Ist Holland das bessere Schwaben?

Louis-van-gaal2
Fast so erfolgreich wie Jürgen Klinsmann

Die Schonfrist ist vorbei, die Eingewöhnungszeit schon sowas von um (5 nach 12!). Louis van Gaal gibt seit diesem Sommer den Dompteur im Münchener Star-Zirkus, doch besonders viel vorzuweisen hat der niederländische Übungsleiter nicht. Ja, es drängt sich sogar der Vergleich zu Jürgen Klinsmann auf. Wer ist besser, wer kann mehr? Gibt es überhaupt einen Unterschied? Mauertaktik macht den van Gaal – Klinsi -Check!

Nach 9 Spieltagen in der Bundesliga und 3 Begegnungen in der Champions-League steht der große Gene-Gaal ähnlich gut bzw. schlecht da wie sein (Vor-)Vorgänger aus dem Ländle. Doch das ist eigentlich gar nicht verwunderlich, denn die Ähnlichkeiten fallen nur beim zweiten Blick auf.

Name

Aloysius Paulus Maria van Gaal, genannt „Louis“, wusste bereits im zarten Alter von acht Jahren, dass er als Maria van Gaal wohl kein Großer in der testosteronbeladenen Fußballwelt wird und ließ sich fortan von seiner Trainerin „Louis“ rufen und von seiner Mutter siezen. Doch auch Jocus Barnabas Raymondo Klinsmann hatte in der Jugend nicht viel zu lachen; und schon gleich gar nicht mit so einem Vornamen. Schnell war auch für den kleinen Jocus klar, dass er es als „Jürgen“ einmal allen zeigen wird.

Erfolg

Seine erfolgreichste Zeit verbrachte der Holländer bei Ajax Amsterdam Anfang der 1990er, wo er nicht nur unzählige Meisterschaften, den Uefa-Cup und sogar die Champions-League gewinnen konnte, sondern auch eine Armee von Fußball-Cyborgs züchtete, die in den folgenden Jahren die „Elftal“ bei großen internationalen Turnieren vertreten sollte oder auch nicht (2002). Doch auch international machte sich Louis van Gaal einen Namen (z.B. „Dick Advocaat“) und gewann so einiges. Jürgen Klinsmann auf der anderen Seite holte als Spieler so ziemlich jeden Pokal, den man irgendwo gewinnen konnte (Uefa-Cup 1991, Weltmeister 1990, Torschützenkönig beim Göppinger Bäcker-Cup 1987 u.v.m.). 2006 gelang ihm dann mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft im eigenen Land auch als Trainer der ganz große Wurf.

Menschenführung

Gerade bei diesem Thema erkennt man als Laie kaum Gemeinsamkeiten, aber auch hier gibt es natürlich Parallelen, nämlich in Bezug auf Autorität. Während General van Gaal eher der aktiv-autoritäre Fan ist und sich nicht nur von seinen Spielern, sondern auch von seinen eigenen Töchtern mit „Sie, Herr Gott“ oder mindestens mit „Sire“ anreden lässt, hat’s der freundliche Schwabe gerne kumpelhaft. In der Kabine gibt es nur das „Du“ und um die Atmo nicht zu zerstören, tat Klinsmann Mark van Bommel sogar den Gefallen und siezte den unsympathischen Choleriker auf dessen Wunsch hin. Bei beiden galt: Widerrede is nich‘!

„Louis van Gaal ist ein Fachmann, ein Fußballlehrer. Also ganz anders, genau das Gegenteil von Jürgen Klinsmann“, hustete neulich ein seniler alter Mann einem zufällig anwesenden Journalisten in den Block. Damit lag Franz Beckenbauer aber genauso weit daneben wie am Mittwoch, als er Bayerntalent Thomas Müller als „jungen, erfahrenen Menschen“ bezeichnete. Wie man nämlich sieht, ist die derzeitige Misere beim deutschen Rekordmeister kein Zufall. Schließlich hat man sich mit Louis van Gaal praktisch den Jürgen Klinsmann in grün oder zumindest orange an die Säbener Straße geholt.

(Bild: commons.wikimedia.org / Paul blank)

2 Gedanken zu „Ist Holland das bessere Schwaben?“

  1. Also ich muss wirklich sagen, van Gaal ist für mich der falsche Trainer für den FC Bayern München und ich denke auch das spätestens in der Winterpause ein andere Trainer das Amt des Chefcoaches beim Rekordmeister bekleiden wird. Warten wir also mal gespannt die nächsten Spieleab, teilweise haben sich die Vereinsbosse ja schon kritisch geäußert…

Kommentare sind geschlossen.