Mauertakticker, 18. Spieltag

ticker-logo

Angeschnallt und Füße hoch! Fränck von Schleck und Jürgen H. Nuta sind Cindy und Bert sind das Tickergespann für heute Nachmittag. Ring frei für Spieltag 18. Im Konferenz-Ticker. Nur hier!



  Mauertakticker, 18. Spieltag (16.01.2010) 
14:07
Herrrrzlich willkomen, liebe Frrrreunde!
Samstag, den 16. Januar 2010 14:07 
14:09
Nur noch wenige Minuten bis zum Kick-Off. Es melden sich umgehend mit den heutigen Partien: Euer aller Schlecko und Nuta.
Samstag, den 16. Januar 2010 14:09 
15:11
Und da simma auch schon. Also mit wir meine ich mich und mit mich meine ich den ehrenwertesten Drecksack der gesamten Blogosphäre: Den einzig wahren Jürgen H. Nuta – oft kopiert und nie erreicht.
Samstag, den 16. Januar 2010 15:11 
15:13
Mein Kollege und Mauertaktik-Chef Fränck von Schleck befindet sich noch auf der Anreise, das ist ja derzeit so eine Sache mit der S-Bahn in Berlin…
Samstag, den 16. Januar 2010 15:13 
15:15
Im schmucken Skystudio steht die noch schmuckere Jessica Castrop und interviewt Herthas ewige Nr. 11, Micha Preetz. Ton leider aus, aber die Musik ist auch dufte.
Samstag, den 16. Januar 2010 15:15 
15:17
Mal sehen, was heute so auf dem Programm steht.
Samstag, den 16. Januar 2010 15:17 
15:19
Gladbach gegen Bochum, aus Hauptstadtsicht müssten hier eigentlich beide verlieren, aber im Zweifel müssen dann doch eher null Punkte für Heiko Herrlich und seine Abstiegstruppe her.
Samstag, den 16. Januar 2010 15:19 
15:21
Frankfurt gegen Bremen. Mal sehen, ob die Schaaf-Elf an die guten Leistungen der HInserie anknüpfen kann.
Samstag, den 16. Januar 2010 15:21 
15:24
Und da ist er, Chef-Hetzer und Hobby-Frauenschreck von Schleck betritt gerade den Schankraum, dreht eine große Runde, nimmt aus jedem Glas, das er greifen kann, einen großen Schluck und setzt sich dann im Schneidersitz mitten auf den Tisch. Ich nehme ihm schnell die Batterien aus der Mütze und mach mal weiter mit dem Blick in die Stadien.
Samstag, den 16. Januar 2010 15:24 
15:31
Uh, schon kurz vor Anpfiff. Also der Rest ist egal, nur in Hannover steppt heute der Bär, denn die Hertha aus Berlin spielt hier heute fein vor. Die Hauptstädter müssen und werden hier drei Punkte einfahren, denn heute beginnt das Fußballwunder, Hertha holt nämlich in der Rückrunde sageundschreibe 51 Punkte.
Samstag, den 16. Januar 2010 15:31 
15:32
Fränck von Schleck, die doofe Kuh, stänkert und moniert Worthäufungen in meinen Beiträgen. Soll er’s doch besser machen. Hier bitte schön.
Samstag, den 16. Januar 2010 15:32 
15:34
Heute bin ich heute auch wieder heute dabei. Heute morgen war es auch, als Jürgen H. Nuta den Helden seiner Kindheit (Rocky) am Helden seiner Jugend (Tresen) traf. Weitere Details des bierseligen Gesprächs zwischen Kneipenschläger und Boxweltmeister später hier und heute.
Samstag, den 16. Januar 2010 15:34 
15:34
Kurzer Programmhinweis: heute (19.00 ZDF)
Samstag, den 16. Januar 2010 15:34 
15:36
Nun aber zu den heutigen Spielen. Im Bild der schöne Tim, mit sorgsam lackierten Strähnchen und modischer Langbuchse. Schön ist in dem Fall doch was anderes.
Samstag, den 16. Januar 2010 15:36 
15:37
Blaxploitation-Überbleibsel Dante klärt gegen einen Bochumer. Die Frisur hält.
Samstag, den 16. Januar 2010 15:37 
15:39
Der Award für den schlechtesten Rasen geht schon jetzt nach Hamburg. Und ab in die BayArena. Die Vizekusener Werkself will 2010 endlich den Beweis antreten, dass es mit den ewigen zweiten Plätzen vorbei ist. Nunja, Mainz sieht das offenbar anders. Es steht 0:1.
