Mauertakti(c)ker, 13. Spieltag

3, 2, 1, Tickerzeit! Jürgen H. Nuta beschrieb sich im Vorfeld mit einer etwas verqueren Metapher als „heiß wie brutzelndes Olivenöl“, verzichtete nach Eigenangaben sogar auf abendliche Aktivitäten, um alle Energien verfügbar zu haben. Auch der Lutscher von der Lützelburg, euer aller Fränk von Schleck, wird erneut seinen Mostrich beifügen. Schmerzlich vermisst wird das dritte Ticker-Urgestein Franco Persico, der mit seiner schwatz-gelben Ultra-Fraktion im Kampf Mann gegen Mann feindlichen Fans im Harz gegenübersteht. Los geht’s, aller guten Dinge sind 13!


Mauertakti(c)ker, 13. Spieltag (15.11.2008) 
11:36 Bienvenue, Grüezi und nen juten Tach an alle Ticker-Freunde! Um 15.15 Uhr rollt hier das runde Leder. Nur im übertragenen Sinne natürlich… Jay-Jay H. Nuta, die Edelfeder vom Ziegelhof, und Fränk von Schleck, der Schwippschwager von Jeff Strasser, melden sich dann mit News aus allen deutschen Stadien. Bis dahin!
15:17 Zack-Bumm, da simmer wieder! Jay-Jay H.
Nuta und Fränk von Schleck sind versammelt. Das WLAN ist mal
wieder instabil – wir bitten um Nachsicht, falls es später zu
Ausfällen kommt. Der Mob trudelt so langsam ein. Die
Mauertaktik-Follower-Gemeinde wird immer zahlreicher. Gerade stürmte
Hansa Rostock-Schlachtenbummler Thommy (aka „Die Möwe“) in
den Schankraum.
15:21 Heute mit unglaublich spannenden Partien, wie z..B. Leverkusen – Schalke, Hertha – HSV, Hoffenheim – Wolfsburg, Gladbach – Bayern.
15:24 Mit Spannung wird auch erwartet, wie die Schiri-Schelte von „Kloppo“ Klopp heute ausfällt.
Weniger spannend sicherlich Stuttgart gegen Herr von Bödefeld und Cottbus gegen den KSC („Hertha und der KSC!!“)
15:27 Die Klippschule hat Ausgang: An den Nebentisch hat sich gerade ein -nennen wir ihn – Mann gesetzt, der mit wirren Fangesängen Unruhe in den Schankraum brachte. Offensichtlich ein BVB-Fan. Stimmung ja, aber dann doch bitte für den richtigen Verein.
15:29 Der Premiere-Ausblick in die Stadien zeigt ganz klar, daß die Party heute im Berliner Olympiastadion rockt! Mein Tipp 2:1 für die Hertha. Fränk von Schleck würdigt diesen Tipp mit belustigtem Kopfschütteln. Noch lacht er…
15:30 1:0 für Hoffenheim, Compper gewinnt die Platzwahl. Stark.
15:31 Leverkusen empfängt Schalke, B04 gegen S04 aka Kunst gegen Krempel.
15:32 Ich brauch Bier, meine Fleischerfinger lassen sich noch nicht so richtig kontrollieren, daher geb ich ab an Schleck.
15:33 Und ab zum Duell von Netzer, Heynckes und Vogts gegen Maier, Beckenbauer, Müller. Wir sind also in Gladbach, wie die Älteren unter uns wissen. Hier ist der wieder erstarkte FC Bollywood zu Gast.
15:34 Hansi Küpper wurde von Premiere für das Schlagerspiel auf dem Bökelberg abgestellt.
15:35 Wollen mal sehen, ob der kleine Naseweis Marko Marin auch den großen Bayern ein Schnippchen schlagen kann.
15:36 Und schon geht’s ab ins Gottlieb-Daimler-Stadion. Daimler-Benz also heute mit zwei Heimspielen, denn auch in Mannheim wird ja gespielt. Dort trifft Hoffenheim auf Wolfsburg.
