Kirschretorte mit Pilsbiersauce

wurst323328576_cbc3e0abe7
Es geht natürlich wieder um die Wurst

Teil 3 von Deutschlands größter Gartenparty steht an und auch an diesem Wochenende verspricht die Bundesliga Haute Cuisine. Ex-Schwergewicht Calli Calmund würde, wenn das Essen nicht nur eine Metapher wäre, von Freitag bis Sonntag spachteln. Welche Leckerbissen uns dieses Mal erwarten? Mauertaktik blättert in der Speisekarte.

Gleich heute Abend schon der erste Kracher: Schwarzwälder Kirschretorte. Die beiden traditionsärmsten Bundesligavereine der ganzen Welt treffen sich auf einen Kick in Mannheim – quatsch! – mittlerweile natürlich in Sinsheim. Hopps Erben (nur im übertragenen Sinne) stehen bereits nach nur zwei Spieltagen mit dem Rücken zur Wand – trennt die TSG schließlich lediglich das bessere Torverhältnis (-1) von einem Abstiegsrang. Die Kraichgauer wollen gegen Magaths Knappen den ersten Dreier. Ob der Tabellenführer auch der erwartet schwere Gegner wird, bleibt abzuwarten.

Morgen dann zwar mehr Auswahl, aber irgendwie nichts mit Pfiff. Am ehesten da noch Spätzle in Pilsbiersauce. Der VfB Stuttgart will natürlich dort anknüpfen, wo er letzte Woche beim 4:2-Heimsieg aufgehört hat, Kloppos Borussia wohl eher nicht. Der BVB nach der jüngsten Pleite leicht unter Zugzwang. Richtig „spannend“ auch in der Domstadt (Aufsteigerduell FC gegen Eintracht) oder im Breisgau (Umwelt gegen Pillendreher). Eher Magerkost zu erwarten ist bei Nürnberg gegen 96. In Mainz gibt es am Samstag „Weck, Worscht und Woi“, wobei elf Würste von Hobby-Kaufmann und Manager-Pro-Gamer Uli Hoeneß beigesteuert werden. Lecker!

Sonntagvormittag (15:30 Uhr) wird Quatsch mit Soße serviert: Alberne Bochumer in farbenprächtigen Kostümen gegen die Hauptstadtkicker von der Spree… Fußballfeinkost ist was anderes. Am Abend dann (17:30 Uhr): Fischköppe gegen Fohlen sowie das große Finale in Wolfsburg mit Labskaus aus (See)wolf. Wenn der Deutsche Meister den HSV empfängt, kann es unter Umständen um die Tabellenführung gehen.

Wenn das nicht Appetit auf mehr macht, was dann?

(Bild: flickr.com /  erix!)

2 Gedanken zu „Kirschretorte mit Pilsbiersauce“

  1. Ich hoffe mal, dass Ihr das Sparmenü am Samstag wenigsten mittickert. Beim DFL-Radio schlaf ich sonst ein.

    Gruß,
    Reksilat.

Kommentare sind geschlossen.