Mauertakticker, 3. Spieltag (09/10)

Und da simma wieder! Bundesliga 2010, die Dritte. Auch zum 3. Spieltag kam es hier wieder zu preisverdächtigen Verbalauswüchsen. Franco Persico, Jürgen H. Nuta und Fränck von Schleck in Hochform!

Heute mit den Begegnungen:
Dortmund – Stuttgart, Köln – Frankfurt, Freiburg – Leverkusen, Mainz – Bayern und Nürnberg – Hannover.

Mauertakticker, 3. Spieltag (09/10) (22.08.2009) 
10:52 Ab 15.00 Uhr auf Mauertaktik – live und in Technicolor: der Mauertakticker, 3. Spieltag!
10:58 Eigentlich soll das Ganze heute auch per Meeresgrundkabel an Twitter übertragen werden. Wollen mal sehen, ob das dann auch klappt. Wer uns noch nicht „folgt“: @mauertaktik !
14:30 So liebe Freunde, wir sitzen jetzt ganz gespannt im Vereinsheim und starren auf die Glotze. Da gibt es aber außer den Spiegelungen der Deckenfunzeln noch nix zu sehen.
14:45 Weil die Flimmerkiste noch aus ist, streitet sich das MT-Team lieber über die anstehende große Jubiläums-Aktion. Ja, richtig gehört, Mauertaktik wird Anfang September ein Jahr.
14:55 Jürgen H. Nuta wird ungeduldig, ihn lechzt es nach „Frau Blaukleid“ von Sky. Deswegen darf er direkt übernehmen.
14:56 Kellnerin Marlies schnellt bei der Wertung zum „Kalauer des Tages“ nach vorne, fragt, ob wir „Autorennen“ gucken wollen. Ja, sicher.
14:56 Jetzt Nuta am Brett.
14:57 So, Freunde, ich wage dann mal kurz den Blick in die Stadien.
15:00 Im Westfalenstadion empfängt der BVB heute den VfB Stuttgart. Die Schwaben derzeit gut drauf, der neue russische Mario Gomez will heute wieder knipsen.
15:01 Ich bin etwas unkonzentriert, da sich die Runde gerade über Kalauer der untersten Kategorie (Rudi Ment, Axel Schweiß u.ä.) beeiert.
15:03 Uns erreicht ein Telegramm von Feivelinho: „Bin-völlig-durch-den-Wind-stop-melde-mich-wenn-ich-den-Finger-in-die-Steckdose-gesteckt-habe-stop“.
15:04 Aber weiter im Text. Kölle heute gegen Eintracht Frankfurt. Beide Mannschaften schon nach dem zweiten Spieltag nur noch mit theoretischen Chancen auf den Klassenerhalt.
15:06 In Breisgau prallen zwei Welten aufeinander: Die Umwelt-Truppe aus Freiburg empfängt die Chemo-Boys aus Leverkusen. Um es mit Funny van Dannen zu sagen: „Natur und Technik trennen Welten…“
15:08 In Nürnberg beim „Kracher“ Club-96 gibt sich ein Andreas Bergmann als neuer Trainer von Hannover. Erst Torsten Tröte, dann Andi Bergmann? Was kommt als Nächstes?
15:14 Dann haben wir natürlich noch den Auftritt der Bayern in Mainz. Van Gaals Truppen müssen langsam mal die erste Schlacht gewinnen, um im Meisterschaftskrieg obsiegen zu können. Torsten Tröte und seine Mainzer wollen das natürlich verhindern. Sehr sympathisch.
15:18 Im Bild jetzt das Aufeinandertreffen der beiden Trainer. Tuchel begrüßt den General mit den Worten „Hallo Sie Bratwurst“, Spaßbremse van Gaal kontert sofort „Für Dich immer noch Herr Bratwurst!“. Ein Hoch auf die Super-Slomo.
