Mauertakti(c)ker, 14. Spieltag

Mit etwas Neuschnee auf dem Haupt melden sich Franco Persico und Fränk von Schleck vom Spandauer Weihnachtsmarkt. An der Glühweinbude gibt es – oh Wunder! – sowohl Premiere als auch WLAN. So tickern wir also heute von hier. Auch Schmuzelspekulatius Jürgen H. Nuta stößt gleich dazu. Und so kann es losgehen mit der Bezirksliga-Konferenz aus Berlins Westen. Viel Spassss!


Mauertakti(c)ker, 14. Spieltag (22.11.2008) 
15:06 Alles klar ihr hört uns? Prima. Also WLAN-mäßig ist alles in Butter…
15:08 Mit „nicht witzig“ bedenkt der ewig-grantige Jay-Jay H. Nuta diese Rubenbauer-Persiflage. Und bestellt noch ne Rutsche warmen Zimtwein. Wir lassen uns nicht beirren und stellen die heutigen Partien vor:
15:10 Funkels Concordia empfängt Hannover im altehrwürdigen Waldstadion, wo einst Muhammad Ali boxte. Heißt nun anders das Stadion. Wir wissen aber nicht wie. Funkels Stuhl wurde notdürftig zurecht geflickt, wackelt nun nicht mehr ganz so doll. Was sich bei Punktverlust heute umgehend ändern kann…
15:11 Das Spitzenspiel heute in der Allianz-Arena. Bayern empfängt Verfolger Cottbus. Würden wir Toto spielen, würden wir hier eine klare 2 tippen.
15:13 Köln gegen Hoffenheim ist die nächste Paarung. Die jecken Domstädter wollen sich Luft im Abstiegskampf verschaffen. Die Kraichgauer peilen derweil heute bei den Toren das halbe Dutzend an. Wir werden sehen…
15:15 „Herr von Bödefeld“, wie H. Nuta die Arminen aus Ostwestfalen gerne nennt, trifft auf der Alm auf Labbadias Leverkusener. Pätti Helmes setzt wieder auf Goalie-Blackouts, um sein Torkonto zu erhöhen. Bielefeld in diesem Duell ohne jede Chance, will diese aber laut EURO 88-Legende Mike Frontzeck „nutzen.“
15:16 WOB – Studdgard in der VW-Stadt. Die Runde hofft hier inständig auf einen Auswärtssieg. Grafite spitzt aber schon den Bleistift und ist zu allen Schandtaten bereit.
15:18 Kurzer Einschub: Grinsi-Klinsi – heute mit schicker Strickweste – wird gerade vor der Fortune-500-Wand interviewt. Ton noch aus. Was gefällt. Und Motzki Sammer wurde mal wieder als Experte für Fleischwunden und Verbalausfälle ins Premiere-Studio berufen. Wir sind gespannt…
15:19 Die Paarung Schalke – Gladbach komplettiert den heutigen Festtag. Slomkas Jüngern hilft hier nix außer ein Sieg. Wir tippen auf ein 1:0. Oder 0:0. Oder vielleicht 0:0. Also wenig Tore…
15:23 Nur ein kleiner Scherz natürlich, um den anwesenden Hertha-Mob (Persico, Nuta) zu verärgern. Die Hertha heute zu Gast beim VfL Bochum. Peter Neururer spekuliert auf eine Niederlage seines Lieblingsvereins (Bochum), hat schon einen Vorvertrag unterschrieben. Denn er gehört ja in die erste Liga, wie er unter der Woche versicherte.
15:24 Auch Basti Fantasti, ebenfalls passionierter Hertha-Hool, heute wieder in der Runde zu Gast. Spricht den Satz „Tor in Bochum“ vor sich hin. Damit er ihn wenigstens mal gehört hat…
15:25 Es wird langsam spannend. Noch fünf Minuten, bis der Reigen eröffnet wird. Fränk von Schleck eröffnet wie gewohnt die Runde. Später übernehmen dann Persico und H. Nuta.
