Frage „auf“ resp. „unter“ Schalke im Spiel gegen die Lausitzer aus Cottbus geklärt. Da die Tagebaukicker aus der Niederlausitz hier bei fünf Auftritten bisher sowohl tor- als auch punktlos blieben, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie auch heute, genau wie ihr schwefelhaltiges Produkt, abstinken werden. Und am Samstag?

Pante muss bleiben

(c) wikimedia commons
(c) wikimedia commons

Was haben Piotr Reiss, Luizao, Artur Wichniarek, Vaclav Sverkos, Tobias Grahn, Srdjan Lakic und Solomon Okoronkwo gemeinsam? Richtig, es sind grandiose Sturmverpflichtungen der Hertha, die den Verein so richtig nach vorne gebracht haben. Im Kontrast zu diesen Namen steht der von Marko Pantelić. Was unterscheidet ihn von den anderen? Gut, zum einen hat er die bessere Frise. Zum anderen hat Pantelić Tore für Hertha geschossen – und das nicht zu knapp. Das Spiel gegen Frankfurt hat wieder einmal gezeigt: Pante braucht nicht einmal eine Torchance um ein Tor zu erzielen, er braucht nur den Ball. weiter…

Favres Agenda 2010

Damals schon 2010 im Blick: Lulu F.
Damals schon 2010 im Blick: Lulu F.

Glaubt man der aktuellen Bundesligatabelle, zählt Hertha BSC bereits zur Spitzengruppe der Liga. Platz 4 nach 13 Spieltagen, nur 4 Punkte Rückstand auf Platz 1. In der Tat war eine solche Platzierung  in den letzten Jahren mehr Berliner Wunschdenken denn Realität. Gerade im notorisch mürrischen Berlin stand der Anspruch, den Fans, Umfeld und  Boulevard an den Hauptstadt-Club haben, meist in keinem Verhältnis zur fußballerischen Beschränktheit der Mannschaft. Doch das scheint dieser Tage alles anders zu sein. Nach den zwei Heimsiegen gegen Hoffenheim und Hamburg konnte man sich erst einmal im oberen Bereich der Tabelle einnisten. Zufall? Mitnichten. mehr