15:36 UND TOOOR in Dortmund!
15:37 Abwehrhüne Subotic mit seinem bereits 4. Saisontor. Die unbekannten BVB-Hools am Nebentisch zünden die ersten verbalen Bengalos. 1:0 Dortmund also gegen Funkels Eintracht.
15:38 Dochtmund nun mit Selbstbewusstsein. Setzt mit Kringe nach, will in Minute 7 bereits die Vorentscheidung. Aber abgeblockt.
15:39 Cottbus – Karlsruhe vor leeren Rängen. Achsenbruch beim RE4. Tausende Schlachtenbummler stecken fest.
15:40 H. Nuta hat einen schlimmen Verdacht. Premiere-Edelkommentator Toto Kunde wird in Berlin vermutet.
15:41 Und da sind wir auch schon in Berlin, wo Woro Woronin das 1:0 auf dem Schlappen hat. Und kläglich vergibt. „Ist das ein Arsch“, krakeelt Hertha-Frosch Nuta. Entwarnung aber immerhin: Leopold statt Kunde im Olympiastadion.
15:43 UND TOOOR für den HSV!
15:44 0:1 in Berlin! Mladen Petric, der eidgenössische Knipser „wie im Training“ (Möwe) hinein ins Glück. Kann den Ball locker im Strafraum annehmen und per lässigem Fallrückzieher einlochen. Drobny überlistet. Hertha geschockt.
15:45 Ab geht’s nach Leverkusen, wo Wolff Fuß kommentiert. PS2-Zocker kennen ihn zur Genüge. Die Möwe mit ebenso fachmännischem wie belanglosem Schiri-Geplapper: „Schöner Rasen.“
15:46 Schalke mit Trauerflor wegen Charly Neumanns Tod. Fieser Kalauer von H. Nuta: „Rafinha denkt, er ist heut Käptn!“ Wir distanzieren uns von dieser Leichenfledderei.
15:47 Gladbach. Freistoß von „Zauberzwerg“ Marin. Kommt fein reingesegelt, aber abgewehrt von den 3,80 m großen Münchner Innenverteidigern.
15:48 Luca Toni fällt. Kein Freistoß.
15:49 Basti Fantasti, der zweite Ehrengast neben dem Flattervogel aus dem Baltikum, erquickt sich noch an Kaffee. Den trinkt er hier schwarz, um Kaffeesahne für zu Hause zu horten…
15:49 TOOOR in Dortmund!
15:50 2:0 BVB!
15:51 Fieser Ballverlust im Mittelkreis. Das Lauterer Urgestein Tamas Hajnal, der bereits einen Vorvertrag für die nächste Saison in der Pfalz unterschrieben hat, schiebt seelenruhig ein.
15:51 Im Westfalenstadion liegt Graupel auf dem Rasen. Könnte auch Konfetti sein.
15:51 TOOOR in Gladbach! 0:1 Bayern.
15:53 Philipp Lahm in WM 2006-Form, wuselt sich auf links im Strafraum durch, passt in die Mitte und da steht Luca „Impossibile“ Toni und lässt sich diese Chance nicht entgehen. Die Bayern derzeit Tabellenführer. Gratulation hierfür an den Rest der Kirmesliga!
15:53 TOOR in Mannheim!
15:53 Hoffenheim führt. Und wer könnte es gewesen sein? Ibisevic, allerdings mit Glück, denn der Ball ist abgefälscht.
15:54 H. Nuta verkaufte Ibisevic vor einigen Wochen für 7 Mio. bei Comunio. Derzeitiger Marktwert: 16 Millionen. Ärgerlich.
15:55 Immerhin schnappt die Rangnick-Elf nun den Bayern wieder die Tabellenführung weg.
15:55
15:55 Und Jejé H. Nuta übernimmt.
