Wer stoppt die Bayern?

lederhose_200Sie haben die Spitze erobert und jetzt auch schon einen Spieltag verteidigt. War das schon die Entscheidung? Die Schlagzeilen der letzten beiden Wochen beherrschten eher die Schalker und Leverkusener mit ihrem vermeintlich freiwilligen Verzicht auf die Schale. Marschiert der FC Bayern jetzt? Auch die Münchener haben noch vier Spiele zu absolvieren. Mauertaktik nimmt die Partien unter die Lupe.

31. Spieltag: Hannover 96

Morgen stürmt der Schalkeschreck die Allianz-Arena. Sie bringen ihren Babyfacebarbar Didier Ya Konan mit, der Manuel Neuer letzte Woche zwei Dinger verpasste. Wird sicher ein interessanter Zweikampf mit Martin Maskenmann. Streitaxt gegen Degen. Komplett unfair und damit klarer Vorteil für Hanoi. Bei denen trifft jetzt ja sogar der Altinternationale Hanno Balitsch. Das wird er dann morgen abend mit einem schönen Dampfhammer in den Winkel wiederholen. Ergebnis: 2:3.

32. Spieltag: Borussia M’gladbach

Nach der unglücklichen Heimniederlage reisen die Bayern am vorvorletzten Spieltag an den Niederrhein. Die alten Rivalen werden ihnen da kaum etwas schenken. Netzer spielt zwar nicht mehr, aber die neuen Rebellen am Ball spielen eine sehr ordentliche Saison. Insbesondere sind sie recht heimstark. So wird es ein heißer Tanz im Borussia-Park. Robben bringt die Bayern per Direktfreistoß in Führung. Das lässt Arango nicht auf sich sitzen und gleicht per Direktecke aus. Es folgen diverse Möglichkeiten für den FCB. Bei einem Schuss von Gomez klärt Dante in höchster Bedrängnis mit den Haarspitzen. Kurz vor Schluss kann Badstuber dann Reus nur mit einer Notbremse stoppen. Rot. Elfmeter. Ergebnis: 2:1.

33. Spieltag: VfL Bochum

Am Tag der Arbeit kommen die Bochumer nach München. Die alte Fanfreundschaft wird mit Bier und Bratwurst begangen. Auch die Spaßvögel Ribery und van Buyten lassen sich nicht lumpen und vernichten am Samstag vormittag die letzten Starkbierbestände aus der Fastenzeit (Zwei Kästen Salvator, einer Triumphator). Van Gaal wird zwar mit der klassischen Ausrede „Bindehautentzündung“ beruhigt, aber dem Team verhelfen die beiden damit nicht zum Triumph. Gomez trifft 13 mal Aluminium. Ergebnis: 0:0.

34. Spieltag: Hertha BSC

Das ausverkaufte Olympiastadion bietet also die Bühne für den letzten Akt der Spielzeit 09/10. Nach 20 Minuten trifft Mario Gomez wie gegen die Ösis aus zwei Metern den Kasten nicht und wird vom Tulpengeneral umgehend gegen Miro Klose ausgetauscht. Der macht dann auch das 0:1. Thomas Müller macht das 0:2 und Arjen Robben erhöht nach einer halben Stunde auf 0:3. Aber die Nerven bleiben angespannt: wenige Minuten später kommt es zum Faustkampf im Mittelkreis zwischen Mark van Bommel und Steve von Bergen. Das Duell wird aber jäh vom Schiri unterbrochen, der beidhändig Doppel-Rot zeigt. Nun wird klar, dass es sich bei der Führung der Bayern lediglich um ein retardierendes Moment in diesem Drama handelte. Raffael trifft zum 1:3 und Cicero macht das 2:3. Es folgt das finale furioso: der unter lauten Unmutsbekundungen der Herthaanhänger eingewechselte Wichniarek trifft in der 96. Minute zum 3:3-Ausgleich.

