Die Ohnmacht am Rhein

Zum 50. Geburtstag von Rudi Völler hat sich Bayer Leverkusen etwas ganz Besonderes einfallen lassen: „Forever Vizekusen“ lautet das Motto des Ehrentags. Irgendwie bezeichnend…

Schon seit einigen Jahren ist Bayer Leverkusen ein immer gern gesehener Gast in der Fremde – unabhängig vom Ergebnis. Man kennt das ja: Jedes Wochenende werden die Fans der Gastmannschaft mit fröhlichen Liedern empfangen, in denen die eigene Geringschätzung für deren Herkunft, Spielweise, Trikots etc. lautstark kundgetan wird.

Besonders beliebt hierbei sind die Mannen aus der Retorte, die Werkself (derzeit) unter der Leitung der Glühbirne. In unserer Jugend war besonders die Persiflage auf Nenas Luftballonweltsong ein immer wieder gern gesungener Hit. Wer bei „99 Schwabbelbusen, schwabbeln über Leverkusen“ ein Lächeln auf den Lippen hatte, musste sich nicht schämen! Über die Schlafgewohnheiten der Prinzessinnen im roten Dress wurde man mit den Zeilen „Wir schlafen nicht auf Betten, wir schlafen nicht im Stroh, wir schlafen auf Tabletten, das ist bei Bayer so.“ informiert. Und auch der Klassiker „Nie Deutscher Meister, ihr werdet nie Deutscher Meister, nieeee….“ sollte jedem Liebhaber des gepflegten Ballsports hinlänglich bekannt sein. Umso schöner, wenn es (wie bei Leverkusen) dann auch passte wie Zäpfchen in Po.

In Anlehnung daran geben die Bayer-Verantwortlichen jetzt erneut Anlass zur Häme, und zwar mit der seltsam anmutenden Patentanmeldung für den Begriff „Vizekusen“. Offiziell lautet die Begründung, dass der Verein damit weiteren Schindluder unterbinden wolle. Davon werden sich die Fans des VfB Stuttgart (nächster Gegner der Leverkusener) und alle restlichen sicherlich enorm beeindrucken lassen…

Aber eigentlich ist es auch völlig wurscht, ob der Begriff Vizekusen geschützt wird oder nicht, denn „Neverkusen“ ist eh viel schöner… (oder gibt’s dann Stress mit dem Jackson-Clan?) Obwoh: ein offizieller Fanschal mit „Vizekusen“ als Schriftzug wäre schön ein besonderes Bonbon. Und pünktlich zum heutigen 50. Ehrentag von Rudi Völler könnte man auf beide Enden des Strickwerks ein Konterfei von Tante Käthe mit Weißbierglas machen.

Mauertaktik sagt: Weiter so Rudi, weiter so Bayer! So liefert man Stoff für Legenden. Ach, und: Herzlichen Glückwunsch!

3 Gedanken zu „Die Ohnmacht am Rhein“

  1. Da fällt mir spontan noch ein schöner Schlachtruf ein: „Wir stehen auf Schwänze, und nicht auf Busen, denn wir sind Fans von Bayer Leverkusen!“ (Zitat Werder-Fan vom 31.Mai in Berlin)

  2. Hab da auch noch einen, der mir grad wieder eingefallen ist:

    Habt keine Schwaenze,
    Habt keine Busen,
    Ihr seid die Fans von Bayer Leverkusen,
    Habt keine Pimmel,
    Habt keine Eier,
    und feiert jedes Jahr die Vizemeisterfeier!!

Kommentare sind geschlossen.