Mauertakticker, 28. Spieltag

Das Mauertaktik-Trio hat sich einige Wochen Kreativpause gegönnt. Eine Woche nach Ostern ging der ehrenwerte Mauertakticker endlich in die nächste Runde. Franco Persico, Jürgen H. Nuta und Fränck von Schleck waren seit Montag in einem feuchten Kellerraum mit dem kicker-Sonderheft, dem Duden-Synonymwörterbuch und den „100 besten Apothekerwitzen“ eingesperrt. Zerzaust und mangelernährt wurden die drei Kaspar Hausers der Blogosphäre dann anlässlich des 28. Bundesliga-Spieltags auf die Fußballwelt losgelassen.


Mauertakticker, 28. Spieltag (18.04.2009) 
10:28 Hier meldet sich der Kerkermeister. Es gibt gerade eine letzte Speisung im Verlies (Wasser, trocken Brot), bevor die drei modernen Gladiatoren in die Arena Einzug halten. Bis gleich!
15:02 So, liebe Fußballfreunde, es ist wieder soweit: drei-zwei-eins-Tickerzeit! Die Heiligen Drei Ticker-Könige sind zurück. Langer Rede kurzer Sinn, Jügen H. Nuta wagt schnell mal einen Blick in die Stadien.
15:05 Doch was ist da im Premierestudio los? FaceOff, Teil 3. Sebastian Hellmann mit fremdem Gesicht, Matze Sammer schon wieder mit neuer Brille. Wahnsinn der Typ. Felix Magath wird eingeblendet und spricht, aus den Boxen kommen die Verkehrsnachrichten. Der Mann kann alles.
15:09 Jürgen Klinsmann lässt sich heute auf der Bielefelder Alm von den Bayern-Fans bepöbeln. Die Bayern natürlich unter Druck, müssen hier gewinnen. Bielefeld hat wahrscheinlich nach der Niederlage letzte Woche gegen Cottbus eh keine Lust mehr und bereitet sich mental auf Montagsspiele vor.
15:12 Der VfB Gomez heute gegen den 1. FC Novakovic. Die Domstadt gespannt. Hier hält sich die Begeisterung etwas in Grenzen.
15:15 Der Tabellenführer aus Wolfsburg zuhause gegen Bayer Leverkusen. Hält die Serie der Wölfe? Keine Ahnung. Ich jedenfalls versuche jetzt erst mal meine Schreibblockade mit Bier zu lösen und gebe ab an Herrn Persico.
15:22 Und heute ist dann auch absolute Derbyzeit. Keins der vielen „ICE-Derbys“, sondern wirkliche Rivalitäten. Dies gilt dann aber auch schon wieder eigentlich nur für Bochum gegen Dortmund. Hier ist traditionell Hass und Gewalt angesagt. Der KSC gegen Hoffenheim geht nominell auch noch als Derby durch. Allerdings deshalb etwas zweifelhaft, weil die Hoffenheimer bis jetzt lediglich gegen die zweite Mannschaft des KSC spielen durften.
15:27 Bleibt noch Frankfurt gegen Gladbach. Hier werden wohl ob der prekären Tabellensituation keine Gefangenen gemacht. Auswärtsschwäche ist eigentlich bei den M’Gladbachern Ehrensache, aber das können sie sich wohl auch nicht mehr leisten. Frankfurt könnte 3 Punkte auch gut gebrauchen, nachdem sie letzte Woche den Spielbetrieb verweigerten. Der Anpfiif naht, ich gebe ab an den feinen Herrn von Schläck.
15:29 Ein kurzer Rundflug durch die Stadien, bevor es losgeht. Der FC Bayern hat anscheinend hunderte Schlachtenbummler in der Fußgängerzone angeworben. Oder T-Home-Praktikanten zwangsverpflichtet? Im Gästeblock auf der Alm herrscht jedenfalls richtig dolle Stimmung.
15:31 Seitenwahl in Wolfsburg. Die Gastgeber spielen in RIchtung VW-Schornsteine. Leverkusen gen Mekka. Allah soll’s heute richten für Labbas Konvertiten.
15:32 Le magnifique Schirgon Ash Nütá erzählt lustige Geschichten von seinen letzten Auswärtsfahrten mit der Hertha. Bilanz: 0 Punkte. Aber 1 Ordner mit Bierbecher getroffen. Chapeau claque.
15:32 Jetzt versteigt sich der Hertha-Hool zu der Aussage, er würde „gleichzeitig weinen und kotzen“, wenn der FCB noch Meister wird. Dieses Schauspiel wollen wir uns nicht entgehen lassen und halten fortan zu den Münchnern.
15:33 Leverkusen spielt erstmal hintenrum. Jetzt langer Hafer in den Strafraum. Benaglio hat die Pille sicher.