Samstag, den 16. Januar 2010 15:39 
15:41
Und TOOR in Hamburg! Der zweite Treffer des heutigen Nachmittags. Marcell Jansen will zur WM und legt los wie die Feuerwehr. Dann Schrecksekunde für jeden Lautern-Fan: Sydney Sam wieder beim HSV! Dann entpuppt sich der Ausgeliehene doch als Aogo. Hui.
Samstag, den 16. Januar 2010 15:41 
15:41
Wichtiger Hinweis zwischendurch: In der Aufstellung des SC Freiburg: Mandy. Berater: Barry Manilow.
Samstag, den 16. Januar 2010 15:41 
15:43
Ab nach Hannover, wo Premiere mangels Spannung die Bildkonserve bemüht. Eine Hertha-Chance aus dem Vorjahr wird gezeigt. Der Ball streicht knapp über den Kasten, Nuta und Inchster sprechen sich Mut zu.
Samstag, den 16. Januar 2010 15:43 
15:43
TOOOR in Gladbach! Beim Duell der Giganten trifft der VfL Bochum zuerst. Herrlich!
Samstag, den 16. Januar 2010 15:43 
15:46
TOOR in Leverkusen. Osram Heynckes legt ein dickes Ei auf die Geister der Vergangenheit. Miro Kadlec hat über Weihnachten im tschechischen Märchenbrunnen gebadet und köpft sein erstes Bundesligator seit 1996. Der Ausgleich.
Samstag, den 16. Januar 2010 15:46 
15:46
Q (Inchster).
Samstag, den 16. Januar 2010 15:46 
15:47
Da schaut man mal eine Sekunde weg…
Samstag, den 16. Januar 2010 15:47 
15:49
Und TOOOR! Leverkusen dreht das Ding, Torsten Tröte trägt Trauer. Osram strahlt. Barnetta war’s. Knallschuss aus kurzer Distanz.
Samstag, den 16. Januar 2010 15:49 
15:54
Ab nach Hannover. Wir sehen Hannover-Sportdirektor Jörg Schmadtke mit Vorhaut-Beenie. Wir schicken ihm am Montag die brandneue Mauertaktik-Wintermütze. Gibt’s übrigens unter http://mauertaktik.spreadshirt.de
Samstag, den 16. Januar 2010 15:54 
15:55
Strittige Szene in Frankfurt. Nuta krakeelt „Elfmeter!“, als Marin zu Fall kommt. Schiri Weiner winkt ab und bekommt einen „Anpfiff von Frings“, wie die Sky-Maschine drechselt.
Samstag, den 16. Januar 2010 15:55 
15:56
Apropos Sky: Unser zweitliebster Sender nach DMAX hat zur Rückrunde tief in die Trickkiste gegriffen. Neu: Der Rexona-Check mit noch unnützeren Fakten, als sie die ran-Datenbank je hätte ausspucken können. Altbewährt dagegen: Die hyperinflationär angewendete Blitztabelle.
Samstag, den 16. Januar 2010 15:56 
15:58
Nuta sitzt auf heißen Kohlen und will unbedingt seine Rocky-Storys loswerden. Darf er. Ab dafür!
Samstag, den 16. Januar 2010 15:58 
15:59
NIchts da, über die nächtlichen Eskapaden mit Neufreund Graciano verlier ich hier natürlich kein Wort, sondern verkauf die Geschichten exklusiv an BILD.
Samstag, den 16. Januar 2010 15:59 
16:01
TOR in Leverkusen. Toni Kroos macht das dritte Tor für den Herbstmeister. Torsten Tröte wird hier ordentlich der Marsch geblasen. 3:1 Leverkusen, läuft also alles nach Plan.
Samstag, den 16. Januar 2010 16:01 
16:05
„TOOR in Berlin“ schreit der Premiere-Heini von Sky. Die Runde weiß sofort, der Mann meint „Tor in Hannover für Berlin“ und so isses. TOOOOOORRRRR für die alte Dame, Piss-check macht die Bude, der Hertha-Dampfer ist auf Kurs und während ich das schreibe…
Samstag, den 16. Januar 2010 16:05 
16:08
TOOOOOOOOOOOOOOOOOORRRRRRR in Berlin, also in Hannover für Berlin. Ra-Ra-Raffael macht das 2:0 für die Berliner, ick dreh durch, mein Handy auch, klingelt sofort, das Display zeigt „Mama Handy“, jawoll Mutter, lass uns feiern!! AutoCorso aufm KuDamm, ick bin dabei!
Samstag, den 16. Januar 2010 16:08 
16:09
TOR in Gladbach. 2:0 Bochum. Ist mir egal, Hertha führt.
Samstag, den 16. Januar 2010 16:09 
