Mauertakticker, 17. Spieltag

ticker-logo

Der letzte Spieltag vor der Winterpause. Und das fulminante Blödel-Trio war selbstredend wieder mittendrin. Zum letzten Mal im Jahr 2009 gab es Witze, Jux und Dollerei aus der untersten Schublade.


  Mauertakticker, 17. Spieltag (19.12.2009) 
15:05
So liebe Fans, wir haben es uns schon adventlich eingerichtet. Jürgen H. Nuta muss für die Familie an Heiligabend den Santa Klaus geben und trägt heute schon die ultimative Mauertaktik-Bimmelmütze Probe. Diese gibt es wie auch das kultige Froschi-Frosch-Shirt in unserem Shop unter http://mauertaktik.spreadshirt.net
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:05 
15:07
Heute stehen ausnahmsweise nur Kracherpaarungen an. Wettpate Nuta beichtet uns gerade, dass er 10 EUR auf Bayern gesetzt hat. „Damit Hertha gewinnt!“, so seine Begründung. Aha. Trotzdem irgendwie ekelhaft, gegen den eigenen Klub zu wetten.
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:07 
15:08
Leverkusen will zu Hause gegen die Fohlen-Elf die Herbstmeisterschaft einfahren. Und das, obwohl schon bitterster Winter herrscht. Das kann nur schiefgehen, obwohl weder Daum noch Ballack bei der Werkself in der Verantwortung stehen.
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:08 
15:11
Wie zum Beweis für unsere hobbymeteorologischen Ausführungen wird nun Mark van Bommel eingeblendet. Er sieht aus wie ein Huskie-Schlittenführer, romantischerweise wehen ihm Schneeflocken ums Haupt. Oder es ist der Bayern-Pressesprecher, der mittels einer Turbine Federn bewegt. Wir wissen es nicht.
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:11 
15:12
Die Borussia aus Dortmund feiert 100. Geburtstag. Die Winter im Pott waren offenbar schon immer besonders lang und langweilig. Als Präsent überreicht der Sportclub Freiburg heute drei Punkte.
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:12 
15:14
Im Frankfurter Waldstadion gastieren die siechen Wölfe aus der Retortenstadt. Armut gegen Elend – unser Tipp: Unentschieden.
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:14 
15:15
Sagten wir Armut gegen Elend? Nun, die nächste Paarung lautet Hannover gegen Bochum. Keine weiteren Kommentare…
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:15 
15:17
Das war’s dann auch schon mit den heutigen Paarungen. Aki Schmidt am Sky-Mikrofon. Von Beruf ist der rüstige Mann BVB-Legende. Hinter ihm sieht der Dortmunder Rasen allerdings aus wie ein Kartoffelacker während des Hungerwinters 1945/46. Was erlauben Rasenheizung?
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:17 
15:19
Vielleicht gibt es statt Fußball zu Ehren der alten Dame Borussia heute „Stars on Ice“ zu sehen. Rudi Cerne schlich gerade verdächtigerweise im hautengen Purpur-Body durch den Hintergrund.
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:19 
15:23
Oha, die Adventszeit lockt auch die größten Stoffel hinter der Ofenbank hervor. Müller, Pancho Gonzales und der Wassermelonenmann kommen, sehen und müssen die Mauertaktik-Mütze probieren. Was für eine festliche Stimmung.
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:23 
15:25
Der Tag der Jubiläen. Leverkusen feiert mit einem großen Transparent 30 Jahre Bundesliga. Zur Halbzeit wird dann noch das Folgebanner enthüllt: 30 Jahre kein Titel.
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:25 
15:28
Zwetschge Misimovic sitzt heute auf der Tribüne. Neben ihm: Jesus von Nazareth, auf den Skibbe ebenfalls verzichten muss. Der Flieger nach Betlehem geht morgen.
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:28 
15:30
Mit dem Anpfiff übergebe ich an den äußerst ansehnlichen Jürgen H. Nuta:
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:30 
15:31
Und zwar garantiert ohne zweitklassige Jesus-Witze.
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:31 
15:33
Die Murmel rollt. Wir beginnen in Leverkusen, wo die Werks-Elf mit weißem Ball auf weißem Grün gegen weißgekleidete Gladbacher spielt. Könnte lustig werden.
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:33 
15:34
Es gibt nichts zu berichten, da man leider nicht sieht, wo der Ball ist. Sky schafft es allerdings nicht umzuschalten.
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:34 
15:36
Jetzt Dortmund, klappt doch. Der Boden hier wie gesagt auch unter aller Kanone, auch hier der Ball weiß. Ein Freiburger hat Probleme mit der Ballannahme. Das lag ziemlich sicher nicht am gefrorenen Geläuf.
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:36 
15:38
TOR in Hannover. Für Hannover. Jan Schlaudraff lebt noch und trifft zum 1:0. Mike Hanke lebt ebenfalls noch und freut sich, als wenn er das Tor selbst gemacht.
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:38 
15:40
Auch in Hannover ist der Rasen weiß. Was ist bloß los mit Deutschlands Rasenheizungen? Vielleicht ein Befehl von ganz oben, pünktlich zum Klimagipfel? Wenigstens spielt man in Hannover mit rotem Ball. Hätte man den drögen Niedersachsen gar nicht zugetraut…
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:40 
15:41
Endlich in München, wo die Hertha das Spiel gegen die Bayern nach Belieben dominiert. Man versteht gar nicht, warum dieses Team so weit unten steht.
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:41 
15:44