15:29 Schleck muss sich noch vor dem Anpfiff ersten Verbalentgleisungen erwehren. Der wunderbare FCK wird fies beleidigt. Briegel, reagieren Sie!
15:30 Auf der Alm liegen 50 cm Neuschnee. Das Spielgerät wurde deswegen vom Schiri mit Fußbodenfarbe rot bepinselt.
15:31 Toto Kunde, der Blinde unter den einäugigen Premiere-Kommentatoren, bietet sein Oralgulasch heute aus Wolfsburg feil. Zum Sonderpreis. Passt irgendwie.
15:32 Die Spiele laufen also…
15:33 Und Kunde direkt mit dem ersten Glanzpunkt: Dzeko „so, so wichtig.“ Oh, oh, ja.
15:34 In Bochum dichter Schneefall. Keine 90 Sekunden gespielt, doch Persico und Nuta haben bereits ausgemacht, dass Hertha „drückend überlegen“ ist.
15:35 In Frankfurt treffen laut Premiere-Mann zwei Großlazarette aufeinander. „Ohne neun Verletzte“ wird hier gespielt. Es laufen je neun Gesunde auf.
15:37 „Frank Rost ist der Teufel“, wissen wir seit Bordon. Der sympathische Fundamentalist mit der Chingachkook-Frisur eben das erste Mal am Ball.
15:38 Kuranyi hat bereits die erste Riesen-Chance frei vor dem Tor vergeben. Oder war es eine Einspielung aus der vergangenen Woche? Die Runde ratlos.
15:40 In München nervt Kai Dittmann. Fronk Ribery mit neuen rosa Schuhen. „Barfuß oder Lackschuh,“ säuselt Ur-Berliner Persico. Eine Wettrunde wird gestartet, wie oft Dittmann das neue Schuhwerk des Galliers heute noch erwähnen wird.
15:41 Der gescheiterte Altphilologe H. Nuta rezitiert den lateinischen Grundwortschatz. „Halt’s Maul“, wird ihm beschieden.
15:41 Klöschen semmelt die Pille gegen den Pfosten. Hat Glück, denn vorher wurde bereits abgepfiffen.
15:42 Zehn Minuten vorbei. Noch kein Tor. Dafür der erste Giga-Zinken im Bild. Er gehört… natürlich… Rübe Kauf im Dress der Arminen.
15:44 Bielefeld, 2.865 m über NN, erlebte den heftigsten Schneefall seit der Geburt von Ben Wettervogel. Meterhoch türmt sich die weiße Pracht am Seitenrand. Die Linien wurden mit Signalfarbe nachgezogen.
15:44 Gähnende Langeweile bislang in allen Stadien.
15:45 Und mit diesem Armutszeugnis gebe ich ab an F. Persico. Möge er uns Dutzende Tore bescheren…
15:46 Hoffenheim in Köln zunächst. „Jogi“ Löw heute in der Viererkette …
15:48 Jetzt gehts lo(e)s! Toooor in Wolfsburg! Stuttgart führt durch Treffer von LANig. Gomez fällt ihm verzückt um den Hals.
15:52 Tooor für Schalke! Halil Altintop macht die Führung in der ehemals lahmen Partie in der Veltins-Arena. B-Jugendlicher Gospodarek wirkt entnervt, Ziege hat es nicht mitgekriegt, musste noch D-Mark in „Knappen“ umtauschen.
15:53 Hertha in Bochum. Schneegestöber. Nello di Martino wird in der Halbzeit mit dem Schneepflug räumen.
15:54 GELB für Rübe Kauf. Der Kampfknirps versucht ein Kampfspiel anzuzetteln …
15:56 Aber erstmal ELFMETER in/auf Schalke. Levels foult Farfan, der Peruaner verwandelt höchst selbstverliebt. zwo:null.
15:57 Tooor in Frankfurt. Manni, der Libero(poulus) zum 1:0 und direkt nach …
15:58 Bochum. TOOOOOOOOR für Hertha! 1:0 durch Ra Ra Ra Rasputin bzw. Raffael. Weiter nach…
16:01 München. Tore im Sekundentakt. 1:0 für COTTBUS! Skela bringt den Ball rein. Lucio bringt Kenntnisse aus dem Kung-Fu-Kurs in der VHS ein, trifft aber den Ball nicht. Ball geht dann haltbar ins Tor.