16:11
Statistik-Nerds müssten sich den Namen des Torschützen von Bochum bitte aus den einschlägigen Internetseiten suchen.
Samstag, den 16. Januar 2010 16:11 
16:12
Kurzer Technikschock, der Stick kackt ab.
Samstag, den 16. Januar 2010 16:12 
16:14
Bremen in Frankfurt deutlich besser, aber die Werderaner kriegen die Pille nicht im Tor unter. Das könnte sich später rächen…
Samstag, den 16. Januar 2010 16:14 
16:16
In Leverkusen ist Halbzeit. 3:1 für die Hausherren gegne Mainz. Pause auch bei Frankfurt gegen Bremen 0:0
Samstag, den 16. Januar 2010 16:16 
16:18
In Hannover kurz vor der Pause die beste Hannoveraner Chance, ein lächerlicher Fernschuss, den Drobny mit einer Hand fängt. Schluss allerorten.
Samstag, den 16. Januar 2010 16:18 
16:30
Wir kommen zum allseits beliebten Mauertaktik-Halbzeitquiz. Heute wollen wir von Euch wissen, wo der dritte im Bunde ist. In welcher TV-Gameshow ist Mauertaktik-Grobian Franco Persico heute zu Gast: a) Ruck-Zuck b) Geh aufs Ganze c) Die Pyramide d) Risiko e) Wer bin ich f) Herzblatt g) Der Preis ist heiß oder h) Familienduell
Mehrfachantworten möglich. Als Preis gibt es eine Hertha BSC-Sonnenblende. Antworten bitte in die Kommentar-Funktion.
Samstag, den 16. Januar 2010 16:30 
16:33
Zur zweiten Halbzeit gebe ich ab an Herrn von Schleck.
Samstag, den 16. Januar 2010 16:33 
16:37
Wir sind in Frankfurt. Das Duell zwischen Skibbianern und Bremern erinnert optisch an Atari gegen Atom-PC.
Samstag, den 16. Januar 2010 16:37 
16:38
An dieser Stelle möchten wir auf die neue Mauertaktik-Kolumne „Neues aus dem Hodenwald“ hinweisen. Nick Olov, unser Mann im Hessischen, berichtet von der Eintracht.
Samstag, den 16. Januar 2010 16:38 
16:40
Ab auf den Hamburger Acker. Freiburg weiterhin ohne Chance. Pattsituation auf dem „Rasen“, weil der HSV keinen Bock mehr hat.
Samstag, den 16. Januar 2010 16:40 
16:42
Nuta hält es nicht mehr aus und erzählt allen Neuankömmlingen, wie er gestern resp. heute neben Graciano Rocchigiani an der Bar gegenüber saß. Rocky bot dem Mauertaktik-Mann angeblich bei jedem guten Jukebox-Song die Faust an. Allerdings nur zum Abklatschen. Zur Krönung nahm der Ex-Champ dann noch Nutas volle Kippenschachtel mit.
Samstag, den 16. Januar 2010 16:42 
16:44
H. Nuta ist nach den Anekdoten ganz geschafft. Er stammelt jetzt was von „einloggern“ auf unserer Website. „Logger dir einen“, empfehlen wir ihn und bieten ihm die Faust an. Nicht freundschaftlich.
Samstag, den 16. Januar 2010 16:44 
16:44
TOOOR in Hamburg!!! Machen wir’s kurz: 2:0 Hamburg, Petric.
Samstag, den 16. Januar 2010 16:44 
16:46
Und TOOOR im Riederwald. Nick Olov dürfte jubilieren, denn seine Eintracht hat getroffen. Die komplette Bremer Abwehr lässt sich düpieren, Wiese schwarwenzelt in seiner Gerry-Ehrmann-Hose durch den Fünfer, Querpass – und Russ schiebt ein.
Samstag, den 16. Januar 2010 16:46 
16:47
„Jeder Schuss ein Russ“, kalauert Weltkriegsveteran H. Nuta. Die gerade angekommene Schiri-Möwe hält ihm die gelbe Karte wegen Volksverhetzung vor den Zinken.
Samstag, den 16. Januar 2010 16:47 
16:48
Ab nach Gladbach. Frontzecks Fohlen laufen dem 0:2 hinterher. „Alle spielen gegen Hertha“, mault H. Nuta. Außer Hertha. Das ist immerhin mal was Neues.
Samstag, den 16. Januar 2010 16:48 
16:50
Kopfnussduell zwischen O. J. Dante und Slawo Freier – unentschieden. Beide am Boden. Rocky kommt rein, herzt Nuta innig und bestellt einen Futschi.
Samstag, den 16. Januar 2010 16:50 
16:52
