Mauertakticker, 19. Spieltag

Novum bei Mauertaktik – das UMTS-Schwert sorgte zum ersten Mal für eine reibungslose Übertragung unseres fußballbezogenen Unfugs! Alle Kommentare von Persico, Nuta und Schleck sind somit mindestens für die kommenden 238 Jahre überliefert. Die Herkunft von Andreas Beck war in dieser Ausgabe unseres Buli-Tickers nicht unbedingt das uninteressanteste Thema…

Mauertakticker, 19. Spieltag (07.02.2009) 
13:44 Und ab…
15:00 Meine lieben Damen und Herren, wir sind den Tränen nahe. Excalibur, das schwarze UMTS-Schwert, das mein Kollege Jay-Jay H. Nuta aus seiner Scheide zog, leistet hier anscheinend ganze Arbeit. WIR SIND ONLINE!
15:02 Der erste Gruß gilt dem Fan der ersten Stunde, der seine Wette gegen Kumpel Atze hiermit wohl gewonnen hat…
15:07 Noch eine knappe halbe Stunde bis zum Anpfiff. H. Nuta und Persico haben das gestrige Unentschieden ihrer Hertha vorgeblich gut verkraftet. „War ja klar“ usw. Die beiden frustrierten Erfolgsfans schwenken aber alsbald um und beleidigen mal wieder Schlecks FCK.
15:14 Was erwartet uns heute? Mit Spannung wird natürlich das Duell der Verfolger antizipiert – Schalke gegen Bremen. Verfolger im Rennen um den UI-Cup. Mal sehen, ob der neuerdings extrem stark bewollte Schaaf seinem zerrütteten Kollegen in die Flinte pinkeln kann.
15:17 So, von Schleck übergibt für die einleitenden Worte an seine beiden werten Kollegen, lehnt sich zurück und genießt die stabile Verbindung.
15:23 H. Nuta am Board. In Leverkusen stimmt Premiere-Urgestein Ecki „Kaspar“ Heuser mit neuem Gesicht auf das Spiel der Werkself gegen den VfB Stuttgart ein.
15:27 In Wolfsburg wird Okube Bukkake (o.s.ä.) eingeblendet, vielleicht trifft der Nippon-Knipser heute im VfL-Derby gegen Bochum.
15:28 In Karlsruhe gewinnen die Hausherren heute gegen den HSV (Hertha und der KSC).
15:31 In Gladbach versucht Hoffenheim, die Tabellenführung zurückgewinnen. Von Schleck faselt irgendwas von wegen „Hertha hat nicht gewonnen“. Ich glaub ihm kein Wort, gehe nachgucken und gebe ab an Persico.
15:32 Persico ist da und es geht auch schon los im Borussiapark.
15:34 Hans Meyer versucht hier eine Mischung aus Otto-Rehhagel-Taktik mit Galasek als Dellas hinter der Abwehr und einem holländischen Offensivfeuerwerk mit flinken Flügelstürmern. Mal sehen, obs klappt.
15:36 Schalke und Bremen haben inzwischen beide erfolgreich mit dem Kapitel Ernst abgeschlossen. Wer geht bei Schalke als nächstes? Rafinha, der jetzt auch laut Stiftung Warentest ein „schlechter Mensch“ ist, darf wohl bleiben.
15:37 Tooooooor in Düsseldorf! 1:0 für Fortuna. Fortuna Stuttgart. Gomez nagelt den Ball unter die Adlersche Latte. „Tiefstart“ für Leverkusen.
15:40 Toooor in Karlsruhe! 1:0 für den HSV. Premiere findets „klasse“. Der KSC „hechelt hinterher“. Bitte hecheln, aber diesmal ohne Gundis Zambo.
15:42 zurück in Gladbach. Hoffenheim muss weiter auf Hildebrand verzichten. Schambeinprellung (hihi).
15:43 Frankfurt gegen Köln mit Toto Kunde. Der Kommentator konnte seine gute Form konservieren. Bezeichnet dieses Spiel als „ICE-Derby“. Was kommt als nächstes?
15:46 Schalke gegen Bremen. Wir hoffen auf einen Hassgipfel. Die erste Klopperei deutet sich beim Zweikampf Asamoah-Fritz an. Im Spiel noch keine Wirkungstreffer.
15:49 Der KSC bei seinen Angriffsbemühungen noch zu wild hier im Park. Freis mit Fehlpass. Ich gebe jetzt aber erstmal ab an meinen werten Kollegen van Schlek …
15:49 Hansi Küpper empfängt uns mit einem Namenskalauer, der Mauertaktik alle Ehre gemacht hätte: „Rambo Vidal.“
15:50 In Düsseldorf hatten die Schwaben die Riesenchance zum 0:2. Absolute Konfusion bei Kusen sorgt für „hohen Unterhaltungswert“ (Küpper).
15:51 Tor beim VfL-Derby! 1:0 für Phaeton gegen Grubenfahrzeug. Dzeko trifft.
15:52 Die Stimmung im Vereinsheim ist noch eher mau. Als Ehrengast heute: Basti van Tasty, der Restauranttester.
15:54 Der Premieremann in Gladbach sagt: „Sie können Fußball auch arbeiten.“ Gleich heißt es hier vermutlich „noch 20 Minuten zu gehen.“
15:55 Jetzt ranken sich hier wilde Spekulationen über die Herkunft von Andreas Beck. Ostblock-Experte van Tasty sagt, dass er aus Weißrussland kommt und eigentlich „Anton Beckov“ heißt. Kein Kommentar.
