Robin Cantona

Das Bankenwesen hat sich wieder erholt, der kleene Mann ist schon wieder neese und wird genau wie vor der Krise ausgenommen – nämlich wie eine Weihnachtsgans resp. Cantonente. Doch einer hat den Überblick – und weiß, wie die Welt zu retten ist! Lest selbst.

Einst trieb er im dunklen Sherwood Trafford sein Unwesen, als Rächer der beleidigten Fußballstars. Bekannt ist Eric Cantona nicht nur als Erfinder des hochgestellten Trikotkragens, sondern auch wegen seines legendären Kung-Fu-Tritts. Man beachte in folgendem Clip insbesondere den gockelgleichen Gang des französischen Kampfhahns („Le Coq Sportif“) und das legendäre Testbild-Torwartjersey von Peter Schmeichel.

Im Anschluß an seine oft nachtaktive Karriere beschloß der Revolutionär Chentona sich einer bis dato eher unbeachteten Randsportart zu widmen und tummelte sich mit seinem nicht mehr ganz so taufrischen, dafür umso beleibteren Körper auf den Beachsoccer-Feldern dieser Erde. Und ganz nebenbei katapultierte sich Eric Bum-Bum auch noch an die Spitze des Kommerzes:

Nun aber macht er plötzlich als Weltenretter von sich reden – mit einem einfachen und genialen Plan. Wir alle müssen gleichzeitig an unserer Bank Geld abheben und schwups… bricht das ganze Finanzsystem zusammen! So jedenfalls schnatterte es die freche Cantonente in die globalisierte Welt – und so nahmen es Aktivisten überall in ebendieser auf…

Und endlich können wir wieder beruhigt schlafen. Danke Eric, endlich sind wir nicht mehr ganz alleine am Bankomaten, endlich sind wir keine Wirtschaftswaisen mehr! Du bist und bleibst der Größte! Frei nach dem Motte „Le Bankenkrisenretter, c’est moi“. Damals wie heute lebst du nur nach einem Motto: Attac(ke)!

3 Gedanken zu „Robin Cantona“

Kommentare sind geschlossen.