15:57 Und zwar in Leverkusen. Kevin Kuranschi klärt aus 5m im Leverkusener Strafraum. Das war einfach nur schlecht.
15:58 TOOOR in Dortmund. Wieder Subotic. 3:0. Der Vollklops am Nebentisch rastet komplett aus. Ein Ekeltyp.
15:58 TOOR in Mannheim. Grafite gleicht aus.
16:00 Wie von Schleck mir gerade steckt, ist „Grafitsch“ Hobbygrafiker… mein Gott, was ein Niveau
16:01 In Dortmund fast das 4:0 durch ein Eigentor. Die Mannschaft spielt eindeutig gegen Friedhelm Funkel, will den Mann ohne Eigenschaft schleunigst loswerden.
16:02 Außer Fenin, aber der verstolpert kläglich.
16:04 Hand an Busen – LEVERKUUUUSEN. TOOOOR in der BayArena, 1:0 für die Kunst. St. Kießling nach feiner Vorarbeit von Renate Auguste trifft ins Glück. Super, hier kann nämlich niemand Schalke leiden. Ja, wo denn überhaupt?!
16:05 Stuttgart gegen Bielefeld – ein Spiel, das hält, was es verspricht: extreme Langeweile. Bäh.
16:06 „Hör auf, zu phantasieren!“ wird die Möwe von Kollege Schleck zurecht gewiesen. Ich hab keine Ahnung, worum es geht, aber eins ist klar: er hat Recht.
16:06 Cottbus – KSC ähnlich verzichtbar, wie die Autos, die Opel während der 90er Jahre gebaut hat.
16:08 Rensing fällt im eigenen Strafraum, Hansi Küpper fordert Elfmeter. Was ist denn da los??
16:09 TOOOOOOR in Mannheim. Carlos Eduardo zimmert mit dem linken Standbein einen direkten Freistoß aus gutundgerne 25 m ins Torkant. Hoffenheim wieder in Front.
16:10 PöbelBasti trotz alkfreiem Weizen in Hochform.
16:11 In Gladbach die Heimmannschaft klar besser, Toni schwalbt sich um Kopf und Kragen.
16:13 TOOOR in Mannheim. „Rui“ Costa gleicht nach bösem Torwartschnitzer aus. „Alles wieder anders!“ weiß Premieremann Stach. Was er damit meint, verrät er nicht.
16:13 In Gladbach wird derweil eine der acht Gesichtsnarben von Ribery geflickt. Äußerst unschön, daher noch mal back to Schleck.
16:14 TOOR in der BayArena!
16:14 Pätti Helmes trifft und verzückt Trainer Labbadia.
16:15 Pöbelknirps Rafinha vollends bedient.
16:16 Wir sind in Berlin, wo Hertha dem Rückstand hinterher hechelt. Arnulf F. nun mit zorniger Attacke, aber abgewehrt. Der HSV hier ganz abgezockt.
16:17 Die Hertha auch äußerst dämlich. Cicero mit Rückpass zum Torwart. Ecke HSV. Und direkt danach Halbzeit.
16:18 Auch beim Duell der Kinderherzen, Hoffenheim – Wolfsburg, ist Pause. Ab nach Leverkusen, Schalke spielt hier natürlich nicht mit dem Herz sondern fein mit Gazprom auf dem Sternum.
16:19 Ein Gruß geht in die Landeshaupstadt des Freistaats, wo – wie wir gerade erfahren – Whiskeyliebhaber Maltfredo vor der Kiste hockt. Mauertakticker und BuLi-Radio: Die Krönung!
16:20 Und überall Schluss. Hornbach-Werbung.
16:22 Die Runde ist gespalten. Während Hobbyschiedsrichter Möwe sich nur über Gräfe und Co. auslässt, missfällt der restlichen Runde natürlich das Ergebnis aus Berlin. Dafür aber Schlacke fein auf Distanz. Das freut. Am meisten los mal wieder bei Hoffenheim, schon vier Tore im Carl-Benz-Stadion.
