Bye, Bye, Ballack?

michael-simone-ballack
Ein Bild aus besseren Tagen: Michael und Simone Ballack

Es ist die Frage, die an diesem trüben Montag alle beschäftigt: Ist Leverkusens historische Klatsche lediglich dem ganz normalen „Liga-Wahnsinn“ (Bild) geschuldet – oder steckt mehr dahinter? „Bye, Bye, Ballack?“ weiterlesen

Jogi und Michi – der Wortlaut

ballack-13Es ist das Gespräch der Gespräche, die Unterhaltung des Jahres. Jogi Löw spricht sich mit Michael Ballack aus. Es geht um die Kapitänsfrage, die Wehrpflicht und den Frieden im Nahen Osten (Görlitz). Mauertaktik war dabei und hat mitgeschrieben. „Jogi und Michi — der Wortlaut“ weiterlesen

Von Schneebällen und Buhrufen (Neues vom Michi)

Vor knapp zwei Wochen konnten wir voller Freude berichten, dass unser Capitano voll auf Kurs war, sprich: stramm den 1.847ten Vize-Titel seiner Karriere anpeilte. Zwei Spieltage später hängt der Haussegen bei den Ballacks und auch das Lächeln des Mittelfeldmanns auf halb neun. Denn der Michi muss sich wohl doch mehr strecken, als er dachte, um sein persönliches Maximalziel Rang 2 in der Premier League zu erreichen. Platz vier mit bereits fünf Zählern Rückstand auf den Zweiten Liverpool bedeuten den Status Quo.

Grund 1: Fernando Torres trifft nach wie vor am liebsten in wichtigen Spielen, wenn der Michi sich auf der Gegenseite bemüht. Grund 2: Gegen Liganeuling Hull City kamen Ballackov und Kollegen nicht über ein 0:0 hinaus. Die zahlreich anwesende Südlondoner Plebs buhte das Team mit Verve in die Katakomben.

Zu allem Überfluss mobbt der Chelsea-Kader die sächsische Spaßbremse, wo es nur geht…

Michi B. – wohin wird Deine Reise gehen? Wir bleiben dran…

Das Runde muss ins Runde

Diese Fußball-Werbeclips werden immer raffinierter und erstaunlicher. Dribbelnde Brasilianer am Flughafen verursachen heute kaum mehr als ein müdes Lächeln. Denn in Zeiten der Computernachbearbeitung fliegt das Leder viermal hintereinander ohne Bodenberührung an den Querbalken und Ballartisten spielen sich die Pille per Flickflack von einem Hausdach zum anderen zu.

Da freut es den Fußball-Puristen, wenn es bei Adidas heißt: Back to the Roots. Mit Capitano Ballack. Keine technischen Zaubertricks, kein sonstiger Hokuspokus. Kugel hingelegt. Anlauf. Und mit Schmackes ins Schwarze. Film ab!

(via FANartisch)