Und ab nach Leverkusen. Die Werkself hat alles im Griff. Kießling stürmt in den Strafraum, Schuss, weit drüber. Man macht, was man machen muss.
Samstag, den 16. Januar 2010 16:52 
16:54
Kollektives Bier-Delirium an unserem Tisch. „Jansen ist bester Mann“, sagt van Tasty. P. Gonzalez konsterniert: „Jansen ist Westermann?!“ Weia.
Samstag, den 16. Januar 2010 16:54 
16:56
TOOOR in Leverkusen! Geht doch noch was? Fußballtennis-As Wilhelm Bungert netzt ein. Die Trainer-Tröte bläst zur Aufholjagd.
Samstag, den 16. Januar 2010 16:56 
16:59
Antichrist Mike Hanke schwalbt im Seitenaus. Seine Art der WM-Empfehlung. Hannovers Unsympath übt auch schon fleißig Play-Station. Die Ziege-Taktik.
Samstag, den 16. Januar 2010 16:59 
17:04
So, das Interesse an den Spielen erlahmt enorm. Die Hertha marschiert gen Champions League, auch sonst passiert nicht viel. Aus lauter Langeweile haben wir uns einen Sliwowitz bestellt. Lecker. Im Sinne von ekelhaft.
Samstag, den 16. Januar 2010 17:04 
17:06
Mainz spielt jetzt 2 gegen 5 am eigenen Sechzehner. Mangelnde Risikobereitschaft kann man den Jecken nicht vorwerfen. Doch Leverkusen hat das Ding noch im Griff, eben ein Pfostenkopfball. Knock on wood.
Samstag, den 16. Januar 2010 17:06 
17:08
TOOR in Gladbach. Premiere wechselt flugs auf den Bökelberg. Und wir trauen unseren Augen nicht: „Don’t call it Schnitzel“ steht da wirklich. Das Sterben der Werbebranche. Vor lauter Entsetzen kriegen wir gar nicht mit, wer getroffen hat.
Samstag, den 16. Januar 2010 17:08 
17:10
„Tor in Berlin“, seibert der Sky-Experte tatsächlich wieder einmal durch den Äther. Die 2.000 Herthaner im Gästeblock haben ihn offenbar nachhaltig verwirrt. Wumpe, die Berliner machen den dritten Treffer. Und versauen mir den Tipp. Mist. Gekas war’s.
Samstag, den 16. Januar 2010 17:10 
17:11
So, in dem ganzen Trubel hat irgendwer an der Uhr gedreht. H. Nuta übernimmt noch mal.
Samstag, den 16. Januar 2010 17:11 
17:14
ELFMETER in Berlin. Cicero schießt mit verbundenen Augen und Fromlowitz hält in feinster Gerry Ehrmann-Manier. „Jawoll, Gerrys Flugschule“ entfährt es K’lautern-Hool von Schleck.
Samstag, den 16. Januar 2010 17:14 
17:16
TOOR in Leverkusen. Osram Heynckes knipst den Mainzern das Licht aus. 4:2, das Ding ist durch. Erwin Derdiyok mit der Entscheidung.
Samstag, den 16. Januar 2010 17:16 
17:18
Wo ist Behle? Ach quatsch, ich meinte natürlich wo ist Bremen? Die laufen in Frankfurt dem Rückstand hinterher.
Samstag, den 16. Januar 2010 17:18 
17:19
Auch in Gladbach Spannung pur. Die Borussia drängt hier auf den Ausgleich, die Bochhumer wollen die 2:1-Führung über die Zeit zittern.
Samstag, den 16. Januar 2010 17:19 
17:19
Schluss in Leverkusen. Bayer gewinnt 4:2 gegen Mainz und bleibt Tabellenführer.
Samstag, den 16. Januar 2010 17:19 
17:21
Massenauflauf im Frankfurter Strafraum. Selbst Wolfgang Ammer ist da, szteigt mit Tim Wiese zum Doppel-Kopfball hoch, Chance auf Chance in den Schlussminuten, aber der Ball will nicht rein. Und dann ist Schluss.
Samstag, den 16. Januar 2010 17:21 
17:24
Überall Schluss, Leverkusen wie gesagt 4:2 gegen Mainz, Hamburg gewinnt 2:0 gegen Freiburg, Gladbach verliert zuhause 1:2 gegen Bochum, Frankfurt klaut überlegenen Bremern 3 Punkte und obsiegt 1:0 und die phantastische Hertha zaubert sich zu einem 3:0 Erfolg in Hannover. Die Berliner klar auf 51 Punkte- Kurs.
Samstag, den 16. Januar 2010 17:24 
17:25
Fränck von Schleck und ich sagen Merci und Adieu, bis zum nächsten Mal.
Samstag, den 16. Januar 2010 17:25 
17:25
 