Wir sind in Frankfurt. Wolfsburg zum 100jährigen BVB-Jubiläum in neongelb. Voll hässlich.
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:44 
15:45
Ecke für Frankfurt, gefangen von Benaglio. Lahme Veranstaltung hier.
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:45 
15:48
TOR in München. Van Buyten setzt nach Ecke am kurzen Pfosten zum Kopfball an, drei Berliner stehen dumm rum, 1:0 Bayern.
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:48 
15:49
Ich geb ab an Persico.
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:49 
15:52
Toooor in Leverkusen. Ist das die Herbstmeisterschaft? Anton Kroos mit schönem Mitteldistanzschuss in die Ecke. 1:0.
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:52 
15:56
Und das Tooooooor in Dortmund. Die Feiern dürfen beginnen. Schmelzer läuft die Linie lang – Traumflanke – Barrios -Tor. La Pantera beißt wieder zu. Die Südtribüne feiert zu Recht. Kommt Freiburg zur zweiten Hälfte noch raus?
Samstag, den 19. Dezember 2009 15:56 
16:00
Törchen in Frankfurt. Torjäger Maik Franz bringt die Heimmannschaft in Front. War’s das für Veh? Da muss der VW-Verein in der Winterpause reagieren. Auch auf dem Transfermarkt: Ich schlage einen Tausch Maik Franz gegen Edin Dzeko vor.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:00 
16:02
Leverkusen gegen M’Gladbach wieder mit Abwehrkomiker Dante. Er hat seine Megafrisur aus den 70ern in die Bundesliga gerettet. Aber leider …
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:02 
16:03
Tor in München. Gomez köpft zum 0:0 ein. War auch Abseits.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:03 
16:03
Ich übergebe mich an Fränck v. Schleck …
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:03 
16:04
Und gerade fällt das 2:0 für Hannover. „Der Tag des Jan Schlaudraff“ wird ausgerufen, doch schon geht es nach München, denn……….
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:04 
16:06
TOOOOOOOOR für den FC Bayern! „Warum nicht mal ein 1:1, warum nicht mal ein 0:0“, hatte Hertha-Legende Karl-Heinz Granitza vor dem Spiel gefragt. Nun, weil die Bayern in 34 Minuten schon mal drei Tore schießen. Zum Beispiel. Und weil Hertha seit dem 1. Spieltag keinen Sieg mehr geholt hat in der Bundesliga. Das war am 8. August. Da waren noch rund 40 Grad mehr als heute. Nur so als Vergleich.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:06 
16:07
Weil die Bayern derart übers Geläuf wirbeln, ist sogar der Rasen in den letzten Minuten aufgetaut. Wer braucht bei sowas noch eine Rasenheizung?
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:07 
16:09
TOOOOOOOR in Leverkusen! Auf einmal ist Schalke wieder Wi-wa-wintermeister. Denn Gladbach gleicht durch Brouwers aus. Frontzeck sieht mit seiner schwarzen Mütze aus wie ein Einbrecher und freut sich diebisch.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:09 
16:10
TOOOR für Wolfsburg. Dzeko netzt ein. „Der war vor drei Jahren noch im Krieg“, weiß ein Anwesender, dessen Identität wir nicht preisgeben. Dennoch ein kometenhafter Aufstieg.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:10 
16:12
Persico weint seit dem zweiten Bayern-Tor hemmungslos in sein Herthinho-Kostüm. Ab und an erhebt er die zitternde Stimme und klagt irgendeine Lappalie an. Der Hertha-Frosch wirkt wie Stromberg-Ernie.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:12 
16:13
Nuta dagegen flüchtet sich – wie gewohnt – in Suff und Aggression. „Zieht dem die Hose aus“, wütet er gegen den Leggings tragenden Robben. Und liefert sich dann ein wüstes Wortgefecht mit der Schiri-Möwe, der den Mauertaktik-Redakteur konsequent als „Dödel“ bezeichnet. Die Runde grölt.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:13 
16:16
Beste vorweihnachtliche Grüße vom ganzen Team an die Walz in die Pfalz. Anscheinend ist unser treuester Fan wieder der einzige, der auf den Samstagnachmittag nichts Besseres zu tun hat (gibt ja auch nix). Wunderbar.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:16 
16:20
Und da ist es auch schon vollbracht. Die Hertha rettet sich in die Kabine, alle anderen auch. 15 Minuten am Samowar aufwärmen, dann geht es wieder raus in den bibberkalten Nachmittag. Brrr, zieht euch warrrrrm an!
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:20 
16:23
Wir gehen jetzt raus und tollen ein bisschen im Neuschnee. Zum Wiederanpfiff sind wir wieder da.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:23 
16:33
Am Brett nun: JHN.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:33 
16:34
Zweite Halbzeit in München. 30 Sekunden gespielt, 100% Ballbesitz Hertha BSC. Das nenn‘ ich Dominanz.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:34 
16:37
In Leverkusen steht’s noch 1:1 gegen Gladbach. Der WMM kriegt das Kotzen, da bei diesem Spielstand „seine Kohle“ vom Wettschein flöten geht.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:37 
16:39
Was passiert in Frankfurt. Auch hier 1:1, jetzt gute Möglichkeit für den Meister, aber Gentner hält sich für Misimovic und versucht einen Traumpass. Aber er ist eben Gentner.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:39 
16:40
TOR in Hannover. Der Anschlusstreffer. 2:1 durch Slawo Freier.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:40 
16:41