16:24 Schleck verzückt. Der äußerst ansehnliche Martin spielt bei „Anstoß“ luxemburgische Liga, nimmt immer US Rumelange oder Niederkorn. „Niederkunft“, ächzt Basti und verschwindet auf dem Abort.
16:26 Wir sehen Didi Hopp in der Wiederholung, der leicht erbost im Gourmetbereich verschwindet. Der SAP-Macher wird nochmal ein paar Variablen im Code verändern, damit seine Maschine in Hälfte Zwo wieder runder läuft.
16:27 H. Nuta trägt schon wieder unbegründeten Hass in sich. Kündigt „nackten Pimmeltanz“ an, wenn in Dortmund noch der Ausgleich fällt.
16:28 Die Möwe widmet sich derweil der dermatologischen Pflege und drückt sich Dutzende Mitesser am Tisch aus. Die Runde ist entsetzt und verbannt den Ostsee-Anrainer an die Bar.
16:28 Der Schweizer Nati-Trainer Ottmar Hitzfeld übrigens im Studio. Der Gesprächspegel im Vereinsheim aber derart hoch, dass kein Wort zu verstehen ist.
16:29 H. Nuta blättert in den Kneipen-Spieltag-Tipps. Der Glücksritter stellt fest, dass er wieder mal auf Null-Punkte-Kurs ist…
16:30 Und übernimmt prompt. Weiter also mit dem bierseligen Waffelgebäck.
16:31 Ich nutze die Pause und sende herzlichste Grüße an Familie Persico in den Harz.
16:34 In Gladbach gehts weiter, H. Küpper erzählt was von „rote Karte nicht bekommen, um die er förmlich gebettelt hat „. Wir wissen nicht, um wen es geht, sind uns aber sicher, daß nur van Bommelen gemeint sein kann.
16:35 TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOORRRR in der Muddastadt!!! ICH RASTE AUS. Cicero nach Traumkombination per Flugkopfball. WAHNSINN. So sieht die Scheiße nämlich aus. HAHOHE.
16:37 Vorarbeit kam von der Leihgabe vom FC Metz, Sofian Chahed, wie PöbelBasti weiß. Jetzt gib dem doch mal einer ein Bier.
16:40 TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOORRRR in Berlin!!! 2:1 für die Hauptstadt. Domovchiyski macht ihn rein. Nach feinster Vorarbeit von „Johann“ Nicu schiebt Raketen-Domo ein. Der Wahnsinn!!!! Ich ticker mich hier um Kopf und Kragen, meine Damen und Herren.
16:41 In Hoffenheim drängt die Heimmannschaft auf die erneute Führung.
16:43 In Stuttgart spielt Jens Lehmann mit den Ostwestfalen Katz und Maus: Erst wirft er einem Arminen-Stürmer den Ball 11 m vor dem Tor zu, um dann mit sensationeller Parade zu klären. Immer für einen Spaß zu haben, der Jens.
16:46 Ausverkauftes Haus in der Lausitz. Natürlich nicht, hier ist überhaupt nichts los,
16:47 Für die Schlußviertelstunde hat sich im Übrigen auch Roy Träger angekündigt. Kommt er oder kommt er nicht? Ich glaub nicht.
16:48 Hamburg kapituliert in Berlin, bringt jetzt Mitropa. Lächerlich.
16:50 Gladbach drückt. Die Bayern machen nur das Nötigste. Jetzt Konter, aber vergeben,, ganz schwach. Klöschen steht im Abseits. Auch auf dem Platz.
16:51 Oh nein. Gohouri tritt Franck aus France im Strafraum um. Strafstoß für die Bayern.
16:52 TOR. Ribery tritt selbst und verlädt Uwe Gospodarek. Premiere zeigt behinderte Kinder mit FCB-Schal.
16:54 Halbblut Bordon tomahawkt einen Leverkusener, Freistoß für Bayer. Aber der bringt nichts ein. Ich geb ab an Schleck.
