Mauertakticker, 24. Spieltag

Jürgen H. Nuta wurde von der Familie zum als Frühschoppen euphemisierten Vollsuff abkommandiert. Franco Persico und Fränck von Schleck tickerten sich daher zu zweit um Kopf und Kragen. Am 24. Spieltag wurde unter anderem im Karlsruher Wildpark der Bernhard-Grzimek-Pokal ausgespielt. Hertha-Fanatiker Persico fieberte natürlich mit dem Hauptstadtclub mit, der gegen Labbadias Leverkusener anzutreten hatte.

Liebe Landsleute und Zugereiste, das bayrische Starkbier ist ausgeschwitzt, die Federn sind gespitzt, das Mauertaktik-Team freut sich auf den anstehenden Liveticker wie die DDR-Bürger im Herbst 1989 auf die Wende. Hoffen Sie mit uns, dass diesmal die Erwartungen nicht enttäuscht werden…


Mauertakticker, 24. Spieltag (13.03.2009) 
15:48 Sooo, wir sind online, liebe Freunde, wir, das ist momentan noch Blogwart von Schleck. Kollege Persico sollte aber gleich eintrudeln…
15:49 Reichsbierverweser Jürgen H. Nuta wird diesem Highlight der deutschen Sportberichterstattung nicht beiwohnen. Unser Mann fürs Grobe weilt beim Nichtmehrganzsofrühschoppen und lässt sich entschuldigen.
15:51 Gerade fällt das erste Tor. Christiano Ronaldo netzt per Elfer ein. Ganz richtig, liebe Schlaumeier da draußen, hier laufen gerade noch die Highlights der Premier League.
15:52 Jetzt trifft irgendsoein blonder Spanier für Liverpool zum 1:1. Der Mann ist uns unbekannt. Dennoch sind wir froh, dass so jemand nicht in der Bundesliga seine Gamaschen schnürt.
15:54 Wo ist Behle… äh Persico? Wahrscheinlich ist der lange Edelblogger (1,94 m) beim Hotdog-Stand eingekehrt und vertilgt die ein oder andere Wurst.
15:57 Zeit für uns, auf die heutigen Spiele zu schauen. Der Knüller findet keine 10 km Luftlinie von hier statt. Im Berliner Olympiastadion will die Hertha quatsch: Andrej Woronin dafür sorgen, dass der Vierpunktevorsprung vor den Verfolgern nicht schmilzt. Labba und die Crazy Helmes Gang haben was dagegen und wollen auch punkten. Es kann nur einen geben…
15:59 Verfolger Bayern gastiert an der Castroper Straße, wo Edelhool Frank Goosen heute vor dem Spiel die VfL-Bochum-Hymne „Unabsteigbar… sind wir nicht“ intonieren wird.
16:00 Und der Kollege ist hier! Ich geb sofort ab an Persico, der die restlichen Partien vorstellen wird.
16:01 Ich soll jetzt hier die weiteren Spiele ankündigen, gucke aber lieber noch n bisschen Premier League. Man U gegen L´pool. Passiert aber ooch nischt …
16:05 Ho-chi-Minh-Stadt 96 heute mit Heimspiel gegen den BVB. Da drängt sich eigentlich der Tipp Unentschieden auf. Der BVB ist nämlich bestrebt sich in der Unentschiedenstatistik von Bielefeld abzusetzen. Spannendes an der etwas anderen Tabellenspitze.
16:08 Wie die werten Zuschauer bestimmt gemerkt haben, sind wir auf Moskau-Mean-Time.
16:09 … natürlich Absicht. Grund verraten wir aber nicht.
16:13 KSC – Bielefeld wieder eins dieser Duelle auf Augenhöhe über der Grasnarbe. Wir hoffen auf viele schöne Fouls und die ein oder andere versteckte Tätlichkeit.
16:19 Köln – Gladbach. Ein klassisches Derby. Gladbach wieder im Aufwind, aber mit der bekannten Auswärtsschwäche im Rücken. Wird das heute ein R(h)einfall?
16:23 Frankfurt gegen Hoffenheim. Im Kurt-Weill-Jahr verfolgen wir den „Aufstieg und Fall der Stadt Hoffenheim“ hier live mit. Frankfurt auch nur noch 4 Punkte vor Cottbus. Ein richtungweisendes Spiel (blabla) …
16:27 Ich übergebe dann feierlich an den werten Schlecko und freu mich auf Hertha. WIR HOLEN DIE MEISTERSCHAFT.
16:29 Alle neutralen Fans bitte ich um Verzeihung für diesen subjektiven Ausfall meines sonst sehr bedachten Kollegen. Gleich gehen die Spiele los. In Berlin scheint das Stadion gut gefüllt – der herrliche Vorfrühlingstag hat wohl den ein oder anderen Muffel hinter dem Ofen hervorgeholt.
16:29 Entwarnung für Frankfurt: Sanogo spielt. Kann also hinten heute nix anbrennen für die Hessen.
