Mauertaktik deckt auf

Aus aktuellem Anlass berichtet Mauertaktik live aus dem Champions-League-Bunker in der Eisenacher Str.: Etwas zu auffällig verhält sich am heutigen Abend der Brasilianer Anderson Polga von Sporting Lissabon gegen die Münchener Bayern. Vor dem 1:0 durch Podolski noch eher zurückhaltend mit leichtem Fehlpass am eigenen 16er, narrt er vor dem 2:0 den eigenen Torwart, dass Prinz Peng per Fallrückzieher ins freie Tor schießen kann. Doch den Vogel schießt der Brasilianer beim 3:0 ab, macht er sich doch gar nicht mehr die Mühe, die eigene Elf mit Fehlern zu verwirren, sondern knallt die Schweinsteiger-Ecke völlig freistehend aus 5 m per schönem Scherenkick unter die eigene Latte.

Ist doch schön, denkt sich der gemeine Fußballfan. Doch Mauertaktik sieht sofort die Parallele dieser „Leistung“ zum 3.Spieltag dieser Bundesliga-Saison, an dem Herthas Steve von Bergen ebenfalls in der  Allianz-Arena das Münchener 1:0 und zwei Elfmetertore der Bayern „vorbereitet“ hat.

Jetzt gibt’s natürlich zwei Möglichkeiten: Ist Steve von Bergen in Wirklichkeit Brasilianer oder besticht der FC Bayern in jedem Spiel einen gegnerischen Verteidiger? Hat der deutsche Fußball einen neuen Skandal? Mauertaktik bleibt dran.

1 Gedanke zu „Mauertaktik deckt auf“

Kommentare sind geschlossen.