15:20 Im Sky-Studio die erste herbe Enttäuschung. „Frau Blaukleid“ vom 1.Spieltag trägt zwar immer noch langes, blondes, wallendes Haar heißt aber heute Dieter Nickles und trägt Anzug. Bäh.
15:24 Hätte ich gewusst, dass die Paarungen heute überschaubar interessant sind, hätte ich nicht erst jetzt, sondern schon vor 20 Minuten an Persico abgegeben. Also ab zu Franco.
15:26 Wir beginnen im Odol-Med-3-Park. Dede zurück nach Kieferbruch. Den hatte ihm Kloppo im Trainingslager verpasst. Wollte beim Mannschaftsabend früher ins Bett.
15:30 Der 1. FC Köln gibt heute sein Bewerbungsvideo für Liga 2 ab. In Anbetracht des weiteren Programms in näherer Zukunft ist Knatsch vorprogammiert.
15:32 Bei Bayern fällt van Bommel weiter mit Ellenbogenprellung aus. Ist jetzt in der Säbener Straße im Keller eingesperrt um noch aggresiver zu werden.
15:36 Bei den Stuttgartern steht Ex-Schiri Julian Schieber in der Startelf. Pogrebnyak dafür auf der Bank. Auch Siebenstein-Legende Rudy spielt.
15:37 Köln mit guter Chance gegen Frankfurt. Poldi auf Novakovic, aber Schrittfehler.
15:38 Adiletten-Paule kommt mit BVB-Schal in den Schankraum und feiert sich selbst.
15:39 Friedhelm Funkel ist auch im Müngersdorfer Stadion. Er hält mit seiner Tochter Händchen, erster Stadionbesuch?
15:42 Nun im Breisgau. Freiburch gegen die Aspirin-Löwen vom Rhein. Grüße an catenaccio. Freistoßsituation für den SCF, aber schön in die Mauer gebolzt.
15:44 Wir freuen uns über Toto Kunde bei seinem Comeback im Dreisamstadion. Rot-Sperre nach fieser Verbalgrätsche abgelaufen.
15:46 Mainz gegen Bayern ist das erwartete Topspiel der Tabellennachbarn. Aber Tor in Nürnberg …
15:47 1:0 für Hannover 96. Tormusik ist der Klassiker von Neu-Trainer Andrea(s) Berg(mann): „Du hast mich tausendmal belogen ….“
15:48 Mit diesem ersten Treffer gebe ich ab an Fv Schleck.
15:50 Weil auf den Plätzen nix passiert, schwelgen wir nochmal in Erinnerungen an den vergangenen Samstag. Party auf dem Karaoke-Dampfer. Legen… wait for it… dary.
15:51 Franco Persico stöhnt und ächzt bei jeder Bewegung. „Verlegen“, lautet seine Erklärung. Schüchtern war er schon immer…
15:53 Sensation! In Dortmund feiert heute Schiri-Legende W-D Ahlenfelder sein Comeback. Basti Wettervogel behauptet jedoch, es handele sich um die „dicke“ Möwe. Stimmt, die fehlt in der Runde.
15:55 Freiburg-Keeper Manolo Saiz rettet gegen Kießling. TOOOR in Mainz!
15:56 Jubel im Vereinsheim! Der Depp führt! Jürgen H. Nuta pöbelt gegen Klosterbruder Matthäus in Spe am Nebentisch. Rensing Norgay offenbart wieder extreme Sauerstoffarmut beim Paradenversuch.
15:57 Onkel H. Nuta hat schon ordentlich einen im Tee und verwechselt jetzt Timoschtschuk mit Marco Engelhardt. Eine Spezi für den verwirrten Kollegen, bitte.
15:59 TOOOR in Dortmund! Der Adiletten-Hool am Nebentisch rastet frei. „Unn wieda Valdez, dat is unser bester Mann. Der Mann is angekommen in Dochtmund.“ – „Nach drei Jahren“, feixt Nuta zurück. Der Sky-Mann will derweil den Odol-Med-3-Park „abreißen“ nach dem Spiel.