16:55 Schalkerin Steffi Jones fliegt. Gelb-Rot wegen taktischen Foulspiels. Das war’s dann wohl für die Knappen.
16:55 Korrektur: Natürlich Leverkusener Castro runter.
16:56 Nach Foul an Jones. Schleck noch leicht verwirrt.
16:56 TOOR in Dortmund. 4:0!!
16:56 Carlos Santana mit feinem Riff.
16:56 UND TOOR in Mannheim. Hoppenheim nun 3:2 vorne!
16:57 Der gebürtige Ire O’Basi schiebt flach ein. Der Druck der Kurpfälzer wird also belohnt.
17:02 Die Runde freut sich, denn beim Stechen der Retortenvereine schneidet Golfsburg deutlich schlechter ab als die Hopp-Elf. Derweil wackelt das WLAN wieder bedenklich. Wir hoffen das Beste.
17:02 Immerhin nix passiert in den Stadien, während die Verbindung hier weg war.
17:03 In Dortmund ist der Drops gelutscht. Kloppos Mannen demütigen Funkels hilflose Truppe. Wackelt Funkels Stuhl nun wieder? Oder noch mehr? Wir werden sehen.
17:04 Große Slomo von Premiere. Ein Fan nippt andächtig am Petric-Becher. Hopp Schwiz!
17:05 Hertha verschleppt jetzt das Tempo gegen die Hanseaten. UND TOOR in Gladbach.
17:05 Nur noch 1:2!
17:06 Eher ein Zufallsprodukt. „Sowas kann man nicht trainieren“, weiß Gladbachs Chefscout J.H. Nuta. Rob Friend ist der Letzte am Ball. „Ein Freund, ein guter Freund“, wabert es durchs Rund. „Angst bei den Bayern“, orakelt Hansi Küpper.
17:06 Die Runde vermisst übrigens Kunde.
17:07 Also Premieremann Torsten, der einen hohen Ruf bei den Mauertaktierern genießt.
17:07 UND TOOOOOOOOOOOOR 2:2 in Gladbach!!!!
17:08 Kollektive Verzückung hier in Berlin (Schöneberg). Der Bayern-Hass schweißt hier wildfremde Menschen aneinander.
17:09 Und Gladbach will mehr. Nun aber TOOR in Cottbus.
17:09 1:0 für die Gastgeber. Martin klatscht. H. Nuta: „Setz Dich sofort an nen anderen Tisch!“
17:10 Der zweite Fallrückzieher des Tages. Wer genau ihn durchgeführt hat, ist der Runde unklar. Geballte Ignoranz.
17:11 Ab nach Kusen. Bordon arbeitet weiter am eigenen Platzverweis. Muss sich aber noch gedulden.
17:11 Trotz Unterzahl scheint Bayer hier nichts mehr anbrennen zu lassen.
17:12 Auch dank brachialer Gewalt. Der Leverkusener Gamer Dum 3 senst in den Gegner und sieht Gelb.
17:13 Nun aber doch TOOR für Schalke. Kevin Kurandschi mit dem Anschlusstreffer. Tolle Prognose meinerseits.
17:14 Das Schalker Tor, nach Standardsituation erzielt, war laut H. Nuta „klares Abseits.“ Stammtisch-Schiri Gintler widerspricht.
17:16 Mannheim hier. Es geht rauf und runter. Hoffenheim führt noch. Ist megaschnell. Aber auch immer wieder Wolfsburg. Gentner ist laut Stach jemand, der „Gefühl für den vielleicht entscheidenden Pass“ hat. Naja.
17:16 Ab nach Gladbach, die Gastgeber wollen den Sieg.
17:17 Das Bayern-Bollwerk hält noch.
17:17 Die Nachspielzeit läuft…
17:18 Und Luca Toni noch mit einer guten Möglichkeit nach Kroos-Flanke. Kommt mit der Tolle an den Ball. Knapp vorbei. Und Schluss in Gladbach. Es bleibt beim 2:2.