16:30 Der Premierero ruft im Überschwang die Paarung Frankfurt – Hoffenheim zum „Derby“ aus. Naja.
16:32 Auf den Einwurf, dass mit Leverkusen heute das beste Auswärtsteam der Liga in Berlin zu Gast ist, entgegnet der angestachelte Persico: „Und Hertha ist das beste Team von der Welt.“ Touché.
16:33 Die Schweigeminute in Berlin dauert rund 10 Sekunden. Die Offiziellen müssen heute abend noch zum Boxen und wollen keine unnötige Zeit verlieren.
16:34 Der Ball rollt und wir starten in Berlin, wo die Werkself die Pille in den eigenen Reihen zirkulieren lässt. Der berühmte Bayer-Kreisel…
16:36 Ab zum Bernhard-Grzimek-Pokal nach Karlsruhe. Im Wildpark sind die Alm-Öhis aus Ostwestfalen zu Gast. Die Bielefelder hatten beim Auflaufen je eine Kuh am Arm.
16:38 An dieser Stelle sei bemerkt, dass die „kleine Kneipe“ hier heute ungewöhnlich voll ist. Jede Menge Eventfans, die die U 2 verpasst haben.
16:39 Wir sind in Hannover, wo der BVB in Form von Exxon Valdez eine erste Schusschance (Prädikat: harmlos) versemmelt.
16:40 Und es geht zum ersten Mal nach Bochum. Persico fände es nach Eigenaussage „geil, wenn da heute die Bayern verlieren.“ Der Herthaschalträger hofft auch, dass „Bayern-Fan“ Kai Dittmann dann das Berliner Olympiastadion verlässt.
16:41 Demichelis vergewaltigt den ersten Ruhr-Anrainer an der Außenlinie, kommt aber kartenmäßig ungeschoren davon. Neun Minuten vorbei hier…
16:42 Ab nach Mainhattan. Und direkt das TOOOR für Hoffenheim!
16:43 Carlos Eduardo mit dem 5. Saisontor. Basti van Tasty wird’s Comunio-bedingt freuen. Uns stößt sein kesser Lupfer eher bitter auf.
16:45 Kai Dittmann in Berlin wird gerufen. Marc Stein mit einer Flanke, die Alexander Bugera zu Ehre gereicht hätte. Persico bezeichnet den Blondschopf konsequenterweise als „absolute Null.“
16:47 Es wird immer voller hier. Gibt es einen Maulwurf im MT-Team, der unseren samstäglichen Aufenthaltsort preisgegeben hat? Musste schon vier Autogramme schreiben…
16:47 Marko Marin tankt sich in Köln durch, der Zauberknirps vergibt dann aber. Die Domstädter wirken leicht geschockt.
16:48 ELFER in Hannover!
16:49 Tanne Tarnat mit Vinnie-Jones-Gedächtnisgrätsche im Sechzehner. Alex Frei steht völlig frei am 16er – wo ist die Abwehr?? – und der Schweizer trifft aus rund elf Metern ins Netz… 0:1 hier.
16:50 Rob Enke guckt bedröppelt. Es geht in den Wildpark.
16:52 Das Duell der Kellerkinder (Codename: „Fritzl“) wird seinem Ruf gerecht. Die 22 Mann spielen hier, als hätten sie schon lange nicht mehr die Welt jenseits der Stahlbetonwand gesehen.
16:55 Ab in den Pott. VfL gegen FCB. Der sog. Rekordmeister tut sich schwer. Mieses Ballgeschiebe derzeit. Wir ordern noch ne Rutsche.
16:57 Wie so oft, wenn Fränk von Schleck am Mic ist, geht in den Stadien gar nix zusammen. Deswegen geb ich ab an F. Persico.
16:59 Es beehrt uns nun der Willi der Herzen, Feivelinho Grimm, der sich durch die Massen kämpft.
17:00 Tor in Köln! 1:0 für Gladbach. Auswärtsfluch besiegt? … Aber schnell nach
17:02 HANNOVER. Tooor – 2:0 für Dortmund. Kringe mit feinem Drehschuß nach Eingabe von „Whoopy Goldbergs Sohn“ (Feivel) – gemeint is natürlich Tinga.
17:04 Es schallt noch der ekstatische Torjubel eines etwas verwirrten Menschen hier im voll gefüllten Vereinsheim „E-111“. Der Typ trinkt auch noch alkoholfreies Bier … fremdschämen pur!
17:06 In Bochum erst die Hiobsbotschaft für Klinsi. Klose hat irgendwo im Mittelkreis seine Kniescheibe verloren – Poldi kommt. Dann läuft aber der Angriff der Süddeutschen – Ze Roberto mit feinem Strahl. TOOR. 1:0 für Bayern.
17:09 Bayern aber direkt danach stark unter Druck. Poldi und van Buyten mit purem Hass und Gewalt. Aber Bochum klärt im gegnerischen Strafraum.
17:12 In Frankfurt wird jetzt auch eher auf Kampfsport umgeschult. „Detlev D.“ Bellaid per Kopf ins Netz – aber abgepfiffen …
17:14 Hertha gegen Leverkusen mit derselben Taktik wie im Hinspiel: erst einlullen, dann reinmurmeln. Toronin macht das schon …