15:34 Von der VW-Arena geht es ins Ruhrstadion. Wäre Feivelinho Grimm hier, würde er aus dem Schwärmen über den „grünsten Rasen“ östlich des Rheins nicht mehr herauskommen. Ist er aber nicht. Deswegen gespannte Stille im Vereinsheim.
15:35 Auch im Pottderby ist zunächst Abtasten angesagt. Dortmund spielt eh auf Unentschieden. Das Soll an Siegen ist mit dem Auswärtssieg bei der Hertha erfüllt.
15:36 Werksreporter Tom Bayer darf heute auf der Alm Verbalpillen in den Äther husten.
15:39 Franck Ribery hat anscheinend ordentlich „das Mundwerk voll“ von seinem Team, wie Wortartist Nuta sagen würde. Der Franzose meckert und pöbelt und hadert und wütet bereits nach wenigen Minuten wie ein Droschkenkutscher im Stau auf den Champs Elysées.
15:40 In Karlsruhe kracht es das erste Mal richtig. Hopp-Jünger Carsten Janker fliegt übers Geläuf. Dabei spielt Maik Franz gar nicht.
15:41 Toto Kunde in Köln! Die Runde tobt! Ein Käfig voller Narren also auch auf der Premiere-Tribüne. Wir sind gespannt auf die ersten absurden Phrasen des Publikumslieblings.
15:42 Und schon das erste Highlight: Kunde verpflanzt den Kölner Ayrton McKenna in die Stuttgarter Elf. So kann das weitergehen…
15:43 TOOOOOR in Bochum!!! 0:1 für den Gast aus Dochtmund… Patrick Owomoyela per Kopf. Janz, janz bitter für die Hausherren. Die sofort wütendsterweise kontern. Abstoß BVB.
15:45 Und es könnte schon 0:2 aus Sicht der Goosener stehen, wie wir per Slowmo erfahren. Auf der Linie akrobatisch geklärt. Hui.
15:45 Ab nach Fraport, wo Marko Marin den Treffer für Gladbach auf dem Kinderschlappen (Größe: 23) hat. Riesentat von Pröll!
15:46 Und schon sind 15 Minuten vorbei. Persico würgt mich bereits. Deshalb geht es nun ab zum Kollegen, der sich den Mauertaktik-Talar umgeschlungen hat. Euer Ehren…
15:48 Und gleich das Toooor in Köln. 0:1. Gomez. Der Nationalmannschaftsazubi mit Kopfballtorpedo vorbei an Mondragon. Die Runde hier ist sich einig: Stuttgart darf nicht gewinnen. Daum, mach was!
15:51 Die Bayern in Bielefeld weiter im Vorwärtsgang. Kopfballchance für Toni. Aber da wissen wir ja, dass das nichts werden kann. Seine Schwäche ist die Kopfballstärke.
15:52 Das Spiel scheint aber doch nicht so einseitig zu sein. Bielefeld mit gefälligen Kombinationen und schon einer starken Kopfballchance durch Tesche.
15:54 11m in Wolfsburg! Der Leverkusener Verteidiger legt Grafite die Hand auf und er sinkt darnieder. Der Gefoulte tritt selbst an. Zwei Pirouetten und mit der Hacke eingenetzt. Adler weint.
15:55 Also 1:0 beim „Werks-Derby“. Wahlweise auch „Finanzkrisenderby“ oder „Kurzarbeitsderby“.
15:59 Wir sind beim Badener Derby. Der KSC knüpft an alte Stärken an: feinste Möglichkeiten werden kläglichst verschleudert. Wer überwindet hier seine Krise? Bislang sieht es so aus, als ob das keiner könnte. Ein 0:0 der fieseren Sorte?
16:03 VON WEGEN! Hoffenheim im Angriff. Salihovic legt sich den Ball auf links. KSC-Verteidiger legt sich da direkt hin. Der TSG-ler mit schönem Schuss ins linke Eck. 1:0 für das Auswärtsteam. H. Nuta und Schleck beginnen den Abgesang auf den KSC. Es übernimmt H. Nuta.
16:04 TOOR in Karlsruhe.
16:05 Der KSC lebt. Sebastian Freis kalt wie Hundeschnauze, lässt Öczalan überhaupt keine Chance. Hier jetzt 1:1
16:06 Jetzt in Köln bei Toto Kunde. Spiel scheint komplett kacke zu sein. Das Gomez-Tor wird in Dauerschleife gezeigt, Kunde wird nicht müde, dies zu kommentieren. Schnell weg.
16:09 In der Fabelstadt drückt der FC Bayern immer mehr. Jetzt wird sogar Christian Lell in die Angriffe integriert. Lustig. Ribery ständig am schimpfen, moniert die Mittelmäßigkeit seiner Mannschaftskameraden, Luca Toni redet mit dem Pfosten. Oh mein Gott.
16:10 TOOR in Frankfurt.
16:11 Alex Meier schraubt seine 2,35 m nach einer viel zu hohen Ecke in die Höhe und nickt lässig aus ca. 6 m in den Gladbacher Kasten. 1:0 also für die Eintracht. Grüße an den Interhans.