16:02 Gegenzug für Bayern und Ribery streichelt den Ball mit den rosa Tretern rein. Das 1:1 als direkte Antwort. :-(
16:03 Tor in Köln. DEMBABA macht das 1:0 für Hoffenheim, die jetzt ganz oben stehen. Wütende Proteste der Domspatzen.
16:04 Jetzt auch wieder Tor in Schlacke. Friend, ein guter Friend zum 1:2.
16:05 Roy Träger betritt das Vereinsheim in gelber Regenjacke. Wir warten auf doppelpassverdächtige Analysen von ihm.
16:07 TOOOOOOR in Bochum. 2:0 für Hertha. Jawollo. Kacar ist schneller als Slowmo-Fernandes und wuchtet ihn rein.
16:09 Und jetzt übernimmt Jürgen H. Nuta, in Bielefeld tut sich die Pillen-Elf schwer, von der Heimmannschaft auch wenig. Ein schwaches Spiel.
16:11 TOR in München. Martin Demichelis köpft zum Führungstreffer ein. Auf der Tribüne verweigert derweil Günter Netzer dem Rummenigge den Handschlag.
16:12 TOR in Frankfurt. Russ erhöht für die Hessen auf 2:0
16:13 TOOOOOOOOOOOOOOOOORR in Bochum. Der WAAAAHNSINN. 3:0 für die Hertha, Cicero köpft ins Tor, Hertha nun mit komfortabler Führung.
16:14 In München haben die Bayern nun das Spiel fest im Griff, sind klar überlegen.
16:16 Insgesamt nicht viel los in den Bundesligastadien, könnte am Wetter liegen oder auch nicht. Hauptsache Berlin führt. Ich korrigiere für die zweiten 45 Minuten meinen Tipp und schwenke von 2:1 auf 6:0 um.
16:18 EKELHAFT, Tor auf Schalke, schon wieder der Türke mit der schlechten Prolo-Frisur, umkurvt den alt wirkenden Gospodarek und schiebt zum 3:1 ein. Das ist hier auch der Halbzeitstand.
16:27 Überall ist Schluß. Schalke wie erwähnt 3:1,   Bielefeld erschleicht sich ein 0:0 gegen die Werkself aus Leverkusen. In Köln zur Pause 1:0 für die Gäste aus Hoffenheim, in Frankfurt 2:0 für die Gastgeber. Ist das das Ende für Dieter Hecking? Die Wolfsburger liegen gegen Stuttgart 0:1 hinten, die Bayern führen verdient 2:1 gegen die Ossis. Das wichtigste am Schluß: HAHOHE im Bochumer ReWIR-Power-Stadion, 3:0 für Hertha BSC. Ich geb ab an Schleck, der erst nicht richtg übernehmen will, da er laut eigener Aussage mit einer Studie des Premiere-Androiden Jan „Olaf“ Henkel beschäftigt ist. Aber dann kommt er doch.
16:34 Schleck wieder da. Und weiter geht’s in den Arenen.
16:36 Die Bundesligisten haben sich gegen den sympathischen Luxemburger verschworen. Kaum ist der Beneluchs am Tastenbrett, geht wieder mal gar nix in den Stadien.
16:38 Basti behauptet, dass der „Beneluchs“ nach Luchs riecht. Frechheit. Und stimmt nicht.
16:38 Nun immerhin ein Platzverweise während Schlecks Wache. UND EIN TOR: Leider für Wolfsburg. Wer anders als Grafite? Genau.
16:39 Und ein weiteres Tor – 1:3 – Ehrentreffer für Bochum gegen die Hertha.
16:39 Der Platzverweis war übrigens in Köln. Wen’s erwischt hat, erfahren wir nun.
16:39 Ayrton McKenna fliegt. Köln nun zu zehnt.
16:40 TOOOR in Bielefeld!
16:41 Und die Arminen treffen. Artur Wichniarek von der Eckfahne trifft flach ins lange Eck. Da hat der Torwart GAR keine Chance… Oder doch?