17:17 Wieder ein Tooor in Hannover. Kampfzwerg Stajner köpft nach Ecke ein. Weidenfeller hat ihm aber noch schön eine mitgegeben …. Jiri liegt am Boden und fühlt sich wie nach 10 Litern Astra am nächsten Morgen.
17:18 Bochum „optisch“ überlegen. B-Note vom allerfeinsten, aber ohne zwingende Torchancen. Jetzt Halbzeit hier.
17:21 Tooor in Köln. 2:0 für Gladbach. Baumjohann mit dem Pässchen und Martin Matmour spaziert an Mondragon vorbei. Hans Meyer schreckt auf.
17:21 In Frankfurt muss Nikolov raus, Pröll kommt.
17:22 Jetzt überall Halbzeit.
17:26 So, Blogwart Schleck wieder am Ruder. Muss den Kollegen korrigieren. Prinz Peng war natürlich von Anfang an dabei. Verzeihung für diesen Fauxpas. An dieser Stelle sei der schmerzlose Bohrer in den Anden herzlich zurückgegrüßt! Rischtisch glasse! Du bist der Geilste, resp. der Viertgeilste nach dem Mauertaktik-Team…
17:29 Auch der Schuhplattler in der bairischen Landeshauptstadt sei gegrüßt! Von Schleck geht noch schnell pieseln – und dann sollte es schon weitergehen in den Arenen…
17:31 Soo, da sammer wieda. Noch 10 Sekunden, dann geht’s weiter.
17:32 F. Grimm will noch den Wüstenrotfuchs „auf den Mond schießen“ – dafür bleibt aber keine Zeit. Wir sind zurück in der weiten Welt des Bundesligafußballs.
17:33 Und Feivelihno schiebt noch einen nach und fragt, ob Marco Engelhardt mit der „Möpse-Frau von MTV“ verwandt sei.
17:34 Persico antwortet: „Sischer dat!“
17:34 Jetzt aber wieder zum eigentlich wichtigen Ball, dem schwarzweißen nämlich.
17:36 Da nix in den Stadien los ist, wird hier über M. Scholls neue Frise diskutiert. Wo sind die Geheimratsecken geblieben, wundert sich Feivel. Persico vermutet: „Arschhaare-Transplantation.“ Jetzt will Ben Grimm („das Ding“) im Ruhrstadion anrufen. Oh Mann…
17:36 UND bekommt direkt nen Elfer durchgesagt. Leider für Bayern. Und ROOOT für Pfertzel.
17:37 ELFER Bayern also, Prinz Peng tritt an. Die Nummer 11 kloppt das Ding…. in den Fangzaun!!!
17:37 UND TOOOOR in Frankfurt – 1:1!!!!!
17:37 Michael Fink trifft – Persico feiert.
17:37 UND TOOR in Hannover – 2:2.
17:38 Jetzt geht es hier drunter und drüber. Direkte Ecke vom Mario-Basler-Imitator Brüching.
17:39 Feivel skandiert „Kurzes Eck – Torwarteck“. Wir sagen: „Drei Ecken, ein Elfer.“ Persico: „Morgenstund hat Gold im Mund.“ Das Phrasenschwein zerbirst.
17:39 TOOOR in Berlin!
17:39 TO TO TORONIN!
17:41 1:0 für die Herthaner. Der Blonde mit der langen Mähne wird von Adler nach feiner Kombination in höchster Not angeschossen und nast das Ding ein. „Verrückte Geschichte“, drechselt Premiere. Persico dreht hier ab.
17:42 Kusen-Kepper Adler outet sich hier als größter Fan der Berliner Sensationstruppe und geht beim Torjubel auf die Knie…
17:42 „Was kann Leverkusen noch?“, fragt Dittmann. Rheinland-Hasser Grimm antwortet klipp und klar: „Nix.“
17:44 Jetzt geht’s hier auch bei den Kommentaren rund und ründer. Feivelinho hat derweil die achte Vase vor sich und lallt schon ein wenig – seine Prognose: 5:1 für Bochum.
17:45 Zur Beruhigung mal wieder nach Köln. Denkste!! TOOR!! Nein, doch nicht! Novakovic jubelt schon, steht aber knapp im Abseits. Weiter Nullzwo hier…
17:47 An dieser Stelle bitten wir den peruanischen Denti um ein wenig Contenangs. Es lesen hier auch Kinder mit.
17:48 TOOOR in Bochum!! Klingt nach 0:2… Mal sehen. Erstmal Freistoß in Köln.
17:48 Indirekt, im Strafraum. Versemmelt.
17:49 Ab nach Bochum. Klinsi grinst ohne Ende. Die Runde stöhnt kollektiv auf. Das befürchtete 0:2 für die Bayern also.
17:50 Feivelinho Povlsen wird immer konspirativer, flüstert Schleck nun ins Ohr: „Die Kaffeefraktion labert nur noch Müll…“ Ist notiert.
17:51 TOOOR in Hannover!!! 2:3 für den BVB!
17:51 Florian kringelt sich vor Freude über seinen zweiten Treffer am heutigen Nachmittag. Grimm macht mit und rollt sich durch den Schankraum.