16:01 Jetzt stimmt der Lüdenscheider „Am Borsigplatz geboren…“ an. Noch einmal ein Fahndungshinweis, falls die Berliner Polizei hier mitliest: Adilettten auf Barfuß, Schlabberhose, werwaschenes schwarzes T-Shirt und BVB-Schal.
16:04 Alter Falter! Der Mainzer Bancé mit einem fantastischen Fallrückzieher ans Gebälk!! Nicht nur das Gehäuse, auch die Bayern zittern. Und die nächste Großchance für die Mainzer! Wächst sich das zu einem typischen Bayern-Spiel aus, dass trotz 90 Min Unterlegenheit dann mit 2:1 in der 93. gewonnen wird?? Schlimme Vorstellung.
16:04 TOOR im Breisgau!
16:05 Persico zieht sein Hemd aus. Sein Comunist Kießling hat wieder mal getroffen.
16:06 Und mit diesem schrecklichen Bild gebe ich ab an Jürgen H. Nuta.
16:07 Absolute Hochspannung hier! Hoppla, falscher Spieltag.
16:07 Ist natürlich langweilig.
16:07 Doch nicht, denn TOOOOOOOOOOOOOOOORRR in Mainz.
16:10 Der Malaria-Bomber Bancé per Kopf zum 2:0 für die Mainzer. War sehr einfach, da Rensing sich offensichtlich schon mit seiner Auswechslung zur Halbzeit abgefunden hat. Herrlich, der FC Bayern mit 1A-Fehlstart in die Saison.
16:11 Bruder Matthäus am Nachbartisch hat bereits 200 Puls, reagiert leicht angefressen auf unsere Sprechchöre („Zweite Liga – Bayern is dabei!“)
16:12 Tut so, als ob er uns nicht hört, der Bayern-Hool fragt mit zweiminütiger Verspätung: „Is was?“
16:14 In Dortmund versucht Owomoyela einen Einwurf direkt ins Tor zu werfen. Kleiner Nachteil an Kloppos Hauruck-Party-Fußball ist natürlich, dass Taktik und Regelkunde nicht auf dem Stundenplan stehen.
16:15 In Freiburg versucht sich Bayer 04 nach dem glücklichen Führungstreffer in die Pause zu retten. Insgesamt maues Spiel.
16:17 In Mainz geht der Karneval weiter, van Gaal hat bereits vor der Pause zum 2. Mal gewechselt, jetzt Olic für Pranjic (o.s.ä.). Jetzt Pause.
16:19 In Dortmund werden jetzt wilde Prügelszene a la Bud Spencer und Terence Hill eingeblendet. Jeder gegen jeden. Aber auch hier geht „4 Fäuste für ein Halleluja“ in die Werbung.
16:21 Überall Pause. Mainz 2:0 gegen die Bayern, Nürnberg – H96 0:1, Freiburg – Leverkusen auch 0:1, Köln- Frankfurt noch 0:0, Dortmund führt 1:0 gegen Stuttgart.
16:22 Dieter Nickles hat im Sky-Studio schnell unsere Ergebnisse abgetippt und blendet jetzt die gleichen Ergebnisse ein. Richtig schlecht. Ich will Jessica Castrop-Rauxel.
16:24 Chef guckt mich doof von der Seite an und erklärt mir die einfachsten Witze. Ich fühle mich gedemütigt und gebe ab an Persico, der bereits angekündigt hat, sich erst zum Anpfiff wieder zu melden.
16:27 Ja, wir staunen noch n bisschen über Mainz.
16:34 Jetzt wird das Bild eingeblendet, was wir sehen wollen: KH Rummenigge und U Hoeneß als Osrämer.
16:35 Das Spiel läuft wieder. und Toor. 2:0 für Leverkusen. Tranquillo.
16:36 Und der Anschlußtreffer in Mainz. Eigentor von Noveski. Der Mainzer auf dem Weg zum Eigentorrekord.