15:57 Einer der letzten Pueblo-Indianer der Liga, Marcelo Bordon, begrabbelt das portugiesische Kabel 1-Maskottchen Hugo Almeida im Strafraum. Kein Elfer.
15:59 Und ganz große Szene von DJ Asa, der eine Riesenchance zum Einwurf für Bremen klärt. Klasse. Hoffentlich darf er 2010 in South Africa wieder auflegen. Und Christian Ziege kommt als Wii-Experte für die gute Stimmung mit.
16:00 Es geht zum „ICE-Derby.“ Noch immer ist die Runde nicht über diesen groben Verbalausfall hinweg. Philhellene Liberopoulos vergibt derweil Chance um Chance. Ein Mann für Otto.
16:02 Jetzt verstehen wir endlich: Liberopoulos interpretiert den Mittelstürmer seinem Namen gemäß als freier Mann – steht deswegen alle 38 Sekunden im Abseits.
16:04 Insgesamt herrscht gähnende Tristesse in den Stadien. Ähnlich wie in der Kommandozentrale. Die Synapsen wollen noch nicht so wie der Autor.
16:04 Noch eine schnelle Riesenchance für den Stuttgarter Marica, der die Murmel am langen Eck vorbeisäbelt – und schon geht’s ab zum schönen Jürgen – Nuta, übernehmen Sie!
16:07 Und TOOOR in Frankfurt. Marco Russ trifft für die Eintracht.
16:09 In Gladbach läuft sowohl bei der Borussia als auch bei den Hoffenheimern wenig zusammen. Hans Meyer tänzelt derweil vor der Trainerbank auf und ab. Langeweile pur.
16:11 Der KSC präsentiert sich erschreckend schwach, doch jetzt Großchance für den Absteiger, vergeben und Nachschuß… Aber ein namenloser Badener erzielt das Fieldgoal. Neuer Spielstand 3:1.
16:15 Was ein langweiliger Spieltag. Auch auf Schalke stümpern sich die beiden „Spitzen“-Krisenteams einen zusammen, daß einem Hören und vor allem Sehen vergeht. Frings muß sich zusammenreißen, daß er Rafinha nicht auf den Kopf tritt.
16:18 TOOOOOOR in Gladbach. Da brennt der Baum-Johann. Schußrakete und der Ball fällt tot vom Himmel. Hildebrandt-Ersatz Haas bietet sich für die Bank an. 1:0 für die Hausherren. Trainer Meyer runzelt die Stirn, ist offensichtlich noch nicht informiert worden. Hertha fast wieder Tabellenführer.
16:19 Jetzt in Düsseldorf. Die Bayer-Elf rennt hier dem 0:1 hinterher, aber ohne Konzept. Stutttgart macht hier auch nicht mehr als nötig. Scheint aber zu reichen.
16:31 Schlußaus, jetzt überall Halbzeit. Insgesamt wie schon erwähnt ein ganz schwacher und langweiliger Spieltag. Für die Halbzeitanalyse von Kalle „Kalle“ Rummenigge ordert von Schleck „ne schöne Portion Kartoffelbrei“. Der ist heute auch in ähnlich „guter“ Verfassung wie die Teams.
Wir nutzen die Zeit, um noch einmal auf die gestrige Partie zu blicken. Spiel war zugegebenermaßen schwach, aber was der Premiere-Mensch da rumerzählt hat, war eine gelungene Mischung aus Katastrophe und Frechheit. „Das war Blackout!“
Desweiteren wünschen wir Herbipolensis-Doc Ritschie Kampuschinski alles Gute und eine klasse Zeit in Peru. Lass krachen, Junge!
Jetzt gehts hier weiter, ich geb ab an Franco P.
16:33 Wir sind auf Schalke. Verzweifelungstat von Rutten. Die Null muss stehen! (vorne) – Kuranyi kommt.
16:35 Premiere bleibt ziemlich lange bei diesem Spiel. Dabei ist doch jetzt klar, dass es 0:0 ausgeht.
16:36 Tor in Karlsruhe! Der HSV kalt wie Hundeschnauze. 2:0.
16:38 Uuuups, bleibt doch nicht beim 0:0. 1:0 für Schalke! Höwedes macht das Tor. „Ich hol mir nen Schnaps“, schreit H. Nuta frustiert und macht es wahr.
16:39 Und wieder Toooor in Karlsruhe! 2:1 nur noch! Freis trifft nach grobem Abwehrschnitzer.
16:42 Und Platzverweis in Düsseldoof: Vidal ist der Doofe und muss gehen. Der „Rambo“ humpelt vom Feld. Freistoß für Stuttgart. Hitzlsperger führt aus: Ein Strich, der einschlägt! Toooor! Laut Premieremann in „1,60m“-Höhe. 1,40m-Knirps Adler springt verzweifelt, streckt sich und kommt einfach nicht dran ..
16:44 Und der nächste Treffer! Es geht rauf und runter und drüber! 2:2 im Wildpark, Johannes Federico mit schickem Drehschuss. Der Ausgleich!
16:45 In Gladbach ist Hans Meyer aufgewacht. Gestikuliert wild!
16:46 Tooor in Frankfurt. 1:1. Durch wen wohl? Novakovic is zurück. Auch hier jetzt wieder unentschieden.
16:49 „Hier spielen alle wieder für Bayern!“ Fatalismus pur in der Runde. von Schleck beendet inzwischen fast jeden Satz mit „… das geht gar nicht“ oder „…, ein fieser Typ!“ Jetzt darf er aber auch ans Mic!