17:52 Im Gegenzug Pfostenschuss von Hannover.
17:52 Laut Premiere „Torraumszenen in Hülle und Fülle“. Jetzt gibt der Premierista ab zum „Spaßfußball in den Wildpark.“ Die saufen so viel wie wir, so viel steht fest.
17:54 KSC – Bödefeld. Ein „Kick der dritten Art“, wie F. Persico korrekt feststellt. Nullnull. Selten stand ein Ergebnis akkurater für ein Spiel. UND TOOR in Hannover!
17:54 2:4 für den BVB. Feivelinho sucht die versteckte Kamera.
17:55 Jetzt glaubt er’s und weint ein „Mitten rein ins Vergnügen“ in sein Weizen. Der BVB scheint doch noch das Siegen zu lernen.
17:55 Derweil TOOR in Köln, Anschlusstreffer für den 1. FC. Opa Neuville soll es jetzt für die Gladbacher Gäste richten.
17:57 Leverkusen in Berlin laut Ditti Dittmann „auf dem Weg, etwas besser zu werden.“ D.h. Kusen ist noch schlecht? Oder nicht mehr ganz? Wir sind verwirrt.
17:57 TOOOR in Köln!
17:57 1:3, die Runde freut sich. Grimm wundert sich, was „hier für ne Fohlen-Kacke am Start ist.“
17:58 Robert Freund, der kanadische Halbbruder des Ex-Borussen Steffen, murmelt ihn rein.
17:58 Es geht ab nach Berlin. Und bei uns ab zu Persico!
17:59 Paul Dardai haut den Ball gerade aufs Maifeld. Hat sich eben auch schon Gelb abgeholt, als er Barnetta über die Bande gehauen hat.
18:01 Ich bin übrigens sehr froh, dass mein Poldi-Gag vorhin so gut angekommen ist.
18:02 Frankfurt jetzt mit Riesen-Chance zum 2:1. Die Latte erzittert, die Kneipe springt auf … aber weiter 1:1.
18:04 Karlsruhe gegen Bielefeld. Das Spiel ist ein Witz. Christian Katongo jetzt mit Foul an der Seitenlinie gegen Ex-Nutella-Mann Görlitz. Das bisherige Highlight des Spiels.
18:06 Bochum gegen Bayern. Äußerst diesig im Ruhrstadion. Bochum kann wohl nichts mehr ausrichten.
18:07 v. Schleck beschimpft jetzt (zu Recht) den kaffeetrinkenden Akademikerfanclub der TSG Hoffenheim. Die Kneipe lässt derzeit noch Gnade vor Recht ergehen.
18:10 Dieser Dittmann versucht jetzt als Bayernfanatiker gegen Hertha zu agitieren. Lächerlich! Auf die Verzweifelungsauswechslungen (Poldi kommt!) ist hier nicht weiter einzugehen.
18:11 Tooor in Hannover! 3:4. Unsympathieträger Maiko Hanke strullt den Ball rein. Hannoverfans hier auch anwesend.
18:12 Chancen über Chancen in Frankfurt, aber …
18:12 ELFMETER in Hannover. Forsell zum 4:4. Was ist denn hier los? Achja, die Unentschiedenkrone.
18:14 Tooor in Köln. Nur noch 2:3. Spannung allerorten …
18:16 Und Toor in Karlsruhe. Man glaubt es kaum. 1:0 für Bielefeld. Ex Big Brother Star Zlatko trifft zum 1:0. „Ich vermiss dich wie die Hölle“ wird im Gästesektor angestimmt.
18:18 ELFMETAR in Köln. Und zwar für Gladbach. Wer tritt an? Bradley zittert ihn rein. G-Bach 4:2 vorne. Mondragon verzweifelt …
18:19 Platzverweis in Karlsruhe. Chris Katongo sieht den gelb-roten Katon(go).
18:19 Toor in Bochum. Will keiner wissen.
18:20 Pätti Ebert haut den Ball bei eigenem Freistoß weg. Wird dann ausgewechselt. Maximaler Zeitgewinn.
18:22 Bei Leverkusen hängen die Köpfe. Es läuft die Nachspielzeit. Lulu Favre macht das Rumpelstilzschen. Und SCHLUSSSSSSSSSSSSS. 3 Punkte für die Hertha.
18:22 Schluss auch in Köln. 2:4.
18:23 Schluss in Frankfurt 1:1. Die Eintracht hätte am Ende echt noch gewinnen können. Die zweite Halbzeit war „klasse“.
18:24 Überall Schluss. HERTHA WEITER TABELLENFÜHRER!
18:25 BVB schafft das 13. Unentschieden. Es lockt das Guinnessbuch.
18:25 Bochum hat auch gespielt.
18:26 Bielefeld mit dem Sieg in Karlsruhe. Am wilden Eber lockt jetzt dann eher die Liga zwo.
18:28 Ein kurzes Ade von Fränk von Schleck. Kollege Persico und ich bedanken uns bei allen treuen Zuschauern. Persico bricht gerade auf zum Kudamm-Autokorso. Ein Dreikampf zwischen der Hertha, Bayern und Wolfsburg bahnt sich an. Noch haben die Berliner 4 Pkt. Vorsprung. Mehr von dieser Stelle in sieben Tagen! Bis dahin, Grüezi, Adele und Bye-Bye! Ihr Mauertaktik-Team.
18:28
 