Der Sky-Kommentator klärt uns darüber auf, dass in der Halbzeit drei Balljungen wegen der Kälte behandelt werden mussten. Gebt den Kindern Schnaps, das macht warm.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:41 
16:42
Wieder in München. Der Wassermelonenmann ruft das 3:3 aus, die Runde akzeptiert und prostet sich zum Punktgewinn in München zu.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:42 
16:43
TOR in Leverkusen. Das 1:2 für Gladbach!!! Dante nimmt den Haarhelm ab und jubelt. Unglaublich.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:43 
16:44
TOOR in Hannover. Der VfL Bochum gleicht aus, Epalle trifft und gibt den eingesprungenen Triple-FlicFlac. Schön.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:44 
16:47
In Leverkusen wird nun eine Szene kurz vor dem Führungstreffer eingeblendet, Dante und Hyppiä sind offenbar alte Kumpels, umarmen sich im Gladbach heiß und innig, der Finne wenig begeistert. Hätte man durchaus pfeifen.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:47 
16:48
TOR in München. 4:0, Müller trifft.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:48 
16:49
TOR in Leverkusen. der Ausgleich. Derdiyok mit feinem Drehschuss hinein ins Glück. 2:2 also.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:49 
16:49
Persico wieder da.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:49 
16:50
Wird Hertha noch Herbstmeister? Wird knapp.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:50 
16:52
Spannend ist es in Leverkusen. 2:2 und die Emotionen kochen hoch. Marx trifft Vidal leicht am Kopf. Der Chilene täuscht einen Schädelbasisbruch vor.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:52 
16:55
In Dortmund wird nur noch gefeiert. Das Spiel interessiert hier schon gar keinen mehr. Die Spieler gehen teilweise schon zum Rand und lassen sich einen „kredenzen“. Gegen Freiburg reicht’s.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:55 
16:57
Hertha hofft noch auf einen Touchdown in letzter Minute. Das Regelwerk wird gerade geändert.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:57 
16:58
Und Tooor in Frankfurt. Wolfsburg geht in Führung mit Josue.
Samstag, den 19. Dezember 2009 16:58 
17:01
Aber schnell nach Leverkusen. Das Goooooooooool für Leverkusen. Der Kies auf Den Kroos. Knaller – 3:2.
Samstag, den 19. Dezember 2009 17:01 
17:03
DA IST DAS DING! Ramos tanzt die komplette Bayern-Abwehr aus wie weiland Grafite und netzt ein. 4:1. Aber moralische Führung …
Samstag, den 19. Dezember 2009 17:03 
17:04
„In England ist Halbzeit“, weiß der Wettmafiamann. Danke für die Info!
Samstag, den 19. Dezember 2009 17:04 
17:05
Tor in München. Ich gebe damit ab an Schlecki …
Samstag, den 19. Dezember 2009 17:05 
17:06
Es herrscht tatsächlich für ein paar Sekunden gespannte Erwartung, für wen das Tor gefallen ist. Dann die Ernüchterung im weiten Rund. Die 5 steht. Nuta geht los zur Tanke, harten Stoff holen.
Samstag, den 19. Dezember 2009 17:06 
17:07
Der Wassermelonenmann weicht derweil auf andere Länder aus. „Halbzeit in Schottland“, informiert er.
Samstag, den 19. Dezember 2009 17:07 
17:08
TOOOOR in Frankfurt!! Der Ausgleich für die Hausherren. Satter Schuss ins Glück. Ohne Magath haben die Wölfe irgendwie kein Glück mehr. Skibbie hopst hin und her.
Samstag, den 19. Dezember 2009 17:08 
17:10
Leverkusen hält dagegen noch die knappe Führung. Noch steht die Herbstmeisterschaft. Ballack gibt Handzeichen, Heynckes ignoriert ihn.
Samstag, den 19. Dezember 2009 17:10 
17:11
Nuta erinnert jetzt an goldene Hertha-Zeiten. „Dreißig-Einunddreißig“, krakeelt er. Ja gut, damals hat ein Stehplatz auch noch 30 Millionen Mark gekostet.
Samstag, den 19. Dezember 2009 17:11 
17:14
In Dortmund weiß man nicht mehr, ob der Rasen mit Schneeflocken oder Lametta übersät ist. Janz Lüdenscheid eene Wolke.
Samstag, den 19. Dezember 2009 17:14 
17:15
TOOOR in Hannover! Fuchs macht seinen dritten Freistoßtreffer hintereinander – auf einmal steht es 2 zu 3 aus Hannoveraner Sicht. Nuta über den Bochumer in feinster Stromberg-Manier: „Fuchs musste sein, nicht immer nur so riechen!“
Samstag, den 19. Dezember 2009 17:15 
17:16
Der WM-Mann ist nun völlig verzweifelt. Denn auch der „Sicherheitsschein“ der Wettnudel ist gerade zusammengebrochen. Weil irgendwo in der englischen Provinz ein Tor gefallen ist. Wohl denen, die schöne Hobbys haben.
Samstag, den 19. Dezember 2009 17:16 
17:20
TOOOOOOR in München!!! Der Mob hier flippt zum zweiten Mal aus, denn: Ra-Ra-Raffael schießt das 2:5. „Zwei Tore macht nicht jeder in München“, grinst Persico. Sofort aber schlägt die Festtagsstimmung um in Anfeindungen des anwesenden Unparteiischen. „Geh Sprit holen, du Lump“, herrscht die Ultra-Melone die Möwe an.
Samstag, den 19. Dezember 2009 17:20 
17:24
Schluss in Leverkusen. Bayer ist Herbstmeister. Sofort kommt ein grellgelbes Maskottchen (offenbar auf 50 Aspirin) auf Kießling zu und fällt dem Stürmer in die Arme. In Dortmund hüpft derweil die Biene Maja auf und ab – denn zum Jubiläum gibt es für die Schwatzgelben ebenfalls einen Dreier. Schluss aus überall. Wir gehen die zwei Hertha-Tore jetzt noch auf dem Weihnachtsmarkt feiern. Nur Original mit Mauertaktik-Mütze! Bis zum nächsten Jahr, dann wird alles noch besser. Es verabschiedet sich das Mauertaktik-Team.
Samstag, den 19. Dezember 2009 17:24 
17:25
 