16:38 Und auch ein Tooor in Dortmund. „Schwarz-gelbes Festival“ mutmaßt Adiletten-Paule. Aber nein, 1:1 durch Niedermeier.
16:40 Der SC Freiburg läuft weiter dem Rückstand hinterher. Robin Hutt trägt Trauer.
16:43 Elfmeter für Hannover . Pinola robbt auf dem Boden liegend in Stajner rein. Stajner tritt an. Und drin. Aber NÖ, alles auf Anfang, da standen se alle schon drin. OK, dann nochmal. Schäfer HÄLT. Mann-o-Mann
16:46 UUUnd Platzverweis für Ochs. Kloppt unmotiviert hintenrein, weil er Ehret nicht hinterherkommt.
16:50 Mainz gegen Bayern jetzt leider wieder spannend. Hexer Müller macht sich bereit das Tor zuzukleben. Welche Taktik-Tricks hat Thomas Tuchel noch in der Tasche? Tor für Bayern war natürlich abseits und sowieso irregulär. Ich gebe mal ab an vSchleck …
16:51 Schleck hier – ich setze schon mal nen Zehner auf H. Müller als Held des Spieltags.
16:53 Gaucho-Knipser Barrios muss jetzt runter. D. Rangelov kommt. Der BVB stellt also die Angriffsbemühungen ein.
16:54 Persico kehrt wild schnaufend an den Tisch zurück, hat wohl gerade mind. 15 l Bier im Pissoir versenkt. Ein Mann wie ein Baum.
16:55 Jetzt hält sich der 2,80m-Mann wieder den Rücken und schreit vor Schmerz laut auf. H. Nuta springt dem Kollegen ins Kreuz. Geht wieder.
16:56 Tor in Freiburg. „Jetzt wird’s schmutzig“, weiß H. Nuta. Dreinull Kusen. Alles klar an der Dreisam.
16:57 Der B-Jugend-Keeper vom SCF sieht beim Gegentor per direktem Freistoß in etwa so gut aus wie Fips Asmussen auf der Bühne.
16:58 Traumhüter Müller wird jetzt zum Turm in der Schlacht. Noch hält die Prophezeiung.
17:00 Die Mainzer jetzt mit Entlastungsangriff. Persico will ein „Power-Play“ der Gastgeber sehen. Jay-Jay H. Nuta regt sich derweil über die langhaarigen Mainzer Ersatzspieler auf.
17:01 Jürgen H. Nuta setzt jetzt seine Darth-Vader-Stimme auf und will gespenstisch wirken. Tut er aber nicht, nur albern.
17:02 Nürnberg mit direktem Freistoß kurz hinter der Mittellinie. „2005 hat er einen direkt verwandelt“, belehrt uns der Sky-Mensch über den Schützen. Achso.
17:04 TOOR in Freiburg. Jetzt wird’s schmutzig. 0:4 durch Barnetta. Dass mein Comunio-Mittelfeldstar Augusto jemals im Leben noch ein Tor macht, glaube ich nicht mehr.
17:05 Es geht nach Dortmund. „Jetzt knallt’s!!!“, unkt der BVB-Ultra ziemlich laut am Nebentisch. Abgefangen.
17:06 Jürgen H. Nuta, kurz vor der Resignation: „Darf ich auch nochmal?“ Schleck wird wegen Überziehung mit Gottschalk verglichen. Ich geb für die letzten 90 Sekunden ab an JHN.
17:06 Sind natürlich noch 90 Sekunden plus weitere 10 Minnuten.
17:07 Auch wenn ich beim Anblick des Spiels Mainz gegen Bayern gerne auf die 10 Minuten verzichten könnte.
17:08 In Köln nun Kicher-König Chihi (Hihi) fast mit einer Chance. Aber nüscht.
17:10 In Nürnberg fighten die Clubberer gegen 96 um den Ausgleich. Fast die Chance, aber Abseits.
17:11 Bayern Sturmlauf in Mainz hält an. Noch ohne zählbaren Erfolg.
