11mm 2011 – Fußballfilmfest in Berlin

11mm-logoAb morgen rollt die Filmrolle wieder: 11mm geht in ein weiteres Jahr. Wie Leser dieses Blogs bereits in den vergangenen Jahren mitbekommen haben findet alljährlich im Kino Babylon das Fußballfilmfestival statt, bei dem es bereits den ein oder anderen heißen Streifen zu bewundern gab und auch in Zukunft zu bewundern geben wird. Ein Blick ins diesjährige Programm. „11mm 2011 — Fußballfilmfest in Berlin“ weiterlesen

Wildschwein mit Pfefferminzsoße

Heute abend ist es wieder soweit: das ewige Duell zwischen Deutschland und England steht auf dem Programm! Eine der schönsten und gepflegtesten Rivalitäten, die immer wieder für Glanzpunkte sorgt. Wann fing das eigentlich an? Wahrscheinlich als Wilhelm Zwo von seiner Omma (Queen) Victoria ohne Abendessen ins Bett geschickt wurde. Im fußballerischen Kontext ist der Beginn des Konfliktes ja völlig klar: Anno Domini 1966 führt Tofik „Fiki“ Bakhramov den eidgenössischen Schiedsrichter Dienst im WM-Finale aufs Glatteis und erfindet ein Tor von „Schorsch“ Hurst. Absurdes Theater in Wembley. Und heute pfeift auch ein Schweizer … na supi! >>Schnell weiterlesen>>

Hast Du Töne (III)

Die nordenglische Stadt Newcastle hat der Musikwelt schon viele Perlen geschenkt. Gordon Sumner, den meisten besser bekannt als Sting, Mark Knopfler, legendärer Gitarrist und Sänger der Rockband Dire Straits und auch… Paul Gascoigne, sympathisches One-Hit-Wonder und Hobbyfußballer – sie alle stammen von der Tyneside. Und ab!

Gazza’s Tears

Nochmal Gazza. Der wohl traumatischste Moment seiner Karriere. Die gelbe Karte im Semifinale 1990 gegen Deutschland – im Finale wäre er gesperrt gewesen.

Wir fragen uns darüber hinaus: Was wäre eigentlich gewesen, wenn Andi Brehme bei Minute 0:44 für seine Blutgrätsche gegen Gazza die Karte gesehen hätte, die er durchaus hätte sehen können…?

– Fränk von Schleck