Schafft der VfB das Wunder?

barca-vfbDer VfB Stuttgart versucht das Unmögliche: Am Mittwoch Abend treten die Schwaben beim schier übermächtigen FC Barcelona an. Kann der VfB im Camp Nou bestehen? Mauertaktik macht den Lackmus-Test.

Die Ausgangssituation

Einfachste Ausrede bei Wahrscheinlichkeitsfragen ist stets das gute alte Fifty-Fifty. Zieht man jeweils 49 ab (zwei im Sinn), kommt man auf das Hinspielergebnis, das auch nicht viel mehr Aufschluss gibt: 1:1. Wobei Auswärtstore ja doppelt zählen, wie uns immer wieder gepredigt wird. Demnach muss der VfB einen 1:2-Rückstand aufholen. Hm, das wird natürlich mehr als schwierig. Knifflige Kiste. Halten wir es optimistischerweise mit Ex-Stuttgarter Thorsten Legat: „Unsere Chancen stehen 70:50“.

Die Trainer

Ziehen wir die Entwicklung im Jahr 2010 heran, ist der VfB ganz klar im Vorteil: Seit der Winterpause verbesserte man sich um grandiose sechs Plätze. Barcelona dagegen stürzte seit Januar um einen Platz ab. Während der VfB unter Christian Gross zuletzt ganz… äh… toll aufspielte, scheint Barca am Tiefpunkt angekommen. So sehen es auch die spanischen Medien, die die ersten 45 Minuten des Hinspiels als „die schlechteste erste Halbzeit Barcas in der Ära Guardiola“ bezeichneten. Wir sagen: Guardiola fliegt noch am Mittwoch Abend. Und zwar nicht in den Urlaub.

Das Personal

Auch hier klare Verhältnisse: Während Stuttgarts Cacau vor zwei Wochen in der Mercedes-Bunz-Arena ein Selbstvertrauen offenbarte wie, sagen wir, eine Chefredakteurin eines großen Online-Mediums, sucht Barcas Ex-Topstürmer Thierry Henry weiterhin nach seiner Form. Bevorzugt darf er dieses Unterfangen auch im Rückspiel wohl am Seitenrand fortführen. Und Messi wirkt nicht erst seit gestern ordentlich durcheinander, das Aua-Duo Träsch-Khedira dürfte dem Mann mit der Pennälerstatur einmal mehr eine feste Spange verpassen.

Die Keeper

Eminent wichtig: Ein verlässlicher Rückhalt. Der VfB Stuttgart setzt hier auf geballte Erfahrung. Jens „Don’t Call it Spickzettel“ Lehmann wirft 386 Bundesligapartien, 61 Länderspiele und noch einmal so viele Locken in die Waagschale. Auf der anderen Seite im Kasten steht ein Mann, der es in acht Profijahren zu nicht mehr als 9 Spielen für die Nationalmannschaft Kataloniens gebracht hat! Außer passablen Leistungen in Freundschaftsspielen gegen Kastilien, Andorra und Menorca kann man Victor Valdes nun wirklich nichts Positives aufrechnen. Vorteil etwa 90:30 Stuttgart.

Fazit

Der VfB zieht nach den Ergebnissen des eingehenden Mauertaktik-Scoutings glasklar in die nächste Runde ein. Der spanische Fußball wird nach dem Ausscheiden von Real Madrid in der Vorwoche in die schwerste Krise seiner Geschichte gestürzt. Das geht auch nicht spurlos an der Nationalelf vorüber, die ihre Teilnahme an der WM in Südafrika absagt.

Autor: Fränck von Schleck

Fränck von Schleck ist in seiner Heimat eine veritable Legende. Als erster luxemburgischer Blogger überhaupt zog er aus, das gemütliche Kleinherzogtum im Herzen Europas in aller Fußballwelt bekannt zu machen. Der alte Spezi von Buli-Urgestein Jeff Strasser kann den nötigen Draht in die Beletage des internationalen Fußballs vorweisen. Oft angesprochen wird von Schleck auf die bizarren Umlautformationen in seinem Vornamen. Der uneheliche Sohn des bärbeißigen Alttrainers, Tee-Fau-Experten und Weizenanbauers Smudo L. wendete hierfür im Jahre 1994 die damals gültige Zweipunkteregel an. Der smarte Beneluchs wollte damit nach Insiderinformationen speziell in seiner Wahlheimat Berlin (Ost) günstig Sympathiepunkte hamstern. Die letzeburger Labertasche schreibt nach eigener Aussage über alles, was ihm unter die flinken Finger kommt. Saufkumpan Strasser rang ihm am Ende einer mehrtägigen Zechtour weiland das Versprechen ab, mit besonderer Inbrunst über den strauchelnden Pfälzer Traditionsverein zu berichten, bei dem Strasser einst beschäftigt war. Aber auch sonst gibt es kaum ein Thema, das vor der spitzen Feder von der Lützelburg sicher wäre.

1 Gedanke zu „Schafft der VfB das Wunder?“

  1. 17.05.2006, 20.45 Uhr: Barcelona spielt gegen Arsenal im Champions League Finale.

    17.05.2006,21.03 Uhr: Lehmann kriegt die rote Karte.

    Nayim from 50 yards, Belletti from 2!

    Als Spurs fan will ich Mannschaften in der CL haben die Arsenal schlagen können und das traue ich die Schwaben nicht zu :-=)

    Ich hoffe auf ein sehr gutes Spiel, aber glaub nicht dass die Mannschaft von Christian „Hardwerk“ Gross es gelingen wird! Wunder von Nou Camp?

Kommentare sind geschlossen.