Loddar nach Down Undder?

Langzeitnationalspieler und Trainertalent Lothar Matthäus zieht es angeblich auf den fünften Kontinent. Der gerade aus dem Ei geschlüpfte australische Neuverein Melbourne Heart hat offenbar ein Herz für Loddar und schaltete eine entsprechende Annonce im Web. „Sie suchen einen klangvollen Namen, einen erfahrenen, guten Trainer. Sie haben Interesse an Lothar Matthäus“, sagte Lothar Matthäus, quatsch: Kontaktmann Paul Agostino der Sportwebsite Spox. Mit einem Engagement würde der Edel-Backpacker seine Reise über alle Kontinente komplettieren. Für seine Antritts-PK „down under“ müsste Matthäus  seine schon damals in New York so erfolgreiche Rede nur leicht modifizieren: „I come here for train soccer.“ Dem erfolgsverwöhnten Weltmeister könnten aber Spiele vor kleiner Kulisse drohen. Der australische Klub hat laut Facebook aktuell 22 Fans.

Autor: Fränck von Schleck

Fränck von Schleck ist in seiner Heimat eine veritable Legende. Als erster luxemburgischer Blogger überhaupt zog er aus, das gemütliche Kleinherzogtum im Herzen Europas in aller Fußballwelt bekannt zu machen. Der alte Spezi von Buli-Urgestein Jeff Strasser kann den nötigen Draht in die Beletage des internationalen Fußballs vorweisen. Oft angesprochen wird von Schleck auf die bizarren Umlautformationen in seinem Vornamen. Der uneheliche Sohn des bärbeißigen Alttrainers, Tee-Fau-Experten und Weizenanbauers Smudo L. wendete hierfür im Jahre 1994 die damals gültige Zweipunkteregel an. Der smarte Beneluchs wollte damit nach Insiderinformationen speziell in seiner Wahlheimat Berlin (Ost) günstig Sympathiepunkte hamstern. Die letzeburger Labertasche schreibt nach eigener Aussage über alles, was ihm unter die flinken Finger kommt. Saufkumpan Strasser rang ihm am Ende einer mehrtägigen Zechtour weiland das Versprechen ab, mit besonderer Inbrunst über den strauchelnden Pfälzer Traditionsverein zu berichten, bei dem Strasser einst beschäftigt war. Aber auch sonst gibt es kaum ein Thema, das vor der spitzen Feder von der Lützelburg sicher wäre.