16:13 Hass und Gewalt in Bochum. Foulspiel reiht sich an Foulspiel, fiese Tretereien. Derbystimmung im Pott. Peter Sippel völlig überfordert, gibt vorsichtshalber Einwurf.
16:16 Aua in Wolfsburg. Adler macht den Schumacher und springt Grafite 20m vor dem Tor in feinster Mr.Miyagi-Manier um. Folge: Gelb für Grafite und Freistoß Leverkusen. Was sind denn das für Schiedsrichter in dieser Liga??
16:17 In Blödefeld ist Halbzeit. Der Absteiger hält zur Pause das 0:0 gegen die Bayern.
16:18 Auch in Köln Pause. Gomez führt 1:0. Toto Kunde holt sich erst mal ne Wurst.
16:19 Wolfsburg auch Schluss, 1:0 Führung gegen Bayer 04.
16:19 KSC-TSG 1:1.
16:20 In Bochum dürfen jetzt auch die Wunden verarztet werden. Schicke Nummern-Girls jetzt hier, aber Premiere gibt zurück ins Studio.
16:22 Wie sich jetzt herausstellt, steht neben IM Motzki doch nicht Sebastian Hellmann mit neuem Gesicht, sondern angeblich „Dieter Nickles“. Im Fernsehen wird man nur noch verarscht. Ich geb ab an den Chef. Fränck von Schleck bitte kommen.
16:26 Wir schauen uns hier zusammen mit Matze Fielmann und Locken-Nickles den Elfer in WOB an. Der Ex-Profi im Studio: „Eher kein Elfmeter.“ Naja.
16:28 Leverkusen scheint, das ergeben die Highlights aus der VW-Arena, komplett chancenlos. Adler hätte Rot sehen können, ja: müssen! Grafite noch einige Dinger auf dem Fuß gehabt. Gustaf Gründgens auf der Bank der Wölfe reibt sich die Pranken.
16:29 Die Bayern dagegen könnten sich über einen Rückstand nicht beklagen. Ja, Sie haben richtig gelesen. Bielefeld hatte die Rieseneinköpfchance durch Tesch Metash. Wir sind uns dennoch ziemlich sicher, dass Bayern noch ein, zwei Törchen erzielen wird.
16:29 Und schon geht es weiter. Schnelllebig ist gar kein Ausdruck für das, was uns Premiere hier um die Ohren knallt.
16:31 Jürgen H. Nuta feiert sich mal wieder selbst. Grund: Er ist für die Tage mit den meisten Besuchern auf Mauertaktik verantwortlich. Froschi Frosch und dem FCB sei Dank…. Persico fesselt und knebelt den Dauergrinser.
16:32 In Bielefeld sitzt Dirk Bach auf der Tribüne. Er hat einen Waschbär erlegt und sich dessen Fell auf die Glatze drapiert. Ne runde Sache…
16:33 Ribéry und Rübe Kauf bekriegen sich auf der Alm unentwegt. Einen Schönheitspreis gibt es da sicherlich nicht zu gewinnen…
16:34 TOOR auf dem Fraport!
16:35 Concordia F. jubelt einträchtig. Ex-ran-Reporter Christopher Liberopoulos hält das Mikro hin und trifft zum Zwei-zu-Null.
16:35 TOOOR in Karlsruhe!
16:36 Hoffenheim trifft gegen Killer-Miller. Die 23 Kraichgauer im Gästeblock jubeln verhalten. Selim Teber zieht laut Premiere „blank“ und schniedelt die Kugel ins Netz.
16:37 Der frustrierte KSC-Sympathisant Franco P., zu meiner Rechten sitzend, fordert jetzt den Spielabbruch durch rohe Gewalt im Wildpark. Die Karlsruher geben sich Mühe, noch läuft das Spiel aber.
16:39 Ehrengast Möwe Flattermann, jener zu meiner Linken, murmelt wahllos die Namen von Spielern vor sich hin. Er macht demnächst bei „Risiko“ mit. Spezialthema: Bundesligaprofis und ihre Musikvorlieben (Grafite: Shaggy, Jens Lehmann: Pur).
16:40 Lattenkracher von Leverkusen, per Zeitlupe eingespielt. Geht für Labba und seine Crew doch noch was?
16:41 Es geht an den Rhein. Schön da. Die Schwaben haben nach wie vor die Oberwasser-Buchsen an. Köln schöpft verzweifelt Bracke aus dem Rumpf. Stürmt. Drängt. Vergibt.
16:42 Das Kölner Publikum feiert indessen unbeirrt. Auch als das TOOOOR zum 0:2 fällt. Gomez macht hier die Vorentscheidung.
16:42 Und TOOR in WOB!
16:43 Jetzt geht der Hoeneßsche Plan auf – Leihgabe Tonio Kroos netzt für Bayer(n) ein. 1:1 nun im VW-Stadion.
16:44 UND TOOOR an der Castroper Straße!! Der Anden-Bomber trifft. Nelson Valdez setzt das Leder ins Kreuzeck. Null zu zwei aus Sicht der Bochumer. Der BVB auf dem besten Weg zum klaren Derbysieg.