 

Autor: Fränck von Schleck

Fränck von Schleck ist in seiner Heimat eine veritable Legende. Als erster luxemburgischer Blogger überhaupt zog er aus, das gemütliche Kleinherzogtum im Herzen Europas in aller Fußballwelt bekannt zu machen. Der alte Spezi von Buli-Urgestein Jeff Strasser kann den nötigen Draht in die Beletage des internationalen Fußballs vorweisen. Oft angesprochen wird von Schleck auf die bizarren Umlautformationen in seinem Vornamen. Der uneheliche Sohn des bärbeißigen Alttrainers, Tee-Fau-Experten und Weizenanbauers Smudo L. wendete hierfür im Jahre 1994 die damals gültige Zweipunkteregel an. Der smarte Beneluchs wollte damit nach Insiderinformationen speziell in seiner Wahlheimat Berlin (Ost) günstig Sympathiepunkte hamstern. Die letzeburger Labertasche schreibt nach eigener Aussage über alles, was ihm unter die flinken Finger kommt. Saufkumpan Strasser rang ihm am Ende einer mehrtägigen Zechtour weiland das Versprechen ab, mit besonderer Inbrunst über den strauchelnden Pfälzer Traditionsverein zu berichten, bei dem Strasser einst beschäftigt war. Aber auch sonst gibt es kaum ein Thema, das vor der spitzen Feder von der Lützelburg sicher wäre.

9 Gedanken zu „Mauertakticker, 24. Spieltag“

  1. Peru ist am Start herzlich aber hart. erwarte eine huldigung im liveticker!! immerhin lasse ich die patienten warten fuer unsere HERTHA!!!!

  2. laut kicker steht poldi in der startelf und sosa wurde grad eingewechselt. seid ihr schon so betrunken???

  3. konnte gerade erst einschalten, hab mit ein paar fck-profis im garten kurzpass gespielt; bis zwei meter klappt schon ganz gut; morgen kommt 2,50 dran; nur der kleine hornig muss morgen zu hause bleiben, drischt den ball immer ins nachbargrundstück… setze ne flasche auf hand am busen!

  4. ick moechte mich hiermit von diesen satz distangziern!!!
    das geht ihnen nix an!
    habe dengue und malaria!!!
    und herthamanie

Kommentare sind geschlossen.