17:19 In Leverkusen Spiel auf ein Tor.
17:19 Schalke drückt ohne Ende. Pander wummst das Leder über den Querbalken,
17:19 Ein Tor von DJ Asa wurde vorhin zu Recht aberkannt.
17:20 Schluss in Stuttgart. Hier ein enttäuschendes 0:0.
17:21 Die Pillen-Elf zittert um die Tabellenführung. SCHLUSS NUN! Kusen zieht Schlacke 2:1 ab.
17:22 Und auch Schluss in Berlin. Hertha gewinnt 2:1. Doch HSVler Mitropa hatte kurz vor Schluss noch die Riesenchance, latzt die Pille ans Gebälk.
17:22 Schluss allerorten.
17:22 H. Nuta resümiert den heutigen Spieltag:
17:31 HAHOHE HERTHA BSC!!!! Ick dreh durch! Zum Rest: Bayern entgeht nach 2:0-Führung noch einer Niederlage und kann immerhin einen Punkt aus Gladbach entführen. Hätte vorher auch keiner gedacht. Leverkusen zittert sich zum Sieg gegen Schalke 05, bleibt Tabellenführer. Die Lausitzer ergaunern sich 3 Punkte zuhause gegen Karlsruhe, Stuttgart kommt nicht über ein 0:0 gegen Bielefeld hinaus. Dortmund schießt Frankfurt ab, der Rausschmiß von Friedbert Funkel nur noch eine Frage der Zeit?? Die Hoffenheimer erkämpfen sich einen durchaus verdienten Heimsieg gegen Golfsburg.
Doch was wirklich zählt: Das Berliner Olympiastadion entwickelt sich zur uneinnehmbaren Festung.
Das wars von uns, Fränk von Schleck und Jürgen H.Nuta verabschieden sich, bis zum nächsten Mal. Ciao, adieu, ade.
17:53


Autor: Fränck von Schleck

Fränck von Schleck ist in seiner Heimat eine veritable Legende. Als erster luxemburgischer Blogger überhaupt zog er aus, das gemütliche Kleinherzogtum im Herzen Europas in aller Fußballwelt bekannt zu machen. Der alte Spezi von Buli-Urgestein Jeff Strasser kann den nötigen Draht in die Beletage des internationalen Fußballs vorweisen. Oft angesprochen wird von Schleck auf die bizarren Umlautformationen in seinem Vornamen. Der uneheliche Sohn des bärbeißigen Alttrainers, Tee-Fau-Experten und Weizenanbauers Smudo L. wendete hierfür im Jahre 1994 die damals gültige Zweipunkteregel an. Der smarte Beneluchs wollte damit nach Insiderinformationen speziell in seiner Wahlheimat Berlin (Ost) günstig Sympathiepunkte hamstern. Die letzeburger Labertasche schreibt nach eigener Aussage über alles, was ihm unter die flinken Finger kommt. Saufkumpan Strasser rang ihm am Ende einer mehrtägigen Zechtour weiland das Versprechen ab, mit besonderer Inbrunst über den strauchelnden Pfälzer Traditionsverein zu berichten, bei dem Strasser einst beschäftigt war. Aber auch sonst gibt es kaum ein Thema, das vor der spitzen Feder von der Lützelburg sicher wäre.

3 Gedanken zu „Mauertakti(c)ker, 13. Spieltag“

  1. komme gerade vom radfahren mit atze zurück, aber der hatte gar kein raqd wegen privatinsolvenz, musste laufen, dafür hatte er seine clickpedale dabei

  2. Mike Sierra Foxtrot an Victor Charlie Charlie: Ist ein sehr geiler Ticker geworden. Vielen Dank auch für die Grüße. Besonders das völlig berechtigte Austicke(r)n beim 2:1 für HERTHA hat ma jut jefallen.

Kommentare sind geschlossen.