16:42 Wir sehen nun den Grund für McKennas Platzverweis. Ein maximal gelbwürdiges Foul wird mit glatt Rot bestraft! Derweil 3:1 Bayern, Fronk auf Klose. UND nochmal ROT in Köln!
16:43 Hoffenheims Gustavo fliegt runter. Gelb-Rot.
16:43 Nun also 10 gegen 10 in der Domstadt.
16:43 Der Premiere-DJ schon völlig konfus, gibt immer ins falsche Stadion.
16:45 Bayern hat nun alles im Griff. Cottbus hatte ca. 3 Minuten Spaß nach dem Führungstreffer und ergibt sich jetzt in sein Schicksal. Das da lautet: Absteiger. Nun kommt auch noch Branko Jelic.
16:46 Auch Schalke hält die Fohlen fein auf Distanz. Warum sitzt Günter Hetzer eigentlich in München auf der Tribüne? Er hat wohl was geahnt. Denn schon fällt das nächste TOOR in München.
16:47 Luca Toni ist’s gewesen. 4:1. Cottbus tut was fürs Torverhältnis.
16:47 Bayern-Fan Roy Träger hat genug gesehen, verlässt in Ölzeug gewandet das Vereinsheim.
16:48 Es übernimmt Franco Persico III.
16:49 Ob der packenden Partien war v. Schleck kaum vom Keyboard zu trennen. Jetzt geht es etwas ruhiger zu … nur Gelb für Jones.
16:51 Eintracht vs. 96: Huszti ist quirligster Hannoveraner, aber völlig erfolglos, jetzt sogar fast das 3:0, wieder Russ beim Kopfstoss. Zwischendurch sogar Torwartwechsel bei der Eintracht: Pröll für Nikolov. Übermut? Nein, Verletzung.
16:53 Wackelt der Herthasieg in Bochum noch? Premierereporter xy versucht es herbeizureden. Drobny aber ganz sicher. Da brennt nichts mehr an!!! *schwitz*
16:54 Toor in 4711! 2:0 für Hoffenheim, natürlich durch Ibisevic. H. Nuta schwankt zwischen Weinkrampf und Amoklauf.
16:57 Tooor in Bödefeld! Zwei null für die Hausherrn. Adler mit Assist für die Arminia. Halfar sagt „Danke!“ und frohlockt.
16:59 Premierevorzeigemikrofonmann Dittmann verbreitet hier jetzt, wie im Fieberwahn, Lobeshymnen auf den FC Bayern. Extrem unsympathisch. „… nie zu den Scheißbayern gehen“ Weiter 4:1.
17:01 Hertha täuscht geschickt Passivität vor. Bochum ist ungefährlich genug, so dass das bis jetzt gutgeht. Jetzt kommt Lusti.
17:03 Bielefeld führt tatsächlich 2:0 gegen Leverkusen. Kein Witz! Spiel verflacht hier …
17:04 NEIIIIIIIIIIIN! 2:3 in Bochum. Der Spannungbogen wird hier unnötigerweise wieder gespannt.
17:05 Tooor in Wolfsburg! 2:1 durch Grafitsche. Wolfsburg hier also doch auf der Siegerstraße. Kein Amusement hier. Ich übergebe an H. Nuta…
17:06 TOR in Köln. Abgefälschter Freistoß durch einen Kölner, nur noch 1:2.
17:07 TOR in Bielefeld. Pätti Helmes verkürzt auf 1:2. Da geht hoffentlich noch was!
17:07 TOR in Wolfsburg. Dzeko düpiert die komplette Stuttgarter Hintermannschaft und trifft zum 3:1. Die Entscheidung?
17:08 Kleiner Nachtrag: Der Kölner Torschütze war Petit. Interessant.
17:09 Was ist los mit der Hertha? Im Vereinsheim wird gezittert. Pöbel-Basti verlangt den Schlußpfiff in Bochum. Hier wären alle dafür.
17:10 ELFMETER in Frankfurt. Schiri Perl hat noch den ein oder anderen Jokus im Ärmel und schenkt Hannover einen Elfmeter.
