Die Pille rollt wieder!

pills
Die Droge Fußball

Uuuhhh jaaahaa. Endlich Anpfiff! Die Droge Fußball hat uns wieder und wir sind gerne ihr Opfer.
Auch wenn die Winterpause dieses Jahr verhältnismäßig kurz war, war sie doch wieder einmal viel zu lang. Doch damit ist jetzt endlich Schluss, die Pille rollt wieder! Die Fußball-Bundesliga geht in die zweite, entscheidende Hälfte. Und zwar schon heute Abend!!

Den Anfang machen heute Abend Hoffenheim und der FC Bayern. Die Kraichgauer, die noch vor einem Jahr den sinnlosen Titel des Herbstmeisters im Namen führen durften, müssen in der Allianz-Arena ran. Die Münchener aus dem christlichen Bayern liefen in der Adventszeit zu alter gewohnter Stärke auf und peilen mit einem Dreier zum Auftakt die Tabellenspitze an, wo sie gefühlt das letzte Mal standen, als Franz-Josef noch die Amtsgeschäfte führte. Optimismus pur bei den Bayern, nur Störenfried Lahm stänkert: „Es gibt noch einiges zu verbessern!“ Ein Satz, für den es unter Uli Hoeneß sicherlich die höchste Geldstrafe der Vereinsgeschichte gegeben hätte.

Am Samstag geht dann auch der Spielbetrieb für meisten anderen weiter. So empfangen z.B. überraschend starke Gladbacher nicht so richtig überraschend schlechte Bochumer und wollen den Abstand zum Tabellenkeller weiter vergrößern. Im oberen Tabellenbereich versuchen die Bremer in Frankfurt zu punkten und so an der Spitzengruppe dranzubleiben. Dazu gehören beispielsweise die Hamburger, die drei Punkte im Heimspiel gegen Freiburg einplanen und darüber hinaus auch vor der Verpflichtung von Vagner Love stehen. Der Brasilianer hat nicht nur einen kessen Namen, sondern trifft sowohl im Winter (60 Tore in 110 Spielen in Russland) als auch im Sommer (5 Tore in 12 Spielen in Brasilien). Cleverer Schachzug der Hanseaten, bei denen ja quasi das ganze Jahr irgendwie beides ist.

Immer noch am Samstag Nachmittag das zum „Schlüsselspiel“ hochstilisierte Match, der schwächelnden Eigentormaschine der Liga, Hannover 96, gegen den Punktelieferant aus der Hauptstadt, Hertha BSC. Die Berliner müssen unbedingt gewinnen, um irgendwann im weiteren Verlauf der Saison punktgleich mit dem Vorletzten zu sein, und die Niedersachsen müssen ebenfalls gewinnen, um nicht irgendwann genau dieser Vorletzte zu sein. Klarer Fall eigentlich für ein Unentschieden. Am Samstag Abend dann das gute alte Automobil-Derby Stuttgart gegen Wolfsburg. Beide Teams hatten auch schon bessere Zeiten.

Am Sonntag schließt die erste Runde Bundesliga im neuen Jahr mit den Paarungen Schalke – Nürnberg und Köln gegen Dortmund. Man könnte sicherlich zu beiden Spielen eine Menge sagen oder schreiben, aber, werte Leser, warum sollte man denn?

(Bild: flickr.com / rodrigo senna)

1 Gedanke zu „Die Pille rollt wieder!“

Kommentare sind geschlossen.