16:50 Schleck ist in der Tat irgendwie schlecht gelaunt. Dabei gibt es gar keinen Grund, das Netz flutscht wie ein Zäppchen, der Schankraum ist gut beheizt, der Kartoffelsalat in der Pause mundete…
16:50 TOOOR in Frankfurt.
16:51 Fenin trifft unter die Latte. Mondragon legt seinen feinsten Bauchklatscher hin, seit er in der dritten Klasse wie ein Stein vom Dreier fiel.
16:51 2:1 für die Frankfurter also, die den Ausgleich der Domstädter fein konterten.
16:53 Ab nach Schalke zu Kai Dittmann. „Was macht Thomas Schaaf?“, fragt der Premiere-Feingeist wie im schlimmsten Lehrbuch. Bremen mit einem guten Angriff über die linke Seite, die Hereingabe rutscht Häuptling Bordon in der Mitte über die Bison-Mokassins, trudelt über die Latte.
16:54 Der Sprit fängt an zu wirken. Die Ulknulden Nuta und Persico haben gerade einen neuen tollen Spitznamen für die Bremer Elf ausgedacht und freuen sich wie die Schneekönige: „Knalldo.“
16:55 Ab nach Leverkusen, wo Mario Gomé Zentimeter an der Entscheidung vorbei zielt. Ganz schön bitter für die Hausherren.
16:56 UND TOOOR – Anschlusstreffer für Leverkusen aus heiterem Himmel durch Kießling. UND ab nach Gladbach, hier ist was passiert!
16:57 Elfer für Hoffenheim – doch die Entscheidung wird korrigiert. Stattdessen Gelb für eine verfrühte Frühlings-Schwalbe von O’Basi. Der Ire weint.
16:58 Der derzeitige Tabellenführer aus dem Kraichgau liegt also weiter zurück. Gladbach bangt aber um den Dreier…
16:59 Wir hören nun erst, dass Weltmeisterin Maren Meinert in Wolfsburg kommentiert. Hat mittlerweile ne Stimme wie Kristin Otto. Komisch. UND ELFER in Frankfurt!
16:59 Für die Gäste aus der Domstadt!
17:00 … die nun die Chance auf den Ausgleich haben. Vorher aber noch Rot für den Brasilianer Chris.
17:01 UND TOOOR für Köln! Novakovic trifft zum 2:2.
17:02 Dies war, dank hellseherischer Fähigkeiten des letzeburger Fußballkenners, der aktuellste Live-Post auf diesem bescheidenen Fußball-Portal.
17:04 TOOOR in Düsseldorf! Gomez trifft Leverkusen „mitten ins Herz“, drechselt Premiere. Die Entscheidung hier?
17:04 UND ROOT für den Hamburger Mladen Petric. Grüße an den Schuhplattler, der wohl gerade Comunio-bedingte Trauer trägt…
17:05 Für die verbleibenden Zeiteinheiten in den Stadien übernimmt der heute nicht ganz so ansehnliche Jürgen H. Nuta. Bitteschön…
17:09 Dankeschön. So, bevor die Liebesbekundungen überhand nehmen und der Ticker zu einem fiesen Rosamunde-Pilcher-Abklatsch verkommt, erzähl ich lieber was von Schlacke gegen Bremen. Hier nämlich die Knappen mit einer Überzahlsituation, die von Farfan kläglich vergeben wird. Hätte Kuranyi nicht schlechter machen können.
17:11 PLATZVERWEIS in Karlsruhe. Der Schauspieler von gerade eben, Marco Engelhardt, fliegt mit gelbrot vom Platz. Warum weiß keiner.
17:13 Superkrasse Chance für Hoffenheim. Die Kraichgauer stürmen wie bekloppt, aber Hansjörg Stiehl resp. Bailly entschäft einen Kopfballtorpedo aus nächster Nähe.
17:14 TOR in Wolfsburg. Schäfer schießt direkt, trifft aber Emil Dzeko, 2:0. Die Entscheidung, da leg ich mich fest.
17:16 1000-Prozentige in Frankfurt für Köln, aber übers leere Tor. Oder daneben vorbei. Ach ich weiß es nicht, jedenfalls hätte hier die Führung für die Karnevalisten fallen müssen.
17:18 TOOR in Gladbach. Admiral Wellington. „Ein bißchen Jaissle war auch noch dabei“, erklärt Premiere. Rumgestocher im Gladbacher Strafraum und der Ball ist drin. 1:1. Im Gegenzug direkt die nächste Chance durch Neuville, heute mit neuer Glatze, aber vergeben.
17:19 TOR in Düsseldorf. Khedira macht das 1:4.
17:21 TOOOOOOOOOR in Karlsruhe!! Sebastian Freis in wirklich allerletzter Sekunde per Kopf. Der Wildpark tobt wie seit Euro-Eddie-Zeiten nicht mehr. Da ist auch Schluß. Der KSC gewinnt gegen den HSV 3:2.
17:22 TOOR in Düsseldorf. 2:4 Charisteas gibt seinen Einstand und kosmetiert das Ergebnis. Hier auch Schluß.
17:23 In Gelsenkirchen spielt Schalke auf ganz ekelhafte Weise, quasi rafinhaesk, die Uhr runter. Schluß. 1:0 gegen Bremen.
17:23 In Frankfurt ist auch Schluß. 2:2 im ICE-Derby
17:24 Wolfsburg gewinnt 2:0 gegen Bochum.
17:25 Hoffenheim kann einen Punkt aus Gladbach entführen. 1:1.
17:27 Überall Schluß. Die Samstagskonferenz ist zu Ende, wir verabschieden uns. Tschüß, ciao, adieu, bis die Tage.
17:28


Autor: Fränck von Schleck

Fränck von Schleck ist in seiner Heimat eine veritable Legende. Als erster luxemburgischer Blogger überhaupt zog er aus, das gemütliche Kleinherzogtum im Herzen Europas in aller Fußballwelt bekannt zu machen. Der alte Spezi von Buli-Urgestein Jeff Strasser kann den nötigen Draht in die Beletage des internationalen Fußballs vorweisen. Oft angesprochen wird von Schleck auf die bizarren Umlautformationen in seinem Vornamen. Der uneheliche Sohn des bärbeißigen Alttrainers, Tee-Fau-Experten und Weizenanbauers Smudo L. wendete hierfür im Jahre 1994 die damals gültige Zweipunkteregel an. Der smarte Beneluchs wollte damit nach Insiderinformationen speziell in seiner Wahlheimat Berlin (Ost) günstig Sympathiepunkte hamstern. Die letzeburger Labertasche schreibt nach eigener Aussage über alles, was ihm unter die flinken Finger kommt. Saufkumpan Strasser rang ihm am Ende einer mehrtägigen Zechtour weiland das Versprechen ab, mit besonderer Inbrunst über den strauchelnden Pfälzer Traditionsverein zu berichten, bei dem Strasser einst beschäftigt war. Aber auch sonst gibt es kaum ein Thema, das vor der spitzen Feder von der Lützelburg sicher wäre.

5 Gedanken zu „Mauertakticker, 19. Spieltag“

  1. Comeback des Tages übrigens auf Leverkusens Bank – Die Schlapperhose ist zurück!!!

  2. Samstag, Bundesliga, Löwenbräu, Föhn, Nebel und ein Mauertaktiker der keine technische Probleme hat…ein herrlicher Tag …

  3. Rot für Petric… die spinnen die … äh … Schiedrichter… Warum ist der Nuta nicht ansehlich?

  4. ist da heute wieder stimmung drin, nur stinkbaer fehlt, die alte partynudel; hab den zweireiher schon an und atze nuckelt am rotwein, feiern in den auswärtssieg gegen die franken rein

Kommentare sind geschlossen.