17:12 Interessante Wende im Fall Perl ./. Frankfurt. Der Linienrichter weist seinen Chef darauf hin, daß da mal einfach wirklich gar nichts war. Es gibt statt Elfmeter für 96 Abstoß für Frankfurt. Starker Zug von Günter Perl.
17:13 TOR in Wolfsburg. Schon wieder Dzeko. Der trägt mittlerweile Turban und köpft zum 4:1 ein. Herr Veh ist dann wohl weg.
17:14 In Bielefeld haben die Leverkusener langsam mitbekommen, daß da noch was geht und stürmen wie die Wilden.
17:15 TOR in Frankfurt, die Entscheidung durch Liberopoulos 3:1.

17:15 TOR in Köln. Ibisevic macht alles klar, auch hier 3:1.
17:16 PLATZVERWEIS in Bielefeld. Der absolute Scherz. Sascha Dum kriegt glatt rot für … ja für was eigentlich?? Unglaubliche Szenen jetz hier, Bruno Labbadia außer sich.
17:17 In Frankfurt stehts übrigens 3:0 und nicht 3:1.
17:19 Wann kommt endlich der Schlußpfiff in Bochum?? Während die Hauptstädter hier noch zittern, kommt der Endstand aus Wolfsburg, da 4:1. Auch in München Schluß, 4:1. Was passiert noch in Bielefeld?
17:19 Schon 2 Minuten über der Zeit. Die Werkself stürmt nach vorne
17:21 TOR in Frankfurt. Fenin macht das 4:0. Selbst Hecking jetzt mit Galgenhumor, klatscht mit dem Torschützen ab. Fromlowitz hat in der zweiten Halbzeit nicht einen Ball gehalten. Respekt. Hier ist Schluß.
17:21 Da ist der Schlußpfiff in Bochum!!! Ganz wichtiger Auswärtssieg für die Berliner. Überall Schluß.
17:25 Eine spannende Schlußphase ist zu Ende gegangen. Die Mauertaktik-Crew verabschiedet sich und entschuldigt sich für einen Ticker, der annähernd frei von Witz war. Das wird nächste Woche besser. Versprochen.
19:28


Autor: Fränck von Schleck

Fränck von Schleck ist in seiner Heimat eine veritable Legende. Als erster luxemburgischer Blogger überhaupt zog er aus, das gemütliche Kleinherzogtum im Herzen Europas in aller Fußballwelt bekannt zu machen. Der alte Spezi von Buli-Urgestein Jeff Strasser kann den nötigen Draht in die Beletage des internationalen Fußballs vorweisen. Oft angesprochen wird von Schleck auf die bizarren Umlautformationen in seinem Vornamen. Der uneheliche Sohn des bärbeißigen Alttrainers, Tee-Fau-Experten und Weizenanbauers Smudo L. wendete hierfür im Jahre 1994 die damals gültige Zweipunkteregel an. Der smarte Beneluchs wollte damit nach Insiderinformationen speziell in seiner Wahlheimat Berlin (Ost) günstig Sympathiepunkte hamstern. Die letzeburger Labertasche schreibt nach eigener Aussage über alles, was ihm unter die flinken Finger kommt. Saufkumpan Strasser rang ihm am Ende einer mehrtägigen Zechtour weiland das Versprechen ab, mit besonderer Inbrunst über den strauchelnden Pfälzer Traditionsverein zu berichten, bei dem Strasser einst beschäftigt war. Aber auch sonst gibt es kaum ein Thema, das vor der spitzen Feder von der Lützelburg sicher wäre.

1 Gedanke zu „Mauertakti(c)ker, 14. Spieltag“

  1. korrigiere gerade eine klaferz-klausur und lasse im hintergrund den ticker laufen, prima sache, „die unterwerfungen der völker gesunden nicht durch liebe“, hahaha, premierereif, atze ist schon zu fuß richtung augsburg unterwegs, wollte mein fahrrad nicht ,weile es keine clickpedale hat

Kommentare sind geschlossen.