Neues aus dem Fanblog (8)

Die Saison ist abgeschlossen, aber der Fußballblogger bloggt weiter. Was brachte diese Woche?

  • Eine sehr lustige Idee hatte Stefan vom bayer04blog. Die Halbserien einiger Teams verliefen sehr unterschiedlich und so fragt sich der Fan: „Was wäre gewesen, wenn wir in der Hinrunde schon so gespielt hätten?“ oder „Was wäre gewesen, wenn wir in der Rückrunde nicht eingebrochen wären?“ Diese Fragen beantwortet für diese Spielzeit die Halbserientabelle. Dabei zählt nur die bessere Saisonhälfte. Natürlich nicht 100%ig aussagekräftig, aber nur soviel: Der VfB ist Meister und Hertha ist gerettet.
  • Ben Redelings veröffentlicht auf seinem Blog die jetzt schon legendäre Ansprache von van Gaal auf der Meisterfeier der Bayern. Feierbiest at it’s best!
  • Eine völlig neue Mannschaft müssen die beiden bereits feststehenden Absteiger nun aufbauen. Oder doch nicht? Wer bleibt ist teilweise noch völlig unklar. Daniel analysiert auf dem Hertha BSC Blog mögliche Neuzugänge für den Hauptstadtclub und nimmt insbesondere ehemalige Berliner unter die Lupe. Auch bei 18:48 widmet man sich dem Bochumer Kader.
  • Bei Mauertaktik haben wir uns wiederholt den Entertainerqualitäten von Berti Vogts gewidmet. Trainer Baade hat da ein schönes Fundstück ausgegraben, bei dem auch Didi Hallervorden mit von der Partie ist.
  • WM-Nostalgie pur bringt uns der Frittenmeister. Er hat eine Seite aufgetan, die uns die kompletten Panini-Alben von 1986 und 1990 zeigt. Ein Traum.

Autor: Franco Persico

Persico ist als gebürtiger Gaucho der geborene Dribbelkünstler. In jungen Jahren zog es ihn allerdings schon nach Europa, genauer nach Berlin-Neukölln, den Bezirk der Reichen und Schönen. Da auf ihn aber zunächst nur letzteres zutraf, heuerte er als Wasserträger in der Bezirksliga an und wurde dort umgehend Publikumsliebling und Stammgast im Vereinsheim. Es folgte ein dramatischer Aufstieg und Franco ist seitdem in den großen internationalen Stadien zu Hause. Auf dem Höhepunkt der Karriere folgte aber dann das Aus, vor allem wegen “Rücken” und “Knie”. Sein Expertenstatus in allen Lebenslagen sorgt nun dafür, dass Persico der geneigten Öffentlichkeit nicht den Rücken zudreht, sondern mit offenen Armen auf sie zugeht, und zwar mit einem Engagement bei der Mauertaktik. Als er hörte, dass auch Fränk und Jürgen mit an Bord sind, fiel die Entscheidung alles andere als schwer. Dieses Dreieck stellt die p-q-Formel des Erfolgs dar. Seinen Schwerpunkt lässt Persico bewusst offen, lässt aber durchscheinen, dass er auch etwas ausgefallenere Themen anschneiden wird. Als Beispiel nennt er diesbezüglich seine Leidenschaft für den japanischen Fußball, die er nicht wird verheimlichen können. Aber auch der einheimische Fußball in der Bundesrepublik wird nicht zu kurz kommen. Als bekennender Lokalpatriot will er HBSC zum Titel schreiben. In Liga zwo wird er als Pseudopunk und Salonsozialist natürlich die braun-weißen Farben des FC St. Pauli hochhalten.

1 Gedanke zu „Neues aus dem Fanblog (8)“

Kommentare sind geschlossen.