 

 
 

Autor: Fränck von Schleck

Fränck von Schleck ist in seiner Heimat eine veritable Legende. Als erster luxemburgischer Blogger überhaupt zog er aus, das gemütliche Kleinherzogtum im Herzen Europas in aller Fußballwelt bekannt zu machen. Der alte Spezi von Buli-Urgestein Jeff Strasser kann den nötigen Draht in die Beletage des internationalen Fußballs vorweisen. Oft angesprochen wird von Schleck auf die bizarren Umlautformationen in seinem Vornamen. Der uneheliche Sohn des bärbeißigen Alttrainers, Tee-Fau-Experten und Weizenanbauers Smudo L. wendete hierfür im Jahre 1994 die damals gültige Zweipunkteregel an. Der smarte Beneluchs wollte damit nach Insiderinformationen speziell in seiner Wahlheimat Berlin (Ost) günstig Sympathiepunkte hamstern. Die letzeburger Labertasche schreibt nach eigener Aussage über alles, was ihm unter die flinken Finger kommt. Saufkumpan Strasser rang ihm am Ende einer mehrtägigen Zechtour weiland das Versprechen ab, mit besonderer Inbrunst über den strauchelnden Pfälzer Traditionsverein zu berichten, bei dem Strasser einst beschäftigt war. Aber auch sonst gibt es kaum ein Thema, das vor der spitzen Feder von der Lützelburg sicher wäre.

2 Gedanken zu „Mauertakticker, 17. Spieltag“

Kommentare sind geschlossen.