Was macht eigentlich… die polnische Nationalmannschaft?

Showdown in Danzig. Deutsche und Polen stehen sich Aug in Aug gegenüber. Im rein sportlichen Wettstreit natürlich geht es am heutigen Dienstag… um eigentlich nichts weiter. Schlandistan ist für die EM qualifiziert, Polska ist sowieso für die EM qualifiziert. Und weil ein derart unbedeutender Länderkick natürlich an den Rand des Landes gehört und nicht in sein Herz, wurde das Spiel kurzerhand von Warschau an die beschauliche Ostseeküste verlegt. Aber mit wem bekommt es die DFB-Elf da eigentlich zu tun?

Wer oder was ist also die polnische Nationalmannschaft? Nun, das ist ehrlich gesagt selbst unter Polen umstritten. Man könnte es sich einfach machen und sagen: Der 64. der FIFA-Weltrangliste. Gilt aber nicht, weil bekannte Nationen aus gutem Grund nicht für die EURO zugelassen sind. Brasilien schon mal nicht, Sowjetunion und DDR auch nicht, und selbst Argentinien darf nicht mitmischen. Apropos, die Gauchos haben die wackeren Polen in diesem Jahr schon geschlagen. Sensationell! War nur keiner dabei, den man kennt. Also bei den Argentiniern.

Bei den Polen schon. Zum Beispiel halb Lüdenscheid. Lewa vorne, Kuba mittendrin und El Lukasz hinten rechts. Der ist heute zwar verhindert, dürfte aber bis zur EM wieder zum Einsatz kommen. Wetten? Die BVB-Gang also ist die schwatzgelbe Hoffnung für die Weißroten. Ansonsten gut bekannt aus hiesigen Gefilden: Polanskis Eugen und Seb Boenisch. Ja, richtig gehört, der Bremer Langzeitverletzte zählt in der polnischen „Kadra“ zum besseren Stammpersonal. Heute Abend aber wird er für höhere Aufgaben geschont. Es wird also fleißig hin- und hergetauscht zwischen den beiden freundlichen Nachbarn.

Nicht ganz zum Nachteil der Bundesrepublik: Klose und Poldi, zusammen gute 100 Länderspieltore, gegen einen unter Hausarrest befindlichen Triebtäter und einen… Boenisch. Wahrlich kein schlechtes Wechselspiel, grunzt der deutsche Fan zufrieden und legt nochmal Wurst nach.

Die Polen zerfleischen sich derweil untereinander. Nicht polnisch genug, sagen manche über die doch nicht so verlorenen Söhne aus Deutschland. Nur noch Verräter, grummelte der Keeper aus den goldenen Siebzigern. Aber Vorsicht vor Unterschätzung! Denn Polen (WM-Dritter 1974) wartet gar nicht mal so viel länger auf einen internationalen Erfolg als das notorische Zweit- oder Drittland in seinem Westen.

Aber wenn alle Stricke reißen, können sich die wackeren Osteuropäer ja doch meist auf einen Abbruchsieg in der dritten Halbzeit verlassen. Nur nächsten Sommer fällt die Wald- und Wiesenparty aus. Von Staats wegen abgesagt (siehe auch: Gutelaunebefehl, der). Könnte also doch was werden für den ersten deutschen Titel seit Bördi Nazionale. Mit Prinz Peng und King Knall. Born in the P.O.L.S.K.A.

Autor: Fränck von Schleck

Fränck von Schleck ist in seiner Heimat eine veritable Legende. Als erster luxemburgischer Blogger überhaupt zog er aus, das gemütliche Kleinherzogtum im Herzen Europas in aller Fußballwelt bekannt zu machen. Der alte Spezi von Buli-Urgestein Jeff Strasser kann den nötigen Draht in die Beletage des internationalen Fußballs vorweisen. Oft angesprochen wird von Schleck auf die bizarren Umlautformationen in seinem Vornamen. Der uneheliche Sohn des bärbeißigen Alttrainers, Tee-Fau-Experten und Weizenanbauers Smudo L. wendete hierfür im Jahre 1994 die damals gültige Zweipunkteregel an. Der smarte Beneluchs wollte damit nach Insiderinformationen speziell in seiner Wahlheimat Berlin (Ost) günstig Sympathiepunkte hamstern. Die letzeburger Labertasche schreibt nach eigener Aussage über alles, was ihm unter die flinken Finger kommt. Saufkumpan Strasser rang ihm am Ende einer mehrtägigen Zechtour weiland das Versprechen ab, mit besonderer Inbrunst über den strauchelnden Pfälzer Traditionsverein zu berichten, bei dem Strasser einst beschäftigt war. Aber auch sonst gibt es kaum ein Thema, das vor der spitzen Feder von der Lützelburg sicher wäre.

2 Gedanken zu „Was macht eigentlich… die polnische Nationalmannschaft?“

  1. Zwei Tore geschossen, zwei zugelassen – da waren die Sicherheitsprobleme eher auf dem Rasen.

Kommentare sind geschlossen.