16:45 Bochum verlegt sich jetzt vollständig auf körperliche Gewalt. Das ist nicht mit anzusehen, deswegen geht’s nochmal ab nach Köln.
16:45 Das 0:2 hier war ein Konter aus dem Lehrbuch, „Nationalstürmer“ Gomez musste nur noch einschieben.
16:47 Die Bayern mühen sich. Franck kriegt einmal mehr richtig auf die Froschschenkel. Immer noch 0:0.
16:48 Der Bayern-Mob feiert trotzdem ohne Unterlass. Keine Frage: Hier ist im Vorfeld Geld geflossen. Und mit dieser wilden These gebe ich ab an F. Persico, junior.
16:49 Bundesliga-Skandal 09. Mauertaktik ermittelt.
16:52 Jetzt Chancen im Minutentakt (3 Minuten) für Bayern. Erst Außennetz, dann Biele-Held Eilhoff mit dem Fuß, dann aber doch Luca Toni zum 1:0. BÄH!
16:55 Elfmeter in Frankfurt! Für Gladbach! Kuriose Entstehung: Marin schleicht sich von hinten an, wird umgeholzt. Ball hoppelt weiter … Gladbacher zieht ab: drin. Tor zählt aber natürlich nicht. Und der Elfmeter … gehalten! bitter!
16:57 Tooooooooooor! für den KSC. Die Badener mit Fußballtradition stecken nicht auf und kommen zurück ins Spiel. Giovanni Federico mit dem Ausgleich. Es wird hitzig im „Derby!“
16:59 Im anderen Derby weiter Rudelbildung und versteckte Fouls. Owomoyela mischt munter mit …
17:00 3:0 für Stuttgart in Köln. Langsam ist es auch mal gut hier. Gomez zum dritten. Babbel (immer noch ohne Trainerschein) jubelt. Ab auf die Tribüne mit Dir!
17:02 Blende zu Bayern-Bielefeld. Luca Toni macht die italienische Frühlingsschwalbe!
17:03 Noch ein Elfmeter in Frankfurt! Wieder für Gladbach! Diesmal aber drin das Ding! Nur noch 2:1. Schafft Gladbach doch noch die Wende?
17:05 Bayern mit weiteren Chancen. Lucio prescht nach vorne und ballert einen drauf! Es bleibt aber noch die hauchdünne Führung … ab zum „legendären“ JH NUTA
17:06 Habe gerade kübelweise erbrochen wegen des Bayerntores. Jetzt Wolfsburg, definitiv spannend.
17:07 TOOOR in Frankfurt. Die Vorentscheidung. Marco Russ macht das 3:1 und damit wohl auch den Sack zu.
17:09 Was macht der KSC? Immer noch 2:2. Die Karlsruher müssen gewinnen, um Anschluss zu halten. Maik Franz ist wieder zurück, jetzt im Spiel.
17:10 Riesenchance für Sanogo. Aber am leeren Tor vorbei.
17:11 In Bochum spielt der BVB die Führung nach Hause. „Ein richtig abgewichstes 2:0“, wie Schleck treffend bemerkt.
17:13 Mit den Worten „Jetzt Neues von Toni, Klinsi und Ribery“ schaltet Premiere auf die Bielefelder Alm. Mir wird schon wieder schlecht. Brechen kann nur verhindert werden durch…
17:15 TOOOOOOOOOOOOOOORRR in Wolfsburg. Grafite alleine unterwegs Richtung Adler und macht ihn richtig abgezockt. 2:1 für den VfL. Die Meisterschaft für die Bayern kann also vielleicht doch verhindert werden.
17:16 TOOR in Frankfurt. Fink trifft zum 4:1 und die Gladbacher ins Mark.
17:17 ROOOT in Karlsruhe. Luiz Gustavo mit schönem Low-Dropkick, sieht folgerichtig Doppel-Rot. Geht da noch was für den KSC?
17:19 In Bielefeld duseln sich die Bayern zum Sieg. Hier nur noch Bielefeld, aber immer knapp am Tor vorbei. Historische Szenen: Der FC Bayern 2009 spielt in Bielefeld auf Zeit.
17:19 Der blöde Toni versiebt 2 1000-Prozentige. Das gönnt man ihm irgendwie richtig.
17:21 Jetzt ist Schluss. Bayern gewinnt 1:0.
17:21 In Karlsruhe auch. 2:2 gegen Hoffenheim.
17:23 Wolfsburg macht die 3 Punkte perfekt. Hätte eigentlich noch in der Nachspielzeit Handelfmeter für Leverkusen geben müssen. Gabs aber eben nicht, daher 2:1 Endergebnis.
17:25 Auch Bochum Schluss, 2:0 gewinnen die Dortmunder. Überall Feierabend. Frankfurt gewinnt 4:1 gegen Gladbach, Stuttgart 3:0 in Köln. Nationalmannschaftsmaskottchen Gomez mit drei Buden.
17:26 Also, überall Schluss. Wir sagen Tschö mit ö, auf bald.
17:26
 