 

 
 

Autor: Fränck von Schleck

Fränck von Schleck ist in seiner Heimat eine veritable Legende. Als erster luxemburgischer Blogger überhaupt zog er aus, das gemütliche Kleinherzogtum im Herzen Europas in aller Fußballwelt bekannt zu machen. Der alte Spezi von Buli-Urgestein Jeff Strasser kann den nötigen Draht in die Beletage des internationalen Fußballs vorweisen. Oft angesprochen wird von Schleck auf die bizarren Umlautformationen in seinem Vornamen. Der uneheliche Sohn des bärbeißigen Alttrainers, Tee-Fau-Experten und Weizenanbauers Smudo L. wendete hierfür im Jahre 1994 die damals gültige Zweipunkteregel an. Der smarte Beneluchs wollte damit nach Insiderinformationen speziell in seiner Wahlheimat Berlin (Ost) günstig Sympathiepunkte hamstern. Die letzeburger Labertasche schreibt nach eigener Aussage über alles, was ihm unter die flinken Finger kommt. Saufkumpan Strasser rang ihm am Ende einer mehrtägigen Zechtour weiland das Versprechen ab, mit besonderer Inbrunst über den strauchelnden Pfälzer Traditionsverein zu berichten, bei dem Strasser einst beschäftigt war. Aber auch sonst gibt es kaum ein Thema, das vor der spitzen Feder von der Lützelburg sicher wäre.

6 Gedanken zu „Mauertakticker, 18. Spieltag“

  1. Konnte bzw. wollte dem Ticker gestern nicht beiwohnen, weil ich in altbewährter Manier die Ergebnisse in der gude alde Spotschau guck wollt!
    Aber der Ticker ist mal wieder großartig!!!
    nur noch 48…

Kommentare sind geschlossen.