17:12 TOR in Freiburg. Derdiyok macht seine zweite Bude. 5:0 nun für Leverkusen.
17:13 Wieder Mainz. Die Bayern mit Ecke.. ins Aus
17:14 TOR in Nürnberg. Jiri Stajner rein ins Glück, lässt Schäfer absolut keine Chance. 2:0 für Hannover. Das Ding ist durch.
17:15 Hektische Szenen jetzt in Dortmund. Immer noch 1:1 gegen Stuttgart. Die Gäste scheinen sich damit abgefunden zu haben, die Haushheren wollen mehr.
17:16 DIe Runde hat Angst vor einem „Tor in Mainz“. Aber jetzt erst einmal Köln.
17:16 Hier die Domstädter gegen Frankfurt noch 0:0.
17:17 Sky geht wieder rüber nach Mainz. Freistoßsituation für die Bayern.
17:18 Ivica Olic ganz knapp drüber. Heinz Müller tut so, als ob er alles unter Kontrolle hat. Wir glauben ihm!!
17:18 Louis van Gaal bietet seinem Co direkt das Sie an.
17:20 Die Mainzer mit Entlastungsangriffen. Harmlos. Und aus!!!!! Das Spiel ist aus!!!!!!
17:20 Der FSV Heinz 05 hält das 2:1 für die Mainzer fest. Hoeneß is not amused.
17:21 In Dortmund wird noch gespielt. Nein, auch hier ist aus.
17:23 Überall Schluss. Mainz gewinnt überraschend mit 2:1 gegen Bayern. Dortmund und Stuttgart trennen sich 1:1 unentschieden, Freiburg unterliegt zu Hause Leverkusen mit 0:5, Hannover gewinnt in Nürnberg 2:0 und die Kölner kommen gegen zehn Frankfurter nicht über ein 0:0 hinaus.
17:30 Damit verabschieden wir uns aus unserem Funk-Bunker und melden uns in einer Woche an gleicher Stelle wieder. Bis dahin, Ihr / Euer Mauertaktik-Team.
17:33
 

 

Autor: Franco Persico

Persico ist als gebürtiger Gaucho der geborene Dribbelkünstler. In jungen Jahren zog es ihn allerdings schon nach Europa, genauer nach Berlin-Neukölln, den Bezirk der Reichen und Schönen. Da auf ihn aber zunächst nur letzteres zutraf, heuerte er als Wasserträger in der Bezirksliga an und wurde dort umgehend Publikumsliebling und Stammgast im Vereinsheim. Es folgte ein dramatischer Aufstieg und Franco ist seitdem in den großen internationalen Stadien zu Hause. Auf dem Höhepunkt der Karriere folgte aber dann das Aus, vor allem wegen “Rücken” und “Knie”. Sein Expertenstatus in allen Lebenslagen sorgt nun dafür, dass Persico der geneigten Öffentlichkeit nicht den Rücken zudreht, sondern mit offenen Armen auf sie zugeht, und zwar mit einem Engagement bei der Mauertaktik. Als er hörte, dass auch Fränk und Jürgen mit an Bord sind, fiel die Entscheidung alles andere als schwer. Dieses Dreieck stellt die p-q-Formel des Erfolgs dar. Seinen Schwerpunkt lässt Persico bewusst offen, lässt aber durchscheinen, dass er auch etwas ausgefallenere Themen anschneiden wird. Als Beispiel nennt er diesbezüglich seine Leidenschaft für den japanischen Fußball, die er nicht wird verheimlichen können. Aber auch der einheimische Fußball in der Bundesrepublik wird nicht zu kurz kommen. Als bekennender Lokalpatriot will er HBSC zum Titel schreiben. In Liga zwo wird er als Pseudopunk und Salonsozialist natürlich die braun-weißen Farben des FC St. Pauli hochhalten.

1 Gedanke zu „Mauertakticker, 3. Spieltag (09/10)“

Kommentare sind geschlossen.