 

Autor: Fränck von Schleck

Fränck von Schleck ist in seiner Heimat eine veritable Legende. Als erster luxemburgischer Blogger überhaupt zog er aus, das gemütliche Kleinherzogtum im Herzen Europas in aller Fußballwelt bekannt zu machen. Der alte Spezi von Buli-Urgestein Jeff Strasser kann den nötigen Draht in die Beletage des internationalen Fußballs vorweisen. Oft angesprochen wird von Schleck auf die bizarren Umlautformationen in seinem Vornamen. Der uneheliche Sohn des bärbeißigen Alttrainers, Tee-Fau-Experten und Weizenanbauers Smudo L. wendete hierfür im Jahre 1994 die damals gültige Zweipunkteregel an. Der smarte Beneluchs wollte damit nach Insiderinformationen speziell in seiner Wahlheimat Berlin (Ost) günstig Sympathiepunkte hamstern. Die letzeburger Labertasche schreibt nach eigener Aussage über alles, was ihm unter die flinken Finger kommt. Saufkumpan Strasser rang ihm am Ende einer mehrtägigen Zechtour weiland das Versprechen ab, mit besonderer Inbrunst über den strauchelnden Pfälzer Traditionsverein zu berichten, bei dem Strasser einst beschäftigt war. Aber auch sonst gibt es kaum ein Thema, das vor der spitzen Feder von der Lützelburg sicher wäre.

3 Gedanken zu „Mauertakticker, 28. Spieltag“

  1. heute kann karlsruhe gegen einen ebenbürtigen gegner endlich wieder einen dreier einfahren

  2. ah, kriege live-bilder über somalia-tv; die piraten haben einen premiere-satelliten gekapert; zusammen mit dem ticker die krönung

Kommentare sind geschlossen.