Wer knipst sich aus der Krise?

In der Bundesliga wimmelt es von tollen Stürmern! Da im deutschen Fußball-Oberhaus pro Spielzeit aber nur knapp 900 Tore fallen, können nicht immer alle treffen. Die Freude der einen ist der Frust der anderen. Mauertaktik hat sich auf den Testspielplätzen umgeschaut und stellt die Stürmer vor, um die es zuletzt etwas still war, die 2009/10 aber endlich wieder richtig viele tolle Butzen machen wollen.

Mikael Forssell: Zusammen mit Tonsur-Ikone Jan Schlaudraff könnte der finnische Nationalspieler eines der fulminantesten Offensiv-Duos der kommenden Spielzeit bilden. In der vergangenen Saison hatte Forssell nach seinem Wechsel aus der Premier League noch Probleme, sich an das hohe Tempo in der Bundesliga zu gewöhnen – nur sieben Törchen. Welch Torinstinkt in ihm steckt, bewies der flinke Finne unlängst, als er beim sensationellen 18:0 gegen den stark einzuschätzenden Stadtrivalen HSC Hannover nicht weniger als sechs Buden beisteuerte. So ballert man sich in WM-Form!

Vorsichtige Mauertaktik-Prognose: Forssell schießt Hannover mindestens auf Platz 15.

Lukas Podolski: Nichts anderes als hollywoodreife Heldentaten werden vom Ex-Exilanten in seiner alten, neuen Heimat erwartet. Kein Zweifel: Alles unter 40 Tore wäre für die erfolgsverwöhnten Kölner Fans nicht akzteptabel. Prinz Peng (15 Tore in drei Jahren FCB) muss wieder performen wie im Nationaldress 2006. Bislang hält sich der smarte Stürmer mit dem Knipsen noch zurück, die Journaille lechzt nach einem Erfolgserlebnis: „Warten auf das erste Poldi-Tor.“

Gewagte Mauertaktik-Prognose: Poldi schießt mehr Tore als letztes Jahr.

Vedad Ibisevic: 18 Tore in der Hinrunde 2008/09: Der Hoffenheimer Sturmtank galt vielen bereits als neuer Gerd Müller. Dann kniete sich der 24-Jährige in der Winterpause ein bisschen zu sehr rein – vorbei der Traum von der Kanone. Nun ist der ganze Kraichgau verzückt: Ibisevic trifft wieder! Beim 6:0 gegen die Holzhacker vom FC Germania Forst eröffnete er mit einem satten Rechtsschuss den Torreigen. Gegen Panathinaikos Athen traf der Bosnier in der vergangenen Woche dann gar zum alles entscheidenden 1:0.

Euphorische Mauertaktik-Prognose: Der „goldene Schuh“ ist möglich.

Miroslav Klose: Sein letztes Bundesliga-Tor für die Bayern datiert vom 7. März. Aktuell ist der WM-Held von 2006 also rund 192.960 Minuten ohne Erfolgserlebnis (freie Tage eingerechnet). Man könnte von einer Mini-Krise sprechen. Die Vorbereitung läuft aber bereits prima. Zum 11:0 im Testspiel gegen den FCB-Fanclub „Die rote Vagina“ steuerte Klose zwei Treffer bei. Man könnte von einem Mini-Lauf sprechen…

Realistische Mauertaktik-Prognose: Miro Nazionale ist in WM-Jahren immer besonders stark – 58 Pflichtspieltore 2009/10.

(Bild: Flickr / B & M Photography)

Autor: Fränck von Schleck

Fränck von Schleck ist in seiner Heimat eine veritable Legende. Als erster luxemburgischer Blogger überhaupt zog er aus, das gemütliche Kleinherzogtum im Herzen Europas in aller Fußballwelt bekannt zu machen. Der alte Spezi von Buli-Urgestein Jeff Strasser kann den nötigen Draht in die Beletage des internationalen Fußballs vorweisen. Oft angesprochen wird von Schleck auf die bizarren Umlautformationen in seinem Vornamen. Der uneheliche Sohn des bärbeißigen Alttrainers, Tee-Fau-Experten und Weizenanbauers Smudo L. wendete hierfür im Jahre 1994 die damals gültige Zweipunkteregel an. Der smarte Beneluchs wollte damit nach Insiderinformationen speziell in seiner Wahlheimat Berlin (Ost) günstig Sympathiepunkte hamstern. Die letzeburger Labertasche schreibt nach eigener Aussage über alles, was ihm unter die flinken Finger kommt. Saufkumpan Strasser rang ihm am Ende einer mehrtägigen Zechtour weiland das Versprechen ab, mit besonderer Inbrunst über den strauchelnden Pfälzer Traditionsverein zu berichten, bei dem Strasser einst beschäftigt war. Aber auch sonst gibt es kaum ein Thema, das vor der spitzen Feder von der Lützelburg sicher wäre.

4 Gedanken zu „Wer knipst sich aus der Krise?“

  1. mir fehlt hier eindeutig bobbycar sanogo, der übrigens im neuen kicker sonderheft weder auf dem foto ist, noch eingeklinkt wurde, großes tennis.
    und was ist mit Engelchen Charisteas, Onkel Harry wird den Glubb hoffentlich in den Eurobbabogal schießen.
    herzlichst R.K

  2. Na es ging schon um Leute, denen man einen Aufwärtstrend wenigstens ansatzweise zutrauen kann… Und mit Harry meinste Decheiver? Oder hat der Glubb Lorant und Pocher den einen Bochumer Bullen weggecastet?

  3. @muß nich unbedingt diese gsicht sein.
    Btw: Ich bin viel kompetenzfähiger und das hier ist alles blabla. euphorische Zensurinchster Prognose: 1 mal 15 Bockwurst und 2 Eise!

Kommentare sind geschlossen.