Aber reichen diese zwei Punkte für die Bayern? Sie könnten damit durchaus noch abgefangen werden, dann stellt sich die nach dem Meister neu: der BVB oder doch Werder?

(Bild: flickr.com / rubu74 unter creative commons)

Autor: Franco Persico

Persico ist als gebürtiger Gaucho der geborene Dribbelkünstler. In jungen Jahren zog es ihn allerdings schon nach Europa, genauer nach Berlin-Neukölln, den Bezirk der Reichen und Schönen. Da auf ihn aber zunächst nur letzteres zutraf, heuerte er als Wasserträger in der Bezirksliga an und wurde dort umgehend Publikumsliebling und Stammgast im Vereinsheim. Es folgte ein dramatischer Aufstieg und Franco ist seitdem in den großen internationalen Stadien zu Hause. Auf dem Höhepunkt der Karriere folgte aber dann das Aus, vor allem wegen “Rücken” und “Knie”. Sein Expertenstatus in allen Lebenslagen sorgt nun dafür, dass Persico der geneigten Öffentlichkeit nicht den Rücken zudreht, sondern mit offenen Armen auf sie zugeht, und zwar mit einem Engagement bei der Mauertaktik. Als er hörte, dass auch Fränk und Jürgen mit an Bord sind, fiel die Entscheidung alles andere als schwer. Dieses Dreieck stellt die p-q-Formel des Erfolgs dar. Seinen Schwerpunkt lässt Persico bewusst offen, lässt aber durchscheinen, dass er auch etwas ausgefallenere Themen anschneiden wird. Als Beispiel nennt er diesbezüglich seine Leidenschaft für den japanischen Fußball, die er nicht wird verheimlichen können. Aber auch der einheimische Fußball in der Bundesrepublik wird nicht zu kurz kommen. Als bekennender Lokalpatriot will er HBSC zum Titel schreiben. In Liga zwo wird er als Pseudopunk und Salonsozialist natürlich die braun-weißen Farben des FC St. Pauli hochhalten.

20 Gedanken zu „Wer stoppt die Bayern?“

  1. Welche Hoffnung?? Und das wichni… wichi… na der dumme pole halt trifft is einfach so unwahrscheinlich!!!

  2. Die Hoffnung stirbt zuletzt… (Bitte erinnern Udo 3Euro in den Rücken zu drücken.) Mit dem Glauben an die Rettung verhält es sich bei mir indes wie mit dem Glauben an die Auferstehung bei meinem Namesvetter – mein Glaube braucht Tatsachen. Amen.

  3. @wassermelonenmann: sag mal, wo hast du denn das ding mit der bibelstelle hergezaubert?? du hast doch damals bei pater m. immer gestänkert oder hast den raum einfach verlassen. respekt.

  4. war zufällig die stelle, die ich gestern vorm zu bett gehen studiert habe.

  5. Für den Nicht-Abstieg muss Hertha am Sonntag das Wunder-Mojo aus Frankfurt mitgehen lassen. Dann gibt es am letzten Spieltag doch ein 5:1 gegen die Bayern. Das letzte Tor nach Übersteiger von Raketen-Domo.

  6. is klar. und steve von bergen macht den gebhardt zum zwischenzeitlichen 3:1…

  7. Vielleicht bewegt Funkel ja Buchwald und Fjörtoft zum Comeback, Katja Ebstein singt vor dem Anpfiff und Freiburg bietet Frank Baumann im Sturm auf. Dann könnte es was werden.

  8. @Pater Schleckermäulchen: Na logen! Bitte um Nachschub. Die letzte ist gerade wieder runtergebrannt.

  9. @Fränck: Seit wann ist Pole ein böses Wort??

    @WWM: Hater Pertes hat dir doch auch immer den Mittelscheitel gegelt oder?? oder hast du nen Bounty bekommen??

  10. bzgl heute: knapp daneben ist auch vorbei. 7:0 is ne ansage, würd ich sagen.

Kommentare sind geschlossen.