Mauertakticker, 18. Spieltag

„Du – hast – die – Haaaare schön!!“, schallte es Mauertaktik-Türsteher Jürgen H. Nuta entgegen, als er am gestrigen Abend die Casa del Persico betrat. Für den Rückrunden-Auftakt des Mauertaktickers legte sich der mollige Feingeist eine Frise zu, die im Vergleich Mike Werners Haarpracht hübsch aussehen lässt…

Trotz dieses Haar-Ausfalls wird der Buli-Liveticker ab 15.15 Uhr wie geplant über die Bühne gehen. Neue Technik (NKOTB-Stick oder so), neues Design, alte Besetzung: Persico, H. Nuta & Schleck. Alles Weitere hier…

Bundesliga-Liveticker 18. Spieltag

Die Euphorie der drei Mauertaktierer ist mit Füßen zu greifen. Denn morgen hat das ungeduldige Hufgescharre ein Ende. Die drei Prachthengste Persico, H. Nuta und Schleck dürfen endlich wieder aus dem Stall und raus auf die Rennbahn. Eine neue Ausgabe des Mauertaktickers steht auf dem Plan. Erster Spieltag der Rückrunde, erste Samstags-Konferenz im Neuen Jahr – das Team von Mauertaktik legt sich seit Dreikönig Kalauer zurecht, die dann morgen im Ticker verwurstet werden.

Die Paarungen lauten:

Hannover 96  –  FC Schalke 04, 1. FC Köln  –  VfL Wolfsburg, Borussia Dortmund  –  Bayer Leverkusen, Hertha BSC  –  Eintracht Frankfurt, 1899 Hoffenheim  –  Energie Cottbus und VfB Stuttgart  –  Borussia M’gladbach

Morgen um 15.15 Uhr kullert hier die Murmel! Bis dahin!

Vize-Michi ist auf Kurs (Neues von der Insel)

Ein kurzer Blick auf die aktuelle Tabelle der Premier League verschaffte Beruhigung.

Denn: Der Vize-Capitano ist auf Kurs. Rang Zwei mit dem FC Chelsea, bereits mit zwei Punkten und einem Spiel Rückstand auf ManU.

Es läuft also derzeit alles darauf hinaus, dass sich der unvollendetste Balltreter aller Zeiten am Ende dieser Spielzeit mindestens eine weitere Vizekerbe in seinen Kolben schnitzen kann.

Doch wie oft war der sympathische Loser aus Karl-Marx-Stadt eigentlich insgesamt schon Zweiter? Wollen mal sehen… „Vize-Michi ist auf Kurs (Neues von der Insel)“ weiterlesen

Als Panenka schmunzelte… (Telekolleg Elfer-Chippen)

Am Dienstag Abend der einzige Lichtblick für alle Nicht-Bayern-Fans (neutrale Beobachter gibt es ja bei Bayern-Spielen nicht – jedenfalls keine, die zu unserer Zielgruppe gehören): Die lustlose Panenka-Persiflage des frechen Fronck.

Vorweg das Original… „Als Panenka schmunzelte… (Telekolleg Elfer-Chippen)“ weiterlesen

Best of Mauertakti(c)ker (3/3)

Mauertakti(c)ker, die Dritte! Zum Abschluss unseres großen Ticker-Backflashs steht zunächst Edelfeder Jürgen „Jay-Jay“ H. Nuta im Mittelpunkt. Sticheleien zwischen den Akteuren, absurde Joki und abschließend das Spiel der Hinrunde stehen heute auf dem Tableau.

Nur noch zwei Tage bis zur Rückrunde! „Best of Mauertakti(c)ker (3/3)“ weiterlesen

Best of Mauertakti(c)ker (2/3)

Teil 2 unserer großen Ticker-Rückblende. Heute machen wir die Bekanntschaft von kundigen Premieristas, großnasigen Balltretern, ehrenwerten Freunden der Redaktion und Jugendhelden der Mauertaktierer.

Vorhang auf, Bühne frei, Leinen los und Petri heil! „Best of Mauertakti(c)ker (2/3)“ weiterlesen

Best of Mauertakti(c)ker (1/3)

Vor dem Start der Rückrunde bleibt noch Zeit zurückzublicken auf das beliebteste Format auf diesem unserem bescheidenen Zentralorgan, den Mauertakti(c)ker. Samstag für Samstag kamen Persico, H. Nuta und Schleck zu Kaffee und Bier zusammen und schossen jede Menge Live-Kalauer zu den Bundesliga-Partien auf die heimischen Web-Empfänger. Die Highlights der Hinrunde – in drei Teilen… „Best of Mauertakti(c)ker (1/3)“ weiterlesen

Hast Du Töne (VI)

Harald Juhnke war Entertainer, Moderator und Schauspieler – aber vor allem eins: ein Berliner Original. Auch seine Beiträge als Musiker sind unvergessen, unter anderem das großartige Lied Barfuß oder Lackschuh. Dieser Song wurde inzwischen von vielen Künstlern interpretiert, die beste Version ist dabei nach Meinung der Mauertaktikredaktion die Acapella-Version von Mauertakti(c)ker-Special-Guest Roy „Träger“. Aber auch einer der streitbarsten deutschen Kicker nahm sich des Liedes an. Uli Borowka tat sich 1998 mit der Bremer Punkband Dimple Minds zusammen, um eine neue Version des Klassikers aufzunehmen. Herausgekommen ist folgendes:

Tragödien – Saisonende in der J-League

Die diesjährige Saison in der J-League ging letztendlich ohne große Fußballtragödien zu Ende. Kashima sicherte sich am letzten Spieltag dann doch relativ souverän den Ligatitel, die „Traditionsvereine“ Chiba und Iwata (die allerdings erst im Relegationsspiel) konnten den Abstieg letztendlich doch vermeiden. Im letzten Spiel der Saison gewann Gamba Osaka mit 1:0-Toren im Tokyoter Nationalstadion gegen Kashiwa Reysol den Kaiserpokal. Kashiwa hat dann vielleicht die tragische Rolle in diesem Jahr, da sie sich durch den gesamten Pokal gekämpft haben um dann kurz vor Ende der Verlängerung im Finale das entscheidende Gegentor zu kassieren. Tragisch war aber wohl auch die Saison von Vegalta Sendai, die in der zweiten Division (wo es 42 Saisonspiele gibt) am Ende den dritten Platz belegten, aber in der Relegation den Aufstieg verpassten. Man darf also auf die auch in der deutschen Bundesliga wieder eingeführten Relegationsspiele gespannt sein. Es folgt